Theater und Orchester Heidelberg

2. Kammerkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart Trio für Klavier, Klarinette und Viola Es-Dur KV498  »Kegelstatt-Trio«
Gaspar Cassadó
Suite pour Violoncelle seul
Richard Strauss
Sonate für Violine und Klavier op. 18
Johannes Harneit
Freiheit für Violoncello und Klavier (Auszüge)Komponist für Heidelberg 2015

Richard Strauss: Von den rund 45 Kompositionen für Kammermusik erklingt im 2. Kammerkonzert mit der Sonate für Violine und Klavier sein Opus 18. Das frühe Werk ist die einzige Violinsonate, die er schrieb – und bereits ein Geniestreich! In geselliger Runde, mit Mozart selbst, und in ungewöhnlicher Instrumentation entsteht Mozarts Kegelstatt-Trio. Folglich wirkt der Ton des Stückes intim und lebt von raschen Emotionswechseln. Die Cello-Solosuite von Gaspar Cassadó, einem Kompositionsschüler von Manuel de Falla und Maurice Ravel, sowie Auszüge aus dem 2013 uraufgeführten Werk Freiheit für Violoncello und Klavier von Johannes Harneit runden das anspruchsvolle Programm ab.