Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

Pirsch

von Ivana Sokola

Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2022

Ein Stadtfest, ein Dorffest, eine Kirmes, ein Schützenfest: Jedes Fest hat Regeln. Man tanzt. Man isst. Marinka kehrt nach Jahren in ihren Heimatort zurück – und während das FEST unermüdlich vor sich hin feiert, kommen Erinnerungen hoch, an eine ganz bestimmte Festnacht, seit der Marinka nicht mehr tanzen will. Eine Nacht, die sich schwer in Worte fassen lässt. Nur ein Traum, sagt ihr Bruder. Marinka könne den Umfang der Tat nicht nennen, sagt die Polizistin. Aber Marinka will nicht länger Opfer sein, sondern Jägerin. Gemeinsam mit einem Rudel Hunde nimmt sie eine unerbittliche HATZ auf, um Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen, zwischen Rache und Schuld, zwischen Gnade und Geheul:

»Er hatte mich zum Wild gemacht / Mich zurückgesetzt in die Felder. / Aber sieh mich an: / Alle haben sich geirrt. / Ich bin Jägerin. / Ich hebe die Hand / Schau: / Alle ducken sich. / R E S P E K T nennt man das / Ihr Idioten.«

Ivana Sokola schließt 2022 den Studiengang Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin ab. Ihre Stücke wurden bereits mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, darunter der Kleist-Förderpreis für junge Dramatikerinnen und Dramatiker. Zusammen mit Jona Spreter bildet sie das Autor*innenduo Sokola//Spreter. Ivana Sokolas »Pirsch« wurde mit dem Autor*innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2022 ausgezeichnet. 2023 eröffnet die Uraufführung des Textes den 40. Stückemarkt.

Termin

Fr 28 April
Premiere

Pirsch

von Ivana Sokola

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten