Theater und Orchester Heidelberg

Sybille Witkowski

Zurück

Die Sopranistin Sybille Witkowski studierte zunächst Klarinette, bevor sie mit 21 Jahren ihre Gesangsausbildung bei Rosemarie Hagemann in Dortmund begann. 2007 setzte die Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes ihre Ausbildung an der Nürnberger Hochschule für Musik bei Kammersänger Prof. Siegfried Jerusalem fort. Mit Elizabeth Whitehouse arbeitet sie seit 2008 zusammen. Der Rundfunkchor Berlin, die Internationalen Musikfestwochen NRW, Konzerte mit der Staatskapelle Weimar und das Internationale Opernstudio am Staatstheater Nürnberg waren einige Stationen auf ihrer bisherigen künstlerischen Laufbahn. In den Spielzeiten 2009/2010 und 2010/2011 sang Sybille Witkowski als festes Ensemblemitglied des Staatstheaters Nürnberg die Gräfin in Die Hochzeit des Figaro, Rosalinde in Die Fledermaus, Lisa in Das Land des Lächelns, die Erste Dame in Die Zauberflöte und Sylva Varescú in Die Csárdásfürstin. In der Titelpartie der Csárdásfürstin debütierte die Sopranistin bereits als Mitglied des Internationalen Opernstudios. Als Erste Dame in der Zauberflöte wird Sybille Witkowski auch in der laufenden Spielzeit in Nürnberg zu erleben sein.
In Heidelberg ist sie als Gast in Las Cartas de Frida von Marcela Rodríguez zu sehen.

2011|12