Theater und Orchester Heidelberg
Foto Annemone Taake

2. Kammerkonzert

Eugène Ysaÿe Sonate für 2 Violinen solo
Gustav Holst Suite Nr. 1 Es-Dur op. 28 arrangiert von Geoffrey Bergler
George Gershwin »Porgy and Bess«-Suite arrangiert von Luther Henderson

Der belgische Komponist Eugène Ysaÿe (1858–1931) ist auch ein großer Geiger. Für sein Instrument schreibt er herausragende Werke. Wenig bekannt ist die 1915 entstandene Sonate für zwei Violinen, deren Manuskript erst 1964 entdeckt wird. Die der belgischen Königin Elisabeth gewidmete Sonate fasziniert in ihren drei Sätzen mit einer abwechslungsreichen Musik zwischen Bach und romantischem Virtuosentum. Dazu sind beide Soloparts absolut gleichwertig gesetzt.
Die Suite Nr. 1 Es-Dur op. 28 von Gustav Holst bringt feine Blechbläser-Klänge zu Gehör. 1909 entstanden, ist sie eines der ersten und wichtigsten Werke für moderne Blasorchesterbesetzung. In einem Arrangement für Blechbläserquintett beschließt George Gershwins Suite aus der Oper »Porgy und Bess« das kammermusikalische Sonntagsprogramm.

Termine

Sa 19 Dezember
Entfällt
16.00–17.15 Uhr > Alter Saal

2. Kammerkonzert

mit Musik von Eugène Ysaÿe, Gustav Holst und George Gershwin

So 20 Dezember
Entfällt
11.00–12.15 Uhr > Alter Saal

2. Kammerkonzert

mit Musik von Eugène Ysaÿe, Gustav Holst und George Gershwin

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten