Theater und Orchester Heidelberg

Philipp Oehme

Zurück

Philipp Oehme studierte nach einem ersten Engagement am Theater Junge Generation in Dresden Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Schon während der Ausbildung war er Ensemblemitglied des Theaters Bremen, wo er unter anderem in Johann Kresniks Amerika und als Max Piccolomini in Schillers Wallenstein (Regie Thomas Bischoff) zu sehen war. Anschließend war er fest am Nationaltheater Weimar engagiert, wo er Ruprecht in Der zerbrochne Krug (Regie Kai Tuchmann), Valentin in Faust I (Regie Tilman Köhler) sowie Titus in Racines Bérenice (Regie Claudia Meyer) spielte und mit den Regisseuren Konstanze Lauterbach, Nora Schlocker und Dimiter Gotscheff zusammen arbeitete. In der Spielzeit 2011/12 ist Philipp Oehme als Gast am Theater Heidelberg in retten – zerstören von Robert Woelfl (Regie Karoline Behrens) und Wermut von Katharina Schlender (Regie Laura Linnenbaum) zu sehen.

2011|12

Marian retten – zerstören
Daan Berwin Wermut