Theater und Orchester Heidelberg
Violoncellistin Ann-Margriet Ziethen; Foto Ludwig Olah

Magnificat²

2. Bachchor-Konzert

Antonio Vivaldi Magnificat (RV 610)
Antonio Vivaldi Longe mala, umbrae, terrores (RV 629)
Johann Sebastian Bach Magnificat D-Dur (BWV 243)

»Meine Seele preist die Größe des Herrn, und mein Geist jubelt über Gott.« Das berühmte Marienlob über die Verkündigung ihrer Schwangerschaft durch den Erzengel Gabriel inspirierte Generationen an Komponisten zu Vertonungen. Im 2. Bachchor-Konzert werden die beiden wohl relevantesten »Magnificat«-Kantaten – Bach und Vivaldi – in direktem Vergleich zu
erleben sein. Verbunden werden die Meisterwerke durch die waghalsige Koloraturmotette als sog. introduzione »Longe mala, umbrae, terrores«, ein Erlösungsruf vom Terror der Welt, ein Ersehnen des Messias.