Theater und Orchester Heidelberg

Aus Holz wird Mensch

Das Junge Theater Heidelberg feierte am 3. November 2019 die Premiere von »Pinocchio« im Alten Saal. Die Abenteuergeschichte um den kleinen Holz-Jungen, welche bereits 1881 als Fortsetzungsserie erstmalig von Carlo Collodi in einem italienischen Magazin für Kinder unter dem Titel »Le avventure di Pinocchio« veröffentlicht wurde, wird in Heidelberg rasant und nah am jungen Publikum gezeigt.

Dramaturgin Josefine Rausch sprach mit Bühnenbildnerin Annette Wolf über die Entwicklung des Bühnenbildes.

Was waren für dich die Inspirationen bei der Entwicklung des Konzeptes?

Annette Wolf; Foto S. Bühler

Annette Wolf; Foto S. Bühler

Annette Wolf: Von Beginn an stand für mich der Weg − die Wandlung von Pinocchio − im Vordergrund. Von einer Holzpuppe entwickelt er sich in einen echten Menschen. Auf seiner Reise entdeckt Pinocchio, was es bedeutet, ein Mensch zu sein und entwickelt Mitgefühl. Leblose Materie wird lebendig. Mit der Bühne möchte ich das Prozesshafte, etwas Offenes und Unfertiges, ein Bild, das noch keinen Abschluss hat, zeigen.
So verwandelt sich der Raum im Laufe des Stücks ständig, es geht temporeich zu. Dabei wird uns die Arbeit mit der Drehbühne und verschiedenen Videoprojektionen helfen. Gerade auf der ästhetischen Ebene haben mich historische Bilderbücher und Tafeln interessiert, die man nutzte, um Geschichten zu erzählen. Es geht mir um bildhafte Momente − fragmentarisch, nie komplett! In diesem Sinne wird sich auch der Raum von Schwarz-Weiß und Eindimensionalität zu Farbe und Dreidimensionalität entwickeln.

Vier Stichworte: Was erwartet die jungen Zuschauer*innen?

Annette Wolf: Überraschung, Dynamik, Theater-Special-Effects, Raum für die Kreativität unserer Zuschauer*innen!

Große Verwandlungen: Kunstvolle Videoprojektionen verändern in wenigen Sekunden die Bühne, hier im Modell zu sehen; Foto Annette Wolf

Große Verwandlungen: Kunstvolle Videoprojektionen verändern in wenigen Sekunden die Bühne, hier im Modell zu sehen; Foto Annette Wolf

 

Karten für alle Vorstellungen von »Pinocchio« erhalten Sie an der Theaterkasse, unter 06221|5820 000, tickets@theater.heidelberg.de oder online im Webshop.

Familienvorstellungen am Wochenende finden statt am 16. November, 15.00 Uhr; 1. Dezember, 11.00 und 14.00 Uhr; 8. Dezember, 11.00 Uhr; 15. Dezember, 11.00 und 15.00 Uhr; 21. Dezember, 14.00 und 16.30 Uhr; 22. Dezember, 16.30 Uhr; 25. bis 27. Dezember, 15.00 Uhr; 28. Dezember, 14.00 Uhr; 29. Dezember 2019, 15.00 Uhr

Hier finden Sie weitere Wochenendtermine im Januar 2020 sowie die Termine der Vormittagsvorstellungen von »Pinocchio«.