Theater und Orchester Heidelberg

Die Prinzessin und der Pjär

von Milena Baisch
GRIPS Theater Berlin, Regie Grete Pagan

8+
  • Archiv – Spielzeit 2014|15

  • Kooperationsgastspiel
    Uraufführung

    Zwinger 3+

Mülheimer KinderStückePreis 2014

im Anschluss Publikumsgespräch

Lisasophie und Pierre gehen in dieselbe Klasse. Lisa spielt Geige und ist auf den ersten Blick ein Musterkind. Pierre hat die entscheidende Mathearbeit vergeigt. Heute. Und dann werden sie auch noch versehentlich eingeschlossen. In der Schultoilette, genauer, dem Mädchenklo. Obwohl sie sich doch gar nicht mögen! Doch in der Begegnung entdecken sie, dass sie beide unter dem Druck leiden, den Wünschen von Schule und Eltern gerecht zu werden.

Die Autorin Milena Baisch erhielt für ihren Roman Anton taucht ab den Deutschen Jugendliteraturpreis, für ihre Hörspielfassung des Romans wurde sie mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis ausgezeichnet. Mit dem GRIPS Theater hat sie nun ihr erstes Theaterstück entwickelt.
Die Regisseurin Grete Pagan arbeitete zunächst am Jungen Ensemble Stuttgart, studierte Schauspielregie in Hamburg und London und inszeniert seitdem konsequent für ein junges Publikum.

Besetzung

Regie Grete Pagan
Bühne und Kostüme Lena Hinz
Musik David Pagan
Dramaturgie Kirstin Hess
Theaterpädagogik Laura Klatt
Mit Alessa Kordeck, Roland Wolf