Simon Labhart

Foto: Susanne Reichardt

Simon Labhart wurde 1988 in Zürich geboren und hat an der Hochschule der Künste in Bern Schauspiel studiert. 2016 schloss er den Master of Arts in Expanded Theater ab. Während seines Studiums war Simon an Theatern in Bern, Luzern, Zürich und Konstanz engagiert. Seit 2015 produziert er mit seinem Kollektiv top ten productions eigene Film- und Theaterprojekte, die auf diversen Festivals und an freien Bühnen in der Schweiz und in Deutschland zu sehen waren. Seit 2018 ist er am jungen Theater Heidelberg engagiert. Er ist Mitbegründer des Kollektivs Neuland, das in der Spielzeit 22/23 mit dem Projekt »Ja klar und am Ende ist dann eh wieder der Kapitalismus schuld« seine zweite Premiere am Theater Heidelberg feiert. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler leitete er zusammen mit Markus Strobl den Spielclub #4, welcher 2022 zum Theatertreffen der Jugend eingeladen wurde. Simon Labhart ist Mitglied der Bühnengewerkschaft GDBA und Vorsitzender im Lokalverband Heidelberg.

Aktuelle Spielzeit
Angst oder Hase
Reinhold der Stier / Friseur / Walross / Maulwurf / General Zornmüller
Die Konferenz der Tiere
Ja klar und am Ende ist dann eh wieder der Kapitalismus schuld