Theater und Orchester Heidelberg

Susanne Ellen Kirchesch

Zurück

geboren in Essen, studierte bis zu ihrem Diplom an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin bei Anneliese Fried und arbeitete dann im Rahmen eines nebenberuflichen Aufbaustudiums mit Thomas Quasthoff.
Die junge Sopranistin nahm zudem teil an Meisterklassen von Brigitte Fassbaender und Thomas Hampson. Sie ist Preisträgerin verschiedener internationaler und nationaler Wettbewerbe (Euriade Vocal Concours, Bundeswettbewerb Gesang und Wettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg). Susanne Ellen Kirchesch gastierte bislang an der Staatsoper Berlin, Opéra National du Rhin Strasbourg, dem Theater Brandenburg und dem Landestheater Mecklenburg. In der Saison 2005|06, noch im Studium, war sie Mitglied der Jeunes Voix du Rhin der Oper Strasbourg. Im Juni 2012 sang sie die Maddalena in Händels »Resurrezione« bei den Händelfestspielen Halle mit der Lautten Compagney Berlin und Wolfgang Katschner in der Regie von Kobie van Rensburg. Sie sang verschiedene Konzerte unter Enoch zu Guttenberg, u. a. Bachs »Weihnachtsoratorium« in der Philharmonie am Gasteig in München und war mit Händels »Messias« unter Andrew Parrott bei den Herrenchiemsee Festspielen 2013 zu hören. Am Staatstheater am Gärtnerplatz in München gastierte sie 2013 mit großem Erfolg als Melody Moneymaker in der Uraufführung der Oper »Onkel Präsident« von Friedrich Cerha. In der Spielzeit 2013|14 ist sie an der Oper Halle u. a. als Pamina, Gretel sowie als Bellante in der Händel-Oper »Almira« zu hören.