Theater und Orchester Heidelberg

Katharina Kellermann

Zurück

lebt und arbeitet in Frankfurt am Main und Hamburg. Nach Abschluss ihres Studiums am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen arbeitet sie als freischaffende Audiokünstlerin im Bereich Performance, Theater und Installation. Mit dem feministischen Kollektiv SWOOSH LIEU erarbeitet sie Übertragungen von Ästhetiken und Methoden der Medienkunst vom White Cube in die Black Box. Projekte wurden unter anderem in der Schwankhalle/Bremen und beim Junge Hunde Festival in Aarhus (DK) präsentiert. Zuletzt realisierte die Gruppe die Performance Everything but Solo, am Künstlerhaus Mousonturm (Tanzlabor_21), im Herbst 2013 entsteht eine neue Arbeit für das Festival Implantieren auf Naxos in Frankfurt. Sie ist Mitglied der Hamburger costa compagnie, die mit der Methode einer Archäologie der Gegenwart Theaterarbeiten u. a. auf Kampnagel und im Rahmen des Fleetstreet Residenz-Programms in Hamburg umsetzte. Als Theatermusikerin arbeitet sie u. a. für die Regisseure Simone Dede Ayivi und Pedro Martins Beja am Theaterhaus Hildesheim, am Ballhaus Naunynstrasse in Berlin, an den Theatern in Osnabrück und Gera, sowie am Schauspiel Frankfurt. Ihre tongestalterische Arbeit zeichnet sich dabei durch ein Verständnis von Musik und Sound als gleichberechtigtem Mittel im theatralen Prozess aus. In vielen Produktionen performt Katharina Kellerman live auf der Bühne. Als Audiokünstlerin beschäftigt sie sich mit Formen der Montage und des Samplings im Live-Set und realisiert Installationen und Hörstücke, so zum Beispiel für das Museum Judengasse in Frankfurt am Main.

2014|15

2013|14

Traces of USA
Musik und Sounddesign Fukushima, my love
Audio CONVERSION_1
Konzept und Realisation Bilder aus Morgen