Theater und Orchester Heidelberg
Foto Zoé Aubry

Frühlings Erwachen

von Lucien Haug, Schauspielhaus Zürich

14+
    Gewinner Jugendstückepreis
    Gastspiel

    Live-Stream auf dringeblieben.de

Auf Schweizerdeutsch mit deutschen Untertiteln

Wenn Jugendliche und Erwachsene zusammen über Sex sprechen, heißt es schnell – Stopp! Denn: Sex gilt als gefährlich, noch immer. Frank Wedekinds Skandalstück »Frühlings Erwachen« wurde 1891 in Berlin zensiert, in Zürich jedoch publiziert. »Frühlings Erwachen« von Suna Gürler und Lucien Haug aus dem Jahre 2020 cancelt sich selbst: »Frühlings Erwachen ist abgesagt – aber wir müssen reden.« Vom Corona-Lockdown unfreiwillig in die Isolation katapultiert, begibt sich das Team aus jungen und erwachsenen Menschen nun wieder in Berührung mit All- und Unwissenheit und stürzt sich in die Gefahrenzone von Scham, Neugierde, Experiment und verspielter Macht, die nicht nur mit sexy Posen auf Instagram oder Instant-Posensex auf Youporn zu tun hat.

Die Regisseurin Suna Gürler startete ihre Theaterlaufbahn als 13-jährige Spielerin am jungen theater basel, absolvierte ein Praxisjahr am Schauspielhaus Zürich und entzieht sich seitdem jeglichen Kategorien: Regie, Schauspiel, Tanz, Sounddesign, Schreiben und theatrale Recherche fließen in ihrer Arbeit zusammen. Seit 2019|20 ist sie Leiterin des Schauspielhaus Zürich für und mit jungen Menschen.

Stream verpasst?
Wir stellen den Abend noch einmal für 24 Stunden als Video-Stream auf dringeblieben.de zur Verfügung. »Frühlings Erwachen« (Schauspielhaus Zürich) ist online von Freitag, 7. Mai 2021, 10.00 Uhr bis Samstag, 8. Mai 2021, 10.00 Uhr.

Besetzung

Regie Suna Gürler | Bühne Moïra Gilliéron | Kostüme Ursula Leuenberger | Musik Yanik Soland, Manuel Gagneux | Licht Gerhard Patzelt | Dramaturgie Laura Paetau, Marta Piras | Mit Orell Bergkraut, Sascha Bitterli, Jasmin Gloor, Matthias Kull, Matthias Neukirch, Elmira Oberholzer, Dominik Schüepp/Timo Muttenzer

Partner und Sponsoren

  • Unterstützt durch: Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung