Theater und Orchester Heidelberg

Wie es euch gefällt

Komödie von William Shakespeare

Deutsch von Jürgen Gosch und Angela Schanelec

Ein Herzog ist von seinem Bruder entmachtet worden und in den Ardenner Wald geflohen. Dort versammelt sich eine illustre Schar um ihn. Sie singen, dichten und diskutieren: über Sein und Schein, Theater und Wirklichkeit und über die Rückkehr aus dem Ausnahmezustand in die Realität. Rosalind, die Tochter des verbannten Herzogs, musste ebenfalls fliehen. Sie verkleidet sich als Mann, nennt sich Ganymed und kauft mit ihrer Cousine Celia und dem Narren Touchstone eine Schäferei. Hier findet sie an den Bäumen Zettel mit Liebesgedichten. Sie stammen von ihrem Geliebten Orlando, der, gleichfalls von seinem Bruder betrogen, zur Gruppe des Herzogs gestoßen ist und Rosalind nicht vergessen kann. Rosalind beginnt mit ihrem Geliebten ein raffiniertes Versteckspiel. Obendrein hat sich die Schäferin Phoebe in »Ganymed« verliebt. Wie soll das bloß enden?

Dem Melancholiker Jaques, dessen Lebensphilosophie aus Weltschmerz und Einsamkeit gemacht ist, hat Shakespeare seine berühmteste Sentenz in den Mund gelegt: »Die ganze Welt ist eine Bühne«. Mit welchem anderen als diesem Stück könnte das Schauspiel den Neubau des Heidelberger Theaters besser eröffnen? Wie es euch gefällt!