Theater und Orchester Heidelberg

Loulu

Eine interaktive Fiktion über rechtsextreme und antifeministische Netzwerke im Internet; onlinetheater.live und HAU Hebbel am Ufer

    Netzmarkt
    Gastspiel

    Smartphone-GameEintritt frei!

Das Smartphone-Game »Loulu« lädt Interessierte in eine interaktive Fiktion über rechtsextreme und antifeministische Netzwerke im Internet ein. Nachdem die erfolgreiche Influencerin Frida Opfer eines kalkulierten und brutalen Shitstorms war, macht sie sich zusammen mit den Spieler:innen auf die Suche nach den Hintergründen dieses Angriffs. Eines wird schnell klar: Dahinter steckt ein rechtsextremes Netzwerk, welches mit gekonnten digitalen Medienstrategien Internetnutzer:innen manipulieren und radikalisieren will. Gemeinsam macht man sich auf die Suche nach dem Strategiepapier der rechten »Bewegung« und rutscht dabei immer tiefer in den Kern des Netzwerkes …

Das onlinetheater.live ist das erste genuine Internettheater und hat sich 2016 aus einem Zusammenschluss digitalaffiner Theater- und Kunstschaffender gegründet. Es nimmt sich zum Ziel, unser digitales Zusammenleben mit künstlerischen Mitteln zu reflektieren und aktiv mitzugestalten und dabei die Grenzen zwischen verschiedenen Kunst- und Erzählformen (Theater, Film, Medienkunst usw.) zu verflüssigen.

Ausgezeichnet mit dem Amadeu Antonio Preis 2021, dem Innovationspreis von BRaVE Fair, dem Konzeptförderpreis »Digitale Dramaturgie« sowie Honorable Mention beim PLAY21.

Hinweise zur Zugänglichkeit: kostenlos verfügbar für iOS und Android, keine Untertitelung, keine Audiodeskription, in eigenem Tempo spielbar, Spieldauer: ca. 1 Stunde und 30 Minuten, Triggerwarnung am Anfang des Spiels beachten

»Loulu« können Sie nur auf Ihrem Smartphone spielen. Neuere Android-Geräte und iOS-Geräte ab 10.0 oder jünger sind dazu in der Lage. Benötigtes Speichervolumen Android: 28 MB. Benötigtes Speichervolumen iOS: 70 MB. Um zu spielen, müssen Sie sich die App »Loulu« kostenlos herunterladen und installieren. Sie finden die App im Google Play Store und im App Store.

Für das Spiel brauchen Sie eine intakte Internetverbindung. Wir empfehlen, dass Sie sich dafür an ein WLAN-Netz anschließen. Die Benutzung der App erfolgt ohne Angabe persönlicher Daten. Bitte beachten Sie die Triggerwarnung zur gewaltvollen Sprache am Anfang des Spiels.

Alle Charaktere, Plattformen und Netzwerke sind fiktiv.

Besetzung

Konzept, Dramaturgie, Regie Kathi Kraft, Toni Minge, Luzia Oppermann, Caspar Weimann
Design und Spielentwicklung Minge+Schmidt
Dramaturgie (HAU Hebbel am Ufer) Sarah Reimann
Feedback und Playtesting Jasmin Degeling, Sarah Fartuun Heinze, Mick Prinz, Marie Kristin Rodewald, Arne Vogelgesang u.a.
Mit Luzia Oppermann, Katrija Lehmann, Maxi Thienen, Alina Hidic, Otiti Engelhardt, Lily Josephin Frank, Vivi Gutheinz, Kim Patrick Biele, Sarah Palarczyk und David Krzysteczko, Margarethe Zucker, Dominik Tippelt, Mona Georgia Müller, Jacqueline Marcel Gisdol und vielen mehr

 

Partner und Sponsoren

  • Gefördert durch: Kulturstiftung des Bundes im Rahmen von dive.in Programm für digitale Interaktion