Theater und Orchester Heidelberg

Eddie Aggregate oder Leben und Tod des unsterblichen Optimisten | Edis Agregatas, arba nemirštančio optimisto gyvenimas ir mirtis

von Aidas Giniotis in der Regie von Aidas Giniotis; Keistuolių teatras

Experimentelle Live-Musik in einer extravaganten Steampunk-Ausstattung, ein Theaterstück als Rockkonzert, eine Geschichte in Songs erzählt: das ist »Eddie Aggregate«, der Lebenslauf eines geheimnisvollen Jedermanns in einer dystopischen Welt.

Irgendwann in ferner postapokalyptischer Zeit findet man in unterschiedlichen Teilen der Welt Relikte eines mysteriösen Mannes – des sagenumwobenen Propheten Eddie Aggregate, berühmt für sein langes und glückliches Leben. In der freudlosen Gesellschaft der Zukunft erscheinen diese Relikte wie ein Wunder, das die Hoffnung schürt, irgendwann vielleicht wieder ein Glücksgefühl erfahren zu können. Die Forschungsreisenden aus der Zukunft begeben sich auf eine Expedition durch Eddies Lebensgeschichte, die sich als nicht mehr oder weniger tragikomisch herausstellt als diejenige jedes beliebigen Menschen.

Mit absurdem Humor und subtiler Ironie legt das Ensemble des Keistuolių teatras Song für Song, Schicht für Schicht die vielgestaltige Natur dieses ganz besonderen Lebens frei. Dabei streifen sie wie beiläufig grundsätzliche Fragen über Geburt und Tod und das dazwischen.

Besetzung

Regie Aidas Giniotis ǀ Bühne und Kostüme Ramunė Skrebūnaitė ǀ Lichtdesign Darius Malinauskas ǀ Tondesign Ignas Juzokas
Mit Aidas Giniotis, Darius Miniotas, Judita Urnikytė, Ieva Stundžytė, Jonas Šarkus, Giedrius Kiela, Gabrielius Zapalskis