Theater und Orchester Heidelberg
Foto Susanne Reichardt

Patenschaft Elisabeth-von-Thadden-Schule

Das Junge Theater hat für die Elisabeth-von-Thadden-Schule im Rahmen von »Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage« die Patenschaft übernommen.

Auftakt der Patenschaft war ein Projekttag am 18. Juli 2014, den Franziska-Theresa Schütz, die damalige Leiterin des Jungen Theaters, im Thadden-Gymnasium eröffnete. Außerdem leiteten die Theaterpädagoginnen des Theaters und Orchesters Heidelberg für die 8. Klassen der Schule einen Workshop zum Thema »Interkulturalität«. Zum Abschluss des Projekttages wurden die Ergebnisse der Arbeit präsentiert.

In der Spielzeit 2017|18 wurden drei ausgewählte Klassen der Elisabeth-von-Thadden-Schule Probeklassen bei Lass mal reden! , einem Projekt im Rahmen der Reihe Mitmischen!

In der Spielzeit 2018|19 erarbeiten Schüler*innen zusammen mit der Theaterpädagogik des Theater Heidelbergs in kurzen Intensiv-Workshops kleine Szenen zum Umgang mit Rassismus im Alltag. Die Ergebnisse werden im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus öffentlich auf dem Schulgelände gezeigt.

In der Spielzeit 2019|20 besuchten die Klassensprecher*innen der Schule eine Vorstellung von »Die Zertrennlichen« und sprachen anschließend mit dem Team über Themen wie Alltagsrassismus, Fremdenfeindlichkeit und Kulturelle Aneignung.