Theater und Orchester Heidelberg

4. Bachchor-Konzert

Richard Wagner Karfreitagszauber aus dem Bühnenweihfestspiel Parsifal


Anton Bruckner
Messe Nr. 3 f-Moll WAB 28
»Große Messe« für vier Solostimmen, Chor, Orchester und Orgel

Anton Bruckner schrieb die Messe Nr. 3 f-Moll als Auftragskomposition des k. u. k. Oberhofmeisteramtes für die Wiener Hofkapelle. Die Musiker lehnten das Werk zunächst ab – sie hielten es für unspielbar. Bruckner organisierte vier Jahre später die Uraufführung, die nach anstrengenden Proben 1872 unter des Komponisten Leitung in der Wiener Augustinerkirche stattfand. Viermal revidierte Bruckner die Messe, die nach seinem Tod dann zu einem der beliebtesten Chorwerke der Romantik wurde.