Theater und Orchester Heidelberg

Pippi Langstrumpf

von Astrid Lindgren
aus dem Schwedischen von Silke Hacht

6+

Annika und Tommy staunen, da hat doch endlich jemand das verfallene Haus nebenan gekauft. Hoffentlich sind es Leute mit Kindern! Doch etwas ist merkwürdig. Vor dem Haus steht ein Schild mit der Aufschrift »Villa Kunterbunt« und auf der Veranda steht tatsächlich ein Pferd! Die neue Bewohnerin des Hauses heißt Pippilotta Rollgardina Viktualia Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf – oder einfach nur Pippi. Tommy und Annika freuen sich und weil sie artige Kinder sind, möchten sie Pippis Eltern »Guten Tag!« sagen. Aber Pippis Mama ist ein Engel im Himmel und ihr Vater ein Seeräuber, der auf dem Meer unterwegs ist. Ganz allein wohnt Pippi dennoch nicht in der Villa Kunterbunt. Immerhin gibt es da noch den kleinen Onkel – das Pferd auf der Veranda – und den Affen Herrn Nilsson. Viel mehr braucht sie auch nicht, denn sie kann sehr gut auf sich allein aufpassen. Astrid Lindgren, die wohl bekannteste Kinderbuchautorin der Welt, hat mit Pippi Langstrumpf eine wunderbar starke Mädchenfigur erfunden, die die Welt von Tommy und Annika ganz schön auf den Kopf stellt.

Besetzung

Bilder


Pressestimmen

  • »Begeisterung pur im Publikum« erlebte Ingeborg Salomon und schreibt in der Rhein-Neckar-Zeitung (08.11.2016), Yvonne Kespohl reihe in ihrer »rasanten Inszenierung viele kleine Kabinettstückchen aneinander, ohne den roten Faden zu verlieren«, was die Aufführung »kurzweilig und spannend« mache. In den wechselnden Rollen präsentiere das Ensemble »strenge Polizisten, tollpatschige Einbrecher, eine verwirrte Lehrerin« die vergeblich versuchten, die von Julia Lindhorst-Apfelthaler »herrlich frech« gespielte Pippi zur Räson zu bringen, aber an deren »eiserner Kinderlogik grandios« scheiterten.

Partner und Sponsoren