Theater und Orchester Heidelberg
Foto (Ausschnitt) Inga Sommer

Nicole Pieper

Zurück

In Hildesheim geboren, studierte die Altistin an der Hochschule für Musik in Detmold bei den Professoren Gerhild Romberger, Thomas Quasthoff und Martin Christian Vogel. Meisterkurse bei Juliane Banse, Christa Ludwig, Dietrich Fischer-Dieskau, Cord Garben und Christoph Prégardien gaben ihr wichtige Impulse. Zahlreiche Engagements führten sie in renommierte Konzertsäle Europas, Russlands und Südamerikas, so z. B. in das Gewandhaus zu Leipzig, das Festspielhaus Baden- Baden, die Alte Oper Frankfurt, die Philharmonie in St. Petersburg und Danzig, die Hamburger Laeiszhalle, das Gulbenkian in Lissabon, das Grand Casino in Basel, in die Staatsoper Hannover und zu internationalen Festivals wie dem MDR Musiksommer, den Brühler Schlosskonzerten oder dem TON:arten Festival Sasbachwalden. Dabei arbeitete sie mit Dirigenten wie Thomas Hengelbrock, Ariel Zuckermann, Howard Arman, Andreas Spering, Jun Märkl, Benjamin Reiners, Johannes Klumpp, Karin Freist-Wissing, Kay Johannsen, Christoph Schoener, Thomas Neuhoff und Rudolf Kelber zusammen. Ihre Konzertaktivität umfasst zahlreiche Auftritte mit namhaften Klangkörpern wie dem MDR Sinfonieorchester, dem State Hermitage Orchestra, der Baltischen Philharmonie Gdansk, dem Kölner Kammerorchester, dem Kölner Bach-Verein und dem Niedersächsischen Staatsorchester. Im November gab Nicole Pieper ihr Debüt an der Staatsoper Hannover. Zukünftige Engagements beinhalten u. a. eine erneute Tournee mit Thomas Hengelbrock. Nicole Pieper ist Stipendiatin der Händelakademie in Karlsruhe und wird gefördert durch die Werner Richard-Dr. Carl Dörken-Stiftung.