Theater und Orchester Heidelberg
Foto privat

Marc Warning

Zurück

begann als Schauspieler und Designer am Rotterdamer Theater Onafhankelijk Toneel. Seine dramaturgisch und konzeptuell geprägten Entwürfe wurden 1990 mit dem Charlotte Köhler-Preis, 2011 mit dem Wijnberg Scenografieprijs des Niederländischen Theaterinstituts ausgezeichnet. Als Grafiker entwarf er Plakate und andere Druckwerke für viele Unternehmen. Rotjoch (Holland Dans Festival, 1998) markierte den Beginn einer jahrelangen Zusammenarbeit mit Guy Cassiers am Ro Theater in Rotterdam. Ab 2001 arbeitete Warning erneut als Freelancer u. a. mit Johan Simons, Matin van Veldhuizen, Gerardjan Rijnders, Emio Greco | PC, Michel van der Aa, für Musiktheater (Nederlandse Oper Amsterdam, Niederländische Reiseoper, Muziektheater Transparant) wie für berühmte Schauspielgruppen (Toneelgroep Amsterdam, Nationale Toneel, Zuidelijk Toneel). Neben Bühnenbildern entwarf Warning bspw. auch die Inneneinrichtung für das Clubhuis 7 / Lichthuis der Tilburger Versicherung Interpolis, dessen Eröffnung 2003 auf großes Echo der Fachpresse stieß. Er doziert an vielen Akademien und war von 2003 bis 2007 Berater des niederländischen Fonds für Bildende Kunst, Design und Architektur, ferner Jurymitglied des Charlotte Köhler-Preises, des Theaterafficheprijs und des Scenografieprijs. Mit Nanine Linning hat er schon 2008 im Rahmen von Dolby zusammengearbeitet.

2014|15

Bühne Echnaton

2013|14

Bühne Echnaton