Theater und Orchester Heidelberg
Foto Robert Maybach

Martin Sieghart

Zurück

Zu den vielseitigsten österreichischen Künstlern zählt Martin Sieghart. Als Dirigent weltweit gefragt, als Pädagoge Lehrer und Mentor vieler international erfolgreicher Studentinnen und Studenten, als Gründer und Intendant mehrerer Festspiele, als jahrelanger Solocellist der Wiener Symphoniker, als Organist, Korrepetitor und Moderator eigener Opern- und Orchester-Aufführungen, die er vom Klavier aus gestaltet. Zu den Orchestern, die Sieghart dirigierte, zählen unter anderen: Philharmonia Orchestra London, NHK Symphony Orchestra Tokyo, Het Rotterdams Philharmonisch Orkest, Tschaikowsky Symphonie-Orchester Moskau, die Radio Symphonie Orchester von Berlin, Stuttgart, Köln und Hannover. Sieghart studierte in Wien Dirigieren, Violoncello, Klavier und Orgel, sammelte als Solocellist der Wiener Symphoniker wertvolle musikalische Erfahrungen. 1985 wechselte er vom Cellisten zum Assistenten des Chefdirigenten Gennady Rozdetvensky. Nach einem Einspringen beim Stuttgarter Kammerorchester ernannte ihn dieses älteste Kammerorchester Deutschlands zum Chefdirigenten. 1992 übernahm er zudem die Stelle des Chefdirigenten des Linzer Bruckner Orchesters und der Linzer Oper. Mit beiden Orchestern spielte er zahlreiche CDs ein. Nach dem Ende seiner Tätigkeiten in Stuttgart und Linz erweiterte er sein künstlerisches Wirken und übernahm die Professur an der Kunstuniversität in Graz. Eine besondere Aufgabe war die Chefposition des Kammerorchesters »Spirit of Europe«. 2012 gründete er zusammen mit Susanne Thomasberger und Philipp Harnoncourt das Festival »EntarteOpera«. Seit Herbst 2016 widmet sich Marin Sieghart wieder ganz dem Dirigieren. Zahlreiche Konzerte u. a. in Deutschland, Japan, Südamerika und Italien sind fixiert. Im April 2019 wird er anlässlich der Tiroler Festspiele Erl J. S. Bachs »Matthäus-Passion« dirigieren.