Theater und Orchester Heidelberg
Foto Susanne Reichardt

Jenifer Lary

Zurück

Die Wienerin mit Wurzeln in Tirol und Israel sammelte schon als Kind erste Bühnenerfahrung. Dreizehnjährig wurde sie an der Privatuniversität Linz angenommen. Nach dem Bachelorabschluss setzte Jenifer Lary ihre Studien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien fort, an der sie 2017 mit Auszeichnung abschloss.
Von 2017 bis 2020 war die Sopranistin Ensemblemitglied des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Görlitz. In den drei Spielzeiten sang sie wichtige Partien ihres Fachs wie Blonde (»Die Entführung aus dem Serail«), Annina (»Eine Nacht in Venedig«), Rosina (»Il Barbiere di Siviglia«), Marzelline (Ludwig van Beethovens »Fidelio«) und Adele (»Die Fledermaus«). Der Höhepunkt ihrer Görlitzer Zeit war die virtuose und selten gespielte Titelrolle Dinorah von Giacomo Meyerbeer, mit der sie großen Erfolg feierte und sogar international Aufmerksamkeit erregte.
Im Jahr 2018 gab sie ihr Hausdebüt an der Wiener Volksoper als Barbarina in Wolfgang Amadeus Mozarts Oper »Le Nozze di Figaro«, mit der sie bereits im Sommer 2017 bei den Bregenzer Festspielen debütieren konnte.
Seit der Spielzeit 2020|21 ist Jenifer Lary Ensemblemitglied am Theater und Orchester Heidelberg.