Theater und Orchester Heidelberg
Foto (Ausschnitt) Jürgen Naber

Michael Adair

Zurück

Der aus Kanada stammende Bariton Michael Adair trat bereits in der Carnegie Hall, der Berliner Philharmonie und der Liederhalle Stuttgart auf und singt regelmäßig in der Kölner Philharmonie. Nach dem erfolgreichen Abschluss an der University of Toronto Opera School und dem Besuch des Opernstudios der Oper Zürich gelang es Michael Adair schnell, sich in der europäischen Oratorium-Szene zu etablieren. Regelmäßig gestaltet er die Messen, Kantaten und Passionen Bachs. Sein Repertoire umfasst ebenfalls die großen Chorwerke Händels, Brahms‘ Ein Deutsches Requiem, Berlioz‘ L’enfance du Christ, Vaughan Williams‘ A Sea Symphony, Frank Martins In terra pax und Raritäten von C. H. Graun, C. P. E. Bach, Vivaldi und Tippett. Der Bariton war unlängst als Petrus und Pontifex in der Matthäus-Passion mit der Cappella Amsterdam und den Rotterdam Philharmonics zu hören. Eine Aufführung mit ihm von Brittens The World of the Spirit wurde live im WDR übertragen. Michael Adair wirkte auch in der gefeierten Produktion von Rossinis Petite Messe solennelle mit und gastierte beim Kunstfest Weimar, bei den Bregenzer Festspielen, in der Pariser Opéra Comique, im Radialsystem Berlin und in der Opéra Dijon. In Kanada gestaltete er mit dem Toronto Mendelssohn Choir Beethovens Missa Solemnis und Bachs Magnificat führte er mit dem Bach Elgar Choir auf. Der Bariton wird in der laufenden Saison in zusammen mit Christoph Prégardien in der Kölner Philharmonie zu hören sein. Zudem wird er Vaughan Williams‘ Fantasia on Christmas Carols mit der Brüsseler ‚Choral Society‘ und Mozarts Messen mit dem Philharmonischen Chor Nürnberg aufführen.