Theater und Orchester Heidelberg

Death Knocks / Born with the USA

Kammeroper von Christian Jost und Woody Allen
im Rahmen des Theaterspektakels Born with the USA

  • Archiv – Spielzeit 2014|15

  • US-Hospital, Kapelle

Wie ein Komet poltert sie durchs Fenster eines New Yorker Hauses hinein und mitten ins Schlafzimmer des Textilfabrikanten Nat Ackermann: Eine attraktive Dame und wie sich herausstellt – der Tod. Jetzt sofort soll Nat mitkommen ins Jenseits, wozu er mitnichten bereit ist; hat er doch, zudem bei bester Gesundheit, gerade einen lukrativen Geschäftscoup gelandet. Nat überredet den Tod zu einer Partie Gin Rommé – ein Spiel auf Leben und Tod, das dieser jämmerlich verliert …
Eine malizöse kleine Satire in jazzig angehauchten Klängen schrieb der letztjährige Komponist für Heidelberg Christian Jost mit seiner Kammeroper, und ganz im Geiste Woody Allens; denn kein anderer stand für das Stück Pate als der Filmregisseur und Meister des ironischen Blicks in die Untiefen menschlicher Psyche. In seinem Schauspiel-Sketch von 1964 nimmt Allen sich gleich das größte und schwierigste Thema der Menschheit vor – und stutzt es mit leichter Hand auf Wohnzimmergröße zurecht.
Mit der Verkleinerung zur Farce aber, die bei Christian Jost noch zum erotisch angeschrägten Duell zwischen Mann und Frau wird, fangen die Autoren den Blick unserer Industriegesellschaften auf das Sterben ein: Noch die letzten Dinge haben sich dem optimierten Funktionieren zu beugen.

Partner und Sponsoren