Theater und Orchester Heidelberg

Die vier Himmelsrichtungen

von Roland Schimmelpfennig

Ein Mann verunglückt mit seinem LKW, lässt die Ladung im Straßengraben liegen und überfällt anschließend einen Schnapsladen. Der andere Mann findet am Stadtrand genau diese Ladung. 400 Kartons mit Modellierballons machen ihn von einem Tag auf den anderen zu einem Kleinkünstler. Der eine kommt aus dem Norden, bringt den Regen mit und kauft sich einen Revolver, der andere kommt aus dem Süden und glaubt, er sei Perseus. Beide verlieben sich in eine junge Frau mit unheimlichen Locken. Sie arbeitet als Kellnerin, erinnert an Medusa und wird begleitet vom Westwind. Madame Oiseau, die Wahrsagerin aus dem Osten, weiß, dass sie einander zum Verhängnis werden.
Roland Schimmelpfennig, Jahrgang 1967, ist derzeit Deutschlands erfolgreichster Bühnenautor. Er wurde mehrfach ausgezeichnet und seine Stücke werden in über 40 Ländern aufgeführt.

Mit Die vier Himmelsrichtungen war das Heidelberger Schauspiel am 17. März 2012 zu Gast am Theater an der Ruhr in Mülheim.

Besetzung