Theater und Orchester Heidelberg

Die Schwarze Flotte

von Anne-Kathrin Schulz
Frei nach einer Recherche von Cecilia Anesi, Frederik Richter, Giulio Rubino und David Schraven (CORRECT!V)
Theater Dortmund

  • Archiv – Spielzeit 2016|17

  • GastspielUraufführung

    Zwinger 3+

im Anschluss Publikumsgespräch

Ein Journalist begibt sich auf eine faszinierende und detektivische Abenteuerreise, um die Wahrheit über illegale Handelsrouten im Mittelmeer herauszufinden – das mare mediterraneum ist seit jeher Wirtschaftsraum und heute auch Tatort. Denn hier wird eines der zynischsten wirtschaftlichen Erfolgsmodelle der Gegenwart im Verborgenen exekutiert: Schrottreife Frachter transportieren Waffen, Drogen und Menschen, die auf der Flucht aus Kriegsgebieten bis zu 6.000 Euro für ihren Transfer bis an die italienische Küste bezahlen. Krieg ist das Schmiermittel für lohnende illegale Geschäfte mit Menschen, Waffen, Drogen zwischen Schwarzem Meer, Mittelmeer und den afrikanischen Ostküsten. Wer hinter den riesigen Frachtschiffen steckt und wohin der Profit fließt, hat der gemeinnützige Recherche-Verbund CORRECT!V 2014 und 2015 recherchiert. Für Die Schwarze Flotte begegnen sich detailliert recherchierter Journalismus und Schauspiel auf Augenhöhe – die Autorin Anne-Kathrin Schulz studierte Szenisches Schreiben an der UdK Berlin (u. a. Unter Land am JT Göttingen (UA 2001), Silly Songs am Schauspielhaus HH (UA 2003).

Mit Das goldene Zeitalter war bereits 2014 eine Inszenierung von Kay Voges beim Heidelberger Stückemarkt zu sehen.

Besetzung

Regie und Bühne Kay Voges | Kostüme Mona Ulrich | Komposition T. D. Finck von Finckenstein | Video-Art Julia Gründer, Tobias Höft, Mario Simon | Licht Sibylle Stuck | Ton Gertfried Lammersdorf | Dramaturgie Michael Eickhoff | Mit Andreas Beck 

Partner und Sponsoren