Theater und Orchester Heidelberg

Der uns durchs Gehör erquickt

Georg Friedrich Händel Neun Deutsche Arien, HWV 202–210
»Singe Seele, Gott zum Preise«, HWV 206
»Meine Seele hört im Sehen«, HWV 207
»Süßer Blumen Ambraflocken«, HWV 204
»Das zitternde Glänzen der spielenden Wellen«, HWV 203
»Künftʼger Zeiten eitler Kummer«, HWV 202
Georg Philipp Telemann (1681–1767) Kantate »Unverzagt in allem Leide«, TWV 1:1456
Dietrich Buxtehude (1637–1707) Kantate »Liebster, meine Seele saget«, BuxWV 70

Pause

Dietrich Buxtehude (1637–1707) Kantate »Singet dem Herrn ein neues Lied«, BuxWV 98
Georg Philipp Telemann (1681–1767) Kantate »Liebe, die vom Himmel stammet«, TWV 1:1044
Georg Friedrich Händel (1685–1759) Neun Deutsche Arien, HWV 202–210
»Die ihr aus dunklen Grüften«, HWV 208
»In den angenehmen Büschen«, HWV 209
»Süße Stille, sanfte Quelle«, HWV 205
»Flammende Rose, Zierde der Erden«, HWV 210

Georg Friedrich Händels »Neun Deutsche Arien« sowie Lieder, Duette und Solo-Kantaten von Georg Philipp Telemann, Dietrich Buxtehude und Vincent Lübeck stehen auf dem Programm dieses Lied-Recitals. Carly Owen und Katarina Morfa, beide Ensemblemitglieder des Theaters und Orchesters Heidelberg, werden begleitet von Johannes Zimmermann am Cembalo sowie von Lisa Kuhnert (Violine) und Beatrice Holzer-Graf (Violoncello).

Besetzung