Theater und Orchester Heidelberg

Der kleine Muck

Ein orientalisches Märchen nach Wilhelm Hauff von Tatjana Rese

  • Archiv – Spielzeit 2011|12

  • Opernzelt

»In Nicäa wohnt ein Mann, den man den kleinen Muck hieß.« So beginnt Wilhelm Hauffs »Geschichte von dem kleinen Muck«, die 1826 im »Märchen-Almanach« veröffentlicht wurde und von der Suche nach dem Glück erzählt. Nachdem Mucks Vater gestorben ist, vertreibt man ihn aus dem Haus und ihm bleibt nichts anderes übrig, als in die große, unbekannte, weite Welt zu ziehen. Aber offenbar passt sein gutes Herz nicht in diese Welt voller Neid und Missgunst. So trifft er auf die hinterlistige Frau Ahavzi und auf den intriganten Großwesir des Sultans, der Muck ins Gefängnis bringt. Aber der tapfere Muck lässt sich nicht beirren. Er findet magische Pantoffeln und rennt mit dem schnellsten Mann im Reich um die Wette, um Oberleibläufer des Sultans zu werden. Außerdem stehen ihm noch der Mond und ein streunender Kater zur Seite, die ihn beschützen und ermutigen, an das Gute im Menschen und vor allem an sich selbst zu glauben. Mit Klugheit, Optimismus und Fantasie geht er weiter seinen Weg und erkennt schließlich, dass das Glück manchmal genau dort auf einen wartet, wo man es nie vermutet hätte.

Besetzung