Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Der brasilianische Gastchoreograf Renan Martins schafft mit »No Tears Left to Cry« eine vielseitige Reise rund um die Rückkehr des Saturn, dem astrologischen Phänomen, welches vor allem für seine tiefgreifende transformatorische Kraft bekannt ist.

Es ist das erste Mal, dass Iván Pérez als künstlerischer Leiter des Dance Theatre Heidelberg (DTH) einen internationalen Künstler mit einer abendfüllenden Produktion betraut. In einem fiktiven Clubbing-Raum wird Popmusik zum Motor der Bewegungen und die Tänzer*innen präsentieren sich als saturnische Körper, durch die verschiedene Geschichten und popkulturelle Referenzen zum Ausdruck gebracht werden. »No Tears Left to Cry« ist eine Zusammenarbeit mit dem Berliner Musiker Dø√Σ Ç@KΣ und bietet MTV Musikvideo- Einflüssen und Volkstänzen genauso eine Bühne wie persönlichen Erzählungen. Über all dem spannt sich die Frage: Wenn wir endlich wieder gemeinsam tanzen können – was wird dieser Tanz sein?

Termine

Sa 2 Oktober
Premiere
20.00 Uhr > Zwinger 1

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Mo 4 Oktober
20.00 Uhr > Zwinger 1

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Weitere Termine
Mo 18 Oktober
20.00 Uhr > Zwinger 1

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Di 19 Oktober
20.00 Uhr > Zwinger 1

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Fr 29 Oktober
20.00 Uhr > Zwinger 1

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Sa 30 Oktober
20.00 Uhr > Zwinger 1

No Tears Left to Cry

von Renan Martins

Weitere Termine
Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten

Besetzung