Theater und Orchester Heidelberg
over_zitat_01

Over my head I hear music

Ein Gospel-Fest mit Chaz’men Williams-Ali & Friends

Das Spiritual als Kunstform, aus dem die spätere Gospelmusik hervorging, ist genauso alt wie die Oper. Das überrascht zunächst. Tatsächlich haben beide Gattungen ihren Ursprung im beginnenden 17. Jahrhundert. Während in Europa Monteverdis »L’Orfeo« 1607 als erste Oper uraufgeführt wird, treffen 1619 die ersten versklavten Afrikaner*innen auf den Baumwoll- und Tabakplantagen im US-amerikanischen Virginia ein. Ihre tieftraurigen Klagegesänge, aber auch ihre lebensbejahenden, ekstatischen Jubelchöre revolutionieren die Geschichte der Kirchenmusik der Vereinigten Staaten bis heute maßgeblich. In den 1990er-Jahren erzeugte die Gospel-Bewegung mit Formationen wie den Harlem Gospel Singers oder dem Film »Sister Act« eine weltweite Euphorie, die bis heute anhält und mitreißt.
Der Opernsänger Chaz’men Williams-Ali gehört seit der Spielzeit 2019|20 fest zum Ensemble des Theaters und Orchesters Heidelberg. In St. Louis, Missouri, geboren, widmete er sich parallel zum Operngesang seit Kindesbeinen der Gospel- und Soulmusik. Gemeinsam mit dem Opernchor und weiteren Gästen lädt er ein zu einer musikalischen Reise durch die Geschichte der Spirituals. Der Ruf nach Freiheit und Gerechtigkeit der Unterdrückten wird zu einem Fest fürs Leben. Feiern Sie mit!

Leider kann »Over My Head I Hear Music« pandemiebedingt im Dezember 2020 nicht wie geplant realisiert werden.
Ein neuer Premierentermin (Frühjahr oder Sommer 2021) ist in Planung.