Theater und Orchester Heidelberg
array(3) { [0]=> string(89) ""https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2018/05/Auerhaus_HP1_P_9847_SB_.jpg"" [1]=> string(92) ""https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2019/05/Butterfly_OHP_Online_SR_63.jpg"" [2]=> string(81) ""https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2017/07/platzh_SZH_0364.jpg"" }
Januar
27
Heute

Im
Fokus

¡Adelante! kommt wieder!
Nur noch
bis zur Festivaleröffnung

»Denn was in diesen Tagen und Wochen geschehen ist, das werden wir nicht vergessen«
(aus »Professor Mamlock« von Friedrich Wolf, Premiere am 4. April 2020)

Am 27. Januar 2020 jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau zum 75. Mal. Um an die Opfer des beispiellosen Rassenwahns im Dritten Reich zu erinnern, wurde dieser Tag zum internationalen Gedenktag erklärt.

Auch das Theater und Orchester Heidelberg möchte mit einer Lesung aus dem Briefwechsel von Nelly Sachs und Paul Celan der Opfer des Holocaust gedenken. Musikalisch eingerahmt wird der Abend mit Klavierstücken von verfemten Komponisten, darunter Hans Gál, dessen Oper »Die Heilige Ente« im März 2020 Premiere haben wird.

Es lesen Marco Albrecht, Daniel Friedl und Katharina Quast. Am Klavier ist Claudio Novati.

Die Lesung findet am Montagabend um 20.00 Uhr im Friedrich 5 statt; der Eintritt ist frei.

Lesung zum internationalen Tag des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus +

Drei Premieren in drei Tagen: »Fidelio«, »Oleanna«, »La flauta mágica/Die Zauberflöte«

Bevor am Samstagabend die multinationale Koproduktion »La flauta mágica/Die Zauberflöte« Premiere feiert und das iberoamerikanische Theaterfestival ¡Adelante! eröffnet, haben wir noch zwei weitere Premieren im Programm:

Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens zeigen wir sein Opern-Meisterwerk »Fidelio« in einer halbszenischen Aufführung unter der musikalischen Leitung des 1. Kapellmeisters Dietger Holm. Die österreichische Sopranistin Magdalena Anna Hofmann, zuletzt mit großen Erfolgen im Wagner-Fach mit Isolde in Hagen und Sieglinde im Mindener »Ring«, gastiert als Leonore; mit ihr stehen Ipča Ramanović, James Homann, Chaz’men Williams-Ali, Wilfried Staber, Carly Owen und João Terleira auf der Bühne des Marguerre-Saals. Die Premiere am Donnerstagabend, 30. Januar 2020, beginnt um 19.30 Uhr.

Am Freitagabend folgt das Schauspiel mit »Oleanna« des US-amerikanischen Dramatikers David Mamet. Das inzwischen 25 Jahre alte Stück wirkt wie ein streitbarer Beitrag zur aktuellen #MeToo-Debatte: Ein zunächst alltägliches Zusammentreffen zwischen Professor und Studentin entwickelt sich zu einem existenziellen Machtspiel. In der Inszenierung von Florian Appelshäuser stehen Steffen Gangloff als John und Sophie Melbinger als seine Studentin Carol auf der Bühne des Zwinger 1. Beginn der Premiere am 31. Januar 2020 ist um 20.00 Uhr.

Karten für die Premieren sowie alle weiteren Vorstellungen an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, unter 06221|5820 000, tickets@theater.heidelberg.de und online im Webshop.

Drei Premieren in drei Tagen: »Fidelio«, »Oleanna«, »La flauta mágica/Die Zauberflöte« +
Theatermagazin: Die Sonderausgabe zu ¡Adelante! ist da! +
Theater auf den schönsten Bühnen der Stadt
Jetzt Karten mit Frühbucherrabatt für die Heidelberger Schlossfestspiele sichern!

Um Ihnen eine langfristige Planung Ihres Theaterbesuchs zu ermöglichen, haben wir unsere Vorverkaufsregelungen an Ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasst.

Seit 2. November 2019 können Sie Karten für alle bereits feststehenden Vorstellungen der aktuellen Spielzeit 2019|20 kaufen.
Weitere Termine sind in Planung. Über diese sowie Sonderformate und Gastspiele informieren wir Sie weiterhin in unseren Monatsspielplänen und auf unserer Homepage. Für diese zusätzlichen Termine können Sie jeweils ab 1. des Vormonats Tickets im freien Verkauf erwerben. Für Abonnent*innen besteht weiterhin die Möglichkeit, zwischen dem 1. und dem 5. des Vormonats auf ein spezielles Abo-Kontingent (nach Verfügbarkeit) zurückzugreifen. Bitte wenden Sie sich hierfür telefonisch oder per E-Mail an die Theaterkasse.

Der Vorverkauf für das iberoamerikanische Festival ¡Adelante! hat begonnen. Karten erhalten Sie online über den Webshop sowie an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, unter 06221|5820 000 oder tickets@theater.heidelberg.de.

Um Sie über Aktualisierungen bezüglich des Vorverkaufs und neue Vorstellungstermine informieren zu können, gibt es den »Vorverkaufs-Newsletter«. Zu diesem können Sie sich unter Service/Newsletter & Info-Material direkt selbst eintragen.

Vorverkauf für iberoamerikanisches Festival ¡Adelante! und alle feststehenden Vorstellungen der Spielzeit läuft +
Alle Infos zur Saison! Hier gibt es das Spielzeitheft 2019|20 zum Durchblättern. +