Theater und Orchester Heidelberg

22. Konzert mit Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Ouvertüre zu der opera buffa »La finta semplice« KV 51

 

Luigi Boccherini (1743-1805)
Cellokonzert Nr. 3 G-Dur G480 (Annabel Hauk)

 

Anton Stamitz (1754-1809)
Violakonzert B-Dur (Silas Zschocke)

 

Wilhelm Cramer (1746-1799)
Konzert Nr. 1 für Violine und Orchester C-Dur (Sueye Park)

 

Carl Stamitz (1745-1801)
Cellokonzert Nr. 2 A-Dur (Svenja Schmidt-Rüdt)

Eröffnung des 39. Schwetzinger Mozartfest 2014

Zum dritten Mal in Folge wird das Schwetzinger Mozartfest mit einem Konzert der Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung eröffnet, begleitet vom Philharmonischen Orchester Heidelberg unter der Leitung von Dieter Holm.
Aus dem unerschöpflichen Repertoire der legendären Mannheimer Schule kommt neben Werken der Brüder Anton und Carl Stamitz ein 200 Jahre schlummerndes Werk von Wilhelm Cramer zur Aufführung. Der Autograph wurde extra für dieses Konzert zu spielbaren Noten aufgearbeitet. Ein Cellokonzert von Boccherini, der wie Mozart keine Anstellung als Hofmusiker fand, rundet den musikalischen Reigen der Werke ab, die seinerzeit am Hofe Carl-Theodors das internationale Publikum begeisterten. Die jungen Musiker im Alter von 14 bis 17 Jahren haben sich höchst motiviert auf die Auseinandersetzung mit der Mannheimer Schule am authentischen Ort eingelassen. Ihre solistischen Interpretationen versprechen ein spannendes Musikerlebnis.