Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

3. Bachchor-Konzert

Johann Sebastian Bach: Messe in h-Moll BWV 232

Über 25 Jahre dauerte die Entstehung der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Sie stellt ein eindrucksvolles musikalisches Vermächtnis dar, das Bach 1749 nur ein Jahr vor seinem Tod vollendete. »Das größte Kunstwerk, das die Welt je gesehen hat!«, pries 1811 der Dirigent Carl Friedrich Zelter Bachs sakrale Komposition. Mit ihren komplexen Fugen, Chorteilen, Arien und der Aufführungsdauer von rund zwei Stunden übertrifft sie alle bis dahin gekannten Messvertonungen. Zudem ist sie ein weiteres Beispiel für die stilistische  Vielseitigkeit des großen Komponisten und besitzt darüber hinaus eine besondere Stellung in seinem Gesamtwerk: Die h-Moll-Messe ist als »Missa tota« Bachs einzige vollständige Vertonung des Messordinariums.

Termin

Sa 1 April
19.00 Uhr > Peterskirche

3. Bachchor-Konzert

Johann Sebastian Bach: h-Moll-Messe

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten