Theater und Orchester Heidelberg

Sebastian Hannak

Zurück

Sebastian Hannak studierte Bühnen- und Kostümbild an der Kunstakademie Stuttgart bei Jürgen Rose und Martin Zehetgruber. Währenddessen verbrachte er einen Arbeitsaufenthalt bei David Hockney in Los Angeles und war als Assistent und Mitarbeiter in Darmstadt, Hamburg und Zürich u. a. bei Klaus-Michael Grüber, John Neumeier und Johann Kresnik tätig.
Seine Arbeit für Schauspiel, Musik- und Tanztheater führte Sebastian Hannak u. a. an das Forum Neues Musiktheater der Staatsoper Stuttgart unter Klaus Zehelein, wo er verschiedene Uraufführungen erarbeitete, zu der Tanzkooperation pvc, sowie dem Ballett des Staatstheater Karlsruhe. Weitere Arbeiten in Berlin, Oper Dortmund (Hamlet/Jost, 2011), Frankfurt, Freiburg, Theater der Stadt Heidelberg (La Boheme, 2007), Oper Halle (Arabische Nacht, 2009), Staatstheater Karlsruhe (Momo, 2012), Nationaltheater Mannheim (Hoffmanns Erzählungen, 2010), Prinzregententheater München (Faust, 2008 / Fairy Queen, 2009), Stuttgart, Salzburg und Zürich u. a. mit den Regisseuren Christof Nel, Michael v. z. Mühlen, Simon Solberg, Thomas Krupa und Florian Lutz.
Sebastian Hannaks Arbeiten wurden zum Raum des Jahres nominiert und mehrfach ausgestellt, u. a. auf der Prager Quadriennale 2007 im deutschen Pavillon. 2008 gestaltete Sebastian Hannak die Titelseiten der Fachzeitschrift »Die deutsche Bühne« und veröffentlichte einen Beitrag im Schwerpunktheft »Opernrecycling«. In der »Bühnentechnischen Rundschau« veröffentlichte er 2010 einen Beitrag über den Raum zu Hoffmanns Erzählungen, 2006 über den Raum zu dem Musiktheater fremd. Zudem editiert er seit 2007 eigene Bücher. Sebastian Hannak ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt und arbeitet in Heidelberg.

2012|13

Bühne und Kostüme Polifemo