Theater und Orchester Heidelberg

Carolyn Frank and Friends

Cole Porter (1891-1964)
»Wunderbar« aus Kiss me, Kate

Harvey Schmidt (*1929)
»Try to Remember« aus The Fantasticks

Harold Arlen (1905-86)
»Somewhere over the Rainbow« aus Der Zauberer von Oz

Stephen Sondheim (*1930)
»Send in the Clowns« aus A Little Night Music

George Gershwin (1898-1937)
»I Got Rhythm« aus Girl Crazy  

Leonard Bernstein (1918-90)
»Something’s Coming«,
»One Hand One Heart«,
»A Boy Like That«,
»Somewhere«,
»Tonight«, alle aus West Side Story

»Some Other Time« aus On the Town

Robert Burns (1759-1796)
»Auld Lang Syne«, Traditionelles Lied zum Jahreswechsel

»Ich lade mir gern Gäste ein«, sagt Kammersängerin Carolyn Frank mit dem Prinzen Orlofsky aus Johann Strauss‘ Fledermaus, und lädt zusammen mit ihren Freunden zu einer bunten musikalischen Einstimmung auf den Silvesterabend – der auch ein persönliches Jubiläum einläutet: 2016 wird die im amerikanischen Georgia geborene Sängerin seit bereits 30 Jahren auf Heidelbergs Opernbühne stehen. Mit beeindruckender Vielseitigkeit sang sie fast alle bedeutenden Partien des Mezzosopranfachs, die von Dorabella in Mozarts Così fan tutte bis zu Herodias in Strauss‘ Salome und zur Titelpartie in Henzes Phaedra reichen. So prägte sie das Heidelberger Operngeschehen auf ihre persönliche Weise mit und wurde 2011 für ihre Verdienste um das Theater mit dem Titel »Kammersängerin« geehrt. Zusammen mit Irina Simmes, Zachary Wilson und anderen wird sie jazzig-schmissige, heitere und melancholische Songs aus ihrer Heimat und Arien und Duette aus Oper und Operette zum Besten geben – ein prickelnder musikalischer Apéritif vor dem Silvestersekt.

Besetzung