Theater und Orchester Heidelberg
Foto Christian Steiner

Samuel Hasselhorn

Zurück

Der junge Bariton Samuel Hasselhorn (*1990) ist Gewinner der Young Concert Artists Auditions in New York und 2. Preisträger des Wigmore Hall Song Competition 2015 in London und gewann im Herbst 2013 den 1. Preis beim Internationalen Schubert Wettbewerb in Dortmund. Weiterhin ist er Preisträger beim Hugo Wolf Wettbewerb 2016 in Stuttgart und beim Boulanger-Wettbewerb 2013 in Paris. In Folge dessen war er im Sommer 2014 und 2016 Stipendiat des Ravinia Music Festivals in Chicago und im Januar 2015 an der Carnegie Hall in New York zu hören. Aktuell hat Samuel Hasselhorn den Wettbewerb »Das Lied« in Heidelberg gewonnen. Der von der Manfred Lautenschläger Stiftung ausgelobte Preis ist mit einer Geldprämie verbunden und beinhaltet darüber hinaus Einladungen zu Konzertauftritten, unter anderem in Madrid und London. In der Saison 2016|17 wird Hasselhorn an der Oper Leipzig in einer Ballettproduktion der Carmina Burana zu hören sein und seine Liederabend-Debüts in New York und Washington D.C. mit Young Concert Artists geben. Außerdem wird er sein Rollendebüt als Masetto auf einer Oman-Tournee mit der Oper Lyon geben. Auf der Konzertbühne tritt der Bariton unter anderem in der Philharmonie im Gasteig in München auf und arbeitet erstmals mit Dirigenten wie Frieder Bernius, Hansjörg Albrecht und Reinhard Goebel. Liederabende führten ihn bereits nach Japan, in die USA, die Schweiz, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Deutschland. Im Rahmen von Meisterkursen erhielt Samuel Hasselhorn nach seinem Studium in Hannover wichtige musikalische Anregungen von Kiri Te Kanawa, Kevin Murphy, Prof. Thomas Quasthoff, Helen Donath, Annette Dasch, Prof. Günter Binge, Irwin Gage, Angelika Kirchschlager, Prof. Edith Wiens und Prof. Martin Brauß.

2016|17