Theater und Orchester Heidelberg

Der Goldene Ronny

von Daniel Ratthei
Schleswig-Holsteinisches Landestheater, Regie Nora Bussenius

12+
  • Archiv – Spielzeit 2016|17

  • GastspielUraufführung

    Zwinger 3+

Nominierung JugendStückePreis

im Anschluss Publikumsgespräch

Leah und Leo besuchen die gleiche Schule – da hören die Gemeinsamkeiten jedoch schon auf. Es wirkt eher, als kämen beide von unterschiedlichen Planeten. Leah ist gut in der Schule, hat kontrollierend liebende Eltern und ist – zu ihrem Kummer und dem Spott der anderen – etwas übergewichtig. Probleme und Unglück frisst sie in sich hinein und erträumt sich eine Galaxis, in der sie die Heldin ist. Leo hat immer einen Spruch auf und einen Joint zwischen den Lippen. Er fühlt sich von seinen Eltern allein gelassen, würde das aber niemals zugeben. Lieber macht er Witze über die anderen und teilt aus, bevor er verletzt werden kann. Doch dann sollen die unsportliche Streberin und der Witze reißende Kiffer als Delegation für das Bundesland Schleswig-Holstein bei den Physics & Physical Olympics in Berlin antreten. Beide wollen dasselbe – den Goldenen Ronny gewinnen und ihn mit in den Norden nehmen. Der ungewöhnliche Wettbewerb markiert einen Wendepunkt in der gegenseitigen Wahrnehmung und vermeintliche Schwächen entpuppen sich als Stärken. Losgelöst aus ihrem familiären Kosmos und den damit verbundenen Verhaltensmustern können sich die beiden in der Freiheit der Großstadt schwerelos ganz neu begegnen – ohne ihren gewohnten Schutzanzug.

Daniel Ratthei hat ein einfühlsames Jugendstück über zwei ganz unterschiedliche Charaktere geschrieben, die auf den zweiten Blick mehr Ähnlichkeiten haben als angenommen.

Besetzung

Regie Nora Bussenius | Bühne und Kostüme Sara Morea | Dramaturgie Susanna Praetorius | Mit Flavio Kiener, Alexandra Pernkopf