Theater und Orchester Heidelberg
array(2) { [0]=> string(93) ""https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2019/05/Pinocchio_Druck_SR_04_klein.jpg"" [1]=> string(84) ""https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2019/06/04.12_Online_SR_08.jpg"" }
Dezember
16
Heute

Im
Fokus

»Und wann krieg ich mein Geschenk?« Die Lametta-Abos sind da! >

Im Mozartsaal des Schwetzinger Schlosses präsentieren Carly Owen und Katarina Morfa einen Liederabend mit Werken des deutschen Barocks. Auf dem Programm unter dem Titel »Der uns durchs Gehör erquickt« stehen neben Georg Friedrich Händels »Neun Deutschen Arien« Lieder, Duette und Solo-Kantaten von Georg Philipp Telemann, Dietrich Buxtehude und Vincent Lübeck. Begleitet werden Carly Owen und Katarina Morfa von Johannes Zimmermann am Cembalo sowie von Lisa Kunert (Violine) und Beatrice Holzer-Graf (Violoncello).

Die junge walisische Sopranistin Carly Owen ist seit vergangener Spielzeit Ensemblemitglied am Theater und Orchester Heidelberg und war hier unter anderem als Gilda (»Rigoletto«), Pamina (»Die Zauberflöte«) und in der Titelrolle von Lehárs »Lustiger Witwe« zu sehen. Sie wurde am renommierten Royal College of Music in London ausgebildet und debütierte bereits im Februar 2017 am Royal Opera House Covent Garden. Carly Owen arbeitete mit Regisseuren wie Christopher Alden, Keith Warner und Max Hoehn und brillierte in unterschiedlichsten Partien aller Epochen – von Barock bis zeitgenössischer Musik. Sie ist Stipendiatin der Georg Solti Accademia di Bel Canto und Preisträgerin diverser internationaler Wettbewerbe.

Die deutsch-kubanische Mezzosopranistin Katarina Morfa gehört seit dieser Saison zum Ensemble des Theaters und Orchesters Heidelberg und stellte sich hier als Suzuki in Puccinis »Madama Butterfly« vor. Zu Beginn ihres Studiums an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin debütierte sie an der Komischen Oper Berlin in Janáčeks »Das schlaue Füchslein« als Dackel/Pepík, wo sie 2012|13 und 2013|14 Mitglied des Opernstudios war. Die ausdrucksstarke Künstlerin verfügt über ein breites musikalisches Spektrum von der Oper zum Konzert über Kammermusik, Lied und zeitgenössische Musik. Katarina Morfa ist Preisträgerin des Anneliese Rothenberger Wettbewerbs. Noch während ihres Konzertexamens trat sie 2017 ihr erstes Festengagement am Theater Osnabrück an und war dort unter anderem als Maddalena (Verdis »Rigoletto«), Emone (Tommaso Traettas »Antigona«) und Medoro (Händels »Orlando«) zu hören.

Carly_Katarina_Online_01

Carly Owen und Katarina Morfa; Foto Susanne Reichardt

Karten für den Liederabend »Der uns durchs Gehör erquickt« am Samstag, 29. Dezember 2019 um 15.oo Uhr erhalten Sie ab sofort an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, unter 06221 58 20 000, tickets@theater.heidelberg.de oder online im Webshop.

Carly Owen und Katarina Morfa mit Liedern und Duetten von Händel, Telemann, Buxtehude und Lübeck am 29. Dezember 2019 im Schloss Schwetzingen +
Der Winter in Schwetzingen erfindet sich neu
Raritäten deutscher Barockmusik begeistern im Rokokotheater

Um Ihnen eine langfristige Planung Ihres Theaterbesuchs zu ermöglichen, haben wir unsere Vorverkaufsregelungen an Ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasst.

Seit 2. November 2019 können Sie Karten für alle bereits feststehenden Vorstellungen der aktuellen Spielzeit 2019|20 kaufen.
Weitere Termine sind in Planung. Über diese sowie Sonderformate und Gastspiele informieren wir Sie weiterhin in unseren Monatsspielplänen und auf unserer Homepage. Für diese zusätzlichen Termine können Sie jeweils ab 1. des Vormonats Tickets im freien Verkauf erwerben. Für Abonnent*innen besteht weiterhin die Möglichkeit, zwischen dem 1. und dem 5. des Vormonats auf ein spezielles Abo-Kontingent (nach Verfügbarkeit) zurückzugreifen. Bitte wenden Sie sich hierfür telefonisch oder per E-Mail an die Theaterkasse.

Der Vorverkauf für das iberoamerikanische Festival ¡Adelante! hat begonnen. Karten erhalten Sie online über den Webshop sowie an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, unter 06221|5820 000 oder tickets@theater.heidelberg.de.

Um Sie über Aktualisierungen bezüglich des Vorverkaufs und neue Vorstellungstermine informieren zu können, gibt es den »Vorverkaufs-Newsletter«. Zu diesem können Sie sich unter Service/Newsletter & Info-Material direkt selbst eintragen.

Vorverkauf für iberoamerikanisches Festival ¡Adelante! und alle feststehenden Vorstellungen der Spielzeit läuft +
Die Winterausgabe der Theaterzeitung ist da! +
Alle Infos zur Saison! Hier gibt es das Spielzeitheft 2019|20 zum Durchblättern. +