Theater und Orchester Heidelberg

Neujahrskonzert

Gioacchino Rossini (1792-1868)
Ouvertüre zur Oper La Gazza ladra

Johann Strauß (1825-1899)
»Ich lade gern mir Gäste ein«
Arie des Prinzen Orlowsky aus der Operette Die Fledermaus
Kangmin Justin Kim, Countertenor

Champagnerpolka op. 211

Josef Strauß (1827-1870)
Sphärenklänge

Jacques Offenbach (1819-1880)
Ouvertüre aus dem Ballett La gaité parisienne

»Les oiseaux dans la charmille«
Arie der Olympia aus der Oper Les Contes d’Hoffmann
Rinnat Moriah, Sopran

Pause

Johann Strauß
An der schönen blauen Donau

Éljen a Magyar

Emmerich Kálmán (1882-1953)
Die Csárdásfürstin Potpourri für Orchester

Johann Strauß
Tritsch-Tratsch-Polka op. 214

Frühlingsstimmenwalzer op. 410
Rinnat Moriah, Sopran

Jacques Offenbach
Galop infernal (Can-Can), Tanz aus der Opéra-bouffe Orphée aux enfers

Ich lade gern mir Gäste ein: Ein funkensprühendes Feuerwerk – nicht nur im dezemberkalten Nachthimmel, sondern auch im festlichen Konzertsaal – das garantiert der Jahreswechsel mit dem Philharmonischen Orchester Heidelberg in der Stadthalle und im Marguerre-Saal. Dabei werden champagnerperlende »Orchestersphärenklänge« die Begleitung des Abends sein – zum Jahresende und -beginn. Schwung, Rhythmus und Melodie versprühen rasant und nonchalant Jacques Offenbach, und ganz besonders Johann Strauß. Seine Walzer und Polkas sind schon lange Klassiker: Champagner- oder Pizzicato-Polka oder der momentan zukunftsweisende Frühlingstimmenwalzer. Es singen Rinnat Moriah und Kangmin Justin Kim, es spielt das Philharmonische Orchester Heidelberg. Die musikalische Leitung hat Elias Grandy.