Theater und Orchester Heidelberg

2. Kammerkonzert

Wolfgang Amadeus Mozart Hornquintett Es-Dur KV 407
Gioacchino Rossini Duetto D-Dur für Violoncello und Kontrabass
Ludwig van Beethoven Septett Es-Dur op. 20

Mozarts Freundschaft zum Horn-Virtuosen Ignaz Leutgeb ergab nicht nur drei Konzerte für Horn und Orchester, sondern auch das Hornquintett KV 407. Das Besondere: statt zwei Violinen ist es mit zwei Bratschen besetzt. Das kommt dem dunklen, warmen Timbre des Horns entgegen, und verleiht dem Werk eine einzigartige Klangwirkung. Gioacchino Rossini wurde 1824 in London von Bankier David Salomon um ein Duett für Cello und Kontrabass gebeten. Rossini zögerte nicht – und brachte den Esprit der Opera buffa in Mr. Salomons Dining Room. Von London nach Wien: ein Überraschungserfolg war 1799 Ludwig van Beethovens Septett. Zu seinen Lebzeiten war es das am meisten aufgeführte seiner Werke. Kein Wunder: es besticht durch großen Ideenreichtum und ein geradezu symphonisches Klangbild.