Jobs/Praktika/Ausbildung

Jobs

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab der Spielzeit 2024/25 (Vertragsbeginn 1. September 2024) eine Person für den Bereich Theaterpädagogik für die Sparte Schauspiel sowie für die Organisation des Teams Kunst & Vermittlung.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an.
Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit.
Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an.

Der Bereich Kunst & Vermittlung vereint sämtliche Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die entweder selbst Theater spielen oder vermittelnde Angebote zu den Produktionen wahrnehmen möchten. Dazu gehören am Theater und Orchester Heidelberg unter anderem folgende Formate: die Spielclubs, Workshops für Gruppen, die »Theaterlabore« (Workshopwochen, bei denen Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Künstler*innen zu einem Thema forschen) und das spielplanbegleitende Angebot.

Wir suchen eine offene, teamorientierte Persönlichkeit, die sowohl Freude an der theaterpädagogischen Vermittlung als auch an der Organisation der Belange des Teams Kunst & Vermittlung in den Bereichen Schauspiel, Musiktheater/Konzert sowie Koordination Junges Publikum hat.

Das Team Kunst & Vermittlung bildet mit der Theaterpädagogik sowie der Koordination Junges Publikum die wichtige Schnittstelle zwischen Theater und Publikum und schafft die Rahmenbedingungen für kulturelle Bildung.

Beschreibung der Aufgaben und Verantwortungsbereiche Theaterpädagogik

  • intensive Zusammenarbeit mit den Kooperationsschulen des Theaters und Orchesters Heidelberg
  • spielplan- und inszenierungsbegleitende Vor- und Nachbereitungen
  • Erstellung von Begleitmaterial für Pädagog*innen
  • Betreuung von Probenklassen
  • Führungen für Schulklassen und weitere Gruppen
  • Leitung eines Spielclubs
  • Konzeption, Organisation und Durchführung von Workshops
  • Zusammenarbeit mit den Theaterpädagog*innen der übrigen Sparten sowie der Koordination Junges Publikum und Weiterentwicklung der Abteilung Kunst & Vermittlung
  • Vorstellungsdienste

Beschreibung der Aufgaben im Bereich Organisation Kunst & Vermittlung

  • Teilnahme an der Teamsitzung Kunst & Vermittlung
  • Kommunikation innerhalb der Abteilungen
  • Ansprechpartner*in für div. Angebote von Kunst & Vermittlung (z. B. offene Proben, »Profis zu Besuch«)
  • Mitwirken bei Formatentwicklungen für Konzert, Schauspiel, Musiktheater
  • administrative Aufgaben z. B. des Clubs »Wie es euch gefällt«

Voraussetzungen

  • Begeisterung für die Vermittlung von Theater und Kultur für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • abgeschlossenes Hochschulstudium (oder eine vergleichbare Ausbildung) im Bereich Theaterpädagogik
  • praktische Theatererfahrung und Erfahrung in den Betriebsabläufen eines Theaters
  • ausgeprägtes Organisationsvermögen, Kontaktfreudigkeit und eine offene Kommunikation, Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Eigenständigkeit
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und persönlicher Flexibilität
  • guter Umgang mit den gängigen Computeranwendungen

Wir bieten

  • Arbeit in einem motivierten Team im künstlerischen Bereich
  • vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
  • agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine Beschäftigung nach Tarifvertrag Normalvertrag Bühne in einem Eigenbetrieb der Stadt Heidelberg
  • Vergütung gemäß NV Bühne (SR) Solo
  • Zuwendung nach den tarifvertraglichen Regelungen
  • die Teilnahme an tariflichen Veränderungen gemäß NV Bühne
  • eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Bayerische Versorgungskammer
  • Unterstützung von nachhaltiger Mobilität auf dem Weg zum Arbeitsplatz: Bezuschussung eines Jobtickets für den öffentlichen Personennahverkehr und Unterstützung durch Fahrradgutscheine (6 x im Jahr in Höhe von jeweils 40 €) bei überwiegender Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Bei uns sind alle Talente unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität oder Behinderung willkommen.
Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem an deutschen Bühnen gängigen Tarifvertrag NV Bühne und orientiert sich zeitlich an der Spielzeit der Bühne (September bis August). Die zeitliche Befristung liegt bei Vertragsbeginn bei zwei Spielzeiten. Eine Verlängerung liegt im Ermessen der neuen Intendanz (Wechsel im Sommer 2026).
Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.
Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Bei Rückfragen zu der Stelle wenden Sie sich bitte an Mareike Schneider, 06221 / 5835 741.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im PDF-Format bis spätestens 23. Juni 2024 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Theaterverwaltung, z. Hd. Frau Zwickler
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

theaterverwaltung [​at​] heidelberg.de

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht zu Beginn der Spielzeit 2024/25 (Vertragsbeginn 1. September 2024) oder später einen*eine Mitarbeiter*in im Künstlerischen Betriebsbüro (KBB) und Leiter*Leiterin der Statisterie in Vollzeit.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an.

Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit. Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an.

Neben dem abwechslungsreichen Repertoirebetrieb bringen auch die unterschiedlichen Spielorte und regelmäßigen Festivals immer neue Möglichkeiten mit sich und bieten somit eine vielfältige künstlerische Plattform für Schauspieler*innen, Sänger*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen sowie Regieteams und die technischen Abteilungen.

Das Arbeitsgebiet umfasst u. a. folgende Aufgaben:

  • allgemeine Organisationsaufgaben im KBB (u. a. Bearbeitung von Urlaubsgesuchen und Krankmeldungen, Kommunikation mit Künstler*innen und Gewerken)
  • eigenverantwortliche Leitung der Statisterie
  • Unterstützung der Spartenleitungen bei der Organisation von Vorsprechen/Vorsingen
  • Unterstützung der Spartenleitungen bei der Einspringersuche und -abwicklung
  • Unterstützung des KBB-Leiters und der Künstlerischen Betriebsdirektorin bei Produktionsplanung/Personaleinsatzplanung
  • Datenbankpflege (theasoft)
  • Vorbereitung von Wochenplansitzungen
  • Vertretung der Assistenz KBB bei der Erstellung des Tagesplans

Voraussetzung

  • Kenntnisse der Abläufe in einem Mehrsparten-Theater oder vergleichbarem Kulturbetrieb; Erfahrung im KBB oder ähnlichem Bereich von Vorteil
  • Organisationstalent mit einem Blick für das Wesentliche
  • zuverlässiges, sorgfältiges, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • schnelle Auffassungsgabe, Diskretion, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Belastbarkeit sowie freundliches Auftreten auch in Stresssituationen
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und Übernahme von Abend- und Wochenenddiensten
  • Fremdsprachenkenntnisse (Englisch)
  • sicherer Umgang mit MS Office, Büroerfahrung von Vorteil
  • Kenntnisse in theasoft oder einer anderen Datenbank von Vorteil

Wir bieten

  • Arbeit in einem motivierten Team im künstlerischen Bereich
  • vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
  • agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine Beschäftigung nach Tarifvertrag Normalvertrag Bühne in einem Eigenbetrieb der Stadt Heidelberg
  • Vergütung gemäß NV Bühne (SR) Solo
  • Zuwendung nach den tarifvertraglichen Regelungen
  • die Teilnahme an tariflichen Veränderungen gemäß NV Bühne
  • eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Bayerische Versorgungskammer
  • Unterstützung von nachhaltiger Mobilität auf dem Weg zum Arbeitsplatz: Bezuschussung eines Jobtickets für den öffentlichen Personennahverkehr und Unterstützung durch Fahrradgutscheine (6 x im Jahr in Höhe von jeweils 40 €) bei überwiegender Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Evelyn Marien unter 06221 / 5835 050 oder evelyn.marien [​at​] heidelberg.de

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung einschließlich Referenzen bis zum 7. Juni 2024 per E-Mail in einem PDF-Dokument (max. 4 MB) an:

Theater und Orchester Heidelberg
z. Hd. Frau Zwickler
theaterverwaltung [​at​] heidelberg.de

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Bei uns sind alle Talente unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität oder Behinderung willkommen.

Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem an deutschen Bühnen gängigen Tarifvertrag NV Bühne und orientiert sich zeitlich an der Spielzeit der Bühne (September bis August). Die zeitliche Befristung liegt bei Vertragsbeginn bei zwei Spielzeiten. Eine Verlängerung liegt im Ermessen der neuen Intendanz (Wechsel im Sommer 2026).

Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht für die Produktionsbetreuung des diesjährigen Weihnachtsmärchens »Momo« im Alten Saal eine Bühnenbildassistenz. 
Die Stelle ist vom 11. September 2024 bis zur Premiere am 3. November 2024 befristet.

Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit. Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an.
Neben dem abwechslungsreichen Repertoirebetrieb bringen auch die unterschiedlichen Spielorte und regelmäßigen Festivals immer neue Möglichkeiten mit sich und bieten somit eine vielfältige künstlerische Plattform für Schauspieler*innen, Sänger*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen sowie Regieteams und die technischen Abteilungen.

Sie sind die rechte Hand der Bühnenbildnerin und dafür verantwortlich, dass die Produktionsabläufe im technischen Bereich (Bühnentechnik, Beleuchtung etc.) und in den Werkstätten reibungslos funktionieren. Zudem sind Sie die kommunikative Schnittstelle zwischen dem künstlerischen und technischen Personal.

Aufgabenbereiche

  • Betreuung der Produktion während der Probenphase bis zur Premiere
  • Teilnahme bei der Bauprobe im Juli wäre wünschenswert
  • Mithilfe bei der Einrichtung der Probebühne
  • Teilnahme an allen relevanten Besprechungen (Bauprobe, Werkstattabgabe, Besprechungen in den Werkstätten und auf der Bühne u. ä.)

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Bühnenbild oder anderen geeigneten Bereichen, z. B. Architektur, Innenarchitektur oder Theater- und Veranstaltungstechnik
  • Willkommen sind auch Personen mit abgeschlossenen theaternahen Lehrberufen sowie ambitionierte Quereinsteiger*innen!
  • künstlerische und gestalterische Begabung und technisches Verständnis
  • sichere EDV-Kenntnisse im Office-Bereich und möglichst auch im CAD-Bereich (AutoCAD, MegaCAD oder BricsCAD)
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • selbstständiges Arbeiten und Organisationstalent sowie Begeisterungsfähigkeit für den kreativen Kulturbereich

Wir bieten

  • Arbeit in einem motivierten Team im künstlerisch-technischen Bereich
  • vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
  • agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine direkte Einbindung in die künstlerischen und technischen Prozesse
  • Anrecht auf Frei- und Steuerkarten für Vorstellungen

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Bei uns sind alle Talente unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität oder Behinderung willkommen.

Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Vertragsverhältnis

Das Vertragsverhältnis ist vom 11. September 2024 bis zum 3. November 2024 befristet.
Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Team der Bühnenbildassitent*innen Judith Grätzer, Chris Koch und Theresa Schneider:

ausstattung [​at​] theater.heidelberg.de; 06221 / 5835 310 oder 06221 / 5835 441

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im PDF-Format bis spätestens 19. Juni 2024 an:

Theater und Orchester Heidelberg
z. Hd. Frau Zwickler
theaterverwaltung [​at​] heidelberg.de

 

 

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab der Spielzeit 2024/25 oder früher einen*eine Inspizient*in, Schwerpunkt Musiktheater, mit Regieassistenz-Verpflichtung.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an.
Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit. Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an. Die wechselnden Spielorte in Heidelberg bringen unterschiedliche Möglichkeiten mit sich und bieten somit eine gemeinsame Spielwiese für Schauspieler*innen, Sänger*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen sowie Regieteams und die technischen Abteilungen.

Der Spielplan des Musiktheaters sieht für Oper, Operette und Musical in der Regel 5 bis 6 Neuproduktionen und mehrere Wiederaufnahmen des Repertoires pro Spielzeit vor. Die Opernwerke werden in der Regel in ihrer Originalsprache gesungen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die in mindestens einem der beiden Tätigkeitsfelder bereits Erfahrungen hat. Das Inspizienz-Team wird spartenübergreifend eingesetzt, der Schwerpunkt der Stelle liegt im Musiktheater und Tanz. Jede Produktion auf den Hauptbühnen wird mit einer Regieassistenz und einer Inspizienz besetzt. Neben der Betreuung der Eigenproduktionen gilt es regelmäßig auch Gastspiele im Rahmen der internationalen Festivals (u. a. Heidelberger Stückemarkt, Tanzbiennale) zu inspizieren.

Beschreibung der Aufgaben - Inspizienz:

  • Sie sind die Schnittstelle zwischen künstlerischem und technischem Betrieb
  • Sie unterstehen direkt der künstlerischen Leitung und arbeiten eng mit den Regieteams sowie allen technischen Abteilungen zusammen
  • Sie machen sich eigenständig mit der Partitur vertraut und sind im Probenbetrieb stets auf dem aktuellen Stand der Inszenierung
  • vom Inspizientenpult aus steuern Sie den (zeitlichen) Ablauf vor und während der Bühnenproben und Vorstellungen
  • Sie koordinieren die Einsätze für alle Mitwirkenden und Gewerke (insbesondere Bühnentechnik, Beleuchtung, Ton und Requisite)
  • Sie gewährleisten den korrekten und reibungslosen Verlauf von Bühnenproben und Vorstellungen

Beschreibung der Aufgaben - Regieassistenz:

  • Sie führen das Regiebuch und erstellen Szenarien
  • Sie koordinieren die Bedürfnisse der Produktion mit den Abteilungen im Haus
  • Sie sind verantwortlich für die Vor- und Nachbereitung sowie die Betreuung der Proben
  • Sie können selbstständig Abendgäst*innen und Einspringer*innen einweisen
  • Sie übernehmen die Abendspielleitung und Pflege der Repertoire-Vorstellungen sowie die szenische Leitung von Wiederaufnahmen
  • Sie organisieren selbstständig Hospitant*innen für Ihre Produktionen

Voraussetzungen:

  • Sie sind eine engagierte und kommunikative Persönlichkeit
  • Sie bringen eine hohe Belastbarkeit, große Selbstständigkeit und Teamfähigkeit mit
  • Sie haben Berufserfahrung im Spielbetrieb eines Theaters
  • Sie haben gute deutsche Sprachkenntnisse
  • Sie sind sicher im Umgang mit Notenmaterial
  • Sie sind im Umgang mit Künstler*innen und technischen Abläufen eines großen Bühnenbetriebs gut vertraut
  • Sie verlieren auch in unübersichtlichen Situationen nicht den Überblick, sondern bewahren einen kühlen Kopf
  • zeitliche Flexibilität
  • Organisationstalent

Wir bieten:

  • Arbeit in einem motivierten Team im künstlerischen Bereich
  • vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
  • agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine Beschäftigung nach Tarifvertrag Normalvertrag Bühne in einem Eigenbetrieb der Stadt Heidelberg
  • Vergütung gemäß NV Bühne (SR) Solo
  • Zuwendung nach den tarifvertraglichen Regelungen
  • die Teilnahme an tariflichen Veränderungen gemäß NV Bühne
  • eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Bayerische Versorgungskammer
  • Unterstützung von nachhaltiger Mobilität auf dem Weg zum Arbeitsplatz:

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Bei uns sind alle Talente unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität oder Behinderung willkommen.
Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem an deutschen Bühnen gängigen Tarifvertrag NV Bühne und orientiert sich zeitlich an der Spielzeit der Bühne (September bis August). Die zeitliche Befristung liegt bei Vertragsbeginn bei zwei Spielzeiten. Eine Verlängerung liegt im Ermessen der neuen Intendanz (Wechsel im Sommer 2026).

Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im PDF-Format bis spätestens 9. Juni 2024 an:

Theater und Orchester Heidelberg
z. Hd. Frau Zwickler
Theaterstraße 10
D-69117 Heidelberg

theaterverwaltung [​at​] heidelberg.de

Im Philharmonischen Orchester Heidelberg (des. GMD Mino Marani, TVK B) ist ab November 2024 (oder nach Vereinbarung) die Stelle des*der 1. Konzertmeister*in (1. Violine) im Umfang von 100 % fest zu besetzen.

Voraussichtlicher Probespieltermin: 10. Oktober 2024 um 10:00 Uhr

Die Vergütung erfolgt nach TVK B.

Bewerbungen bitte ausschließlich über www.muv.ac, wo Sie auch weitere Informationen finden.
Bewerbungsschluss ist der 3. September 2024.

Fragen richten Sie bitte an: philharmoniker [​at​] heidelberg.de

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an.
Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit.
Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an. Die unterschiedlichsten Biografien treffen hier aufeinander und leben und arbeiten gemeinsam für ein Ziel: Theater, das bewegt!

Der Bereich Kunst & Vermittlung vereint sämtliche Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die entweder selbst Theater spielen oder vermittelnde Angebote zu den Produktionen wahrnehmen möchten. Dazu gehören am Theater und Orchester Heidelberg unter anderem folgende Formate: Die Spielclubs, Workshops für Gruppen, die »Theaterlabore« (Workshopwochen, bei denen Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Künstler*innen zu einem Thema forschen), das spielplanbegleitende Angebot und weitere.

Ab Beginn der Spielzeit 2024/25 sucht das Junge Theater Heidelberg einen*eine Kolleg*in für die Organisation (halbtags) im Bereich Kunst & Vermittlung.
 

Ihre Aufgaben:

  • Mitorganisation der Schultheatertage und der Theaterlabore
  • Administrative Aufgaben im Bereich der Spielclubs und des Clubs »Wie es euch gefällt«
  • Teilnahme an der Teamsitzung Kunst & Vermittlung
  • Unterstützung bei jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen wie beispielsweise dem Weltkindertag auf der Neckarwiese oder dem Kindertag im Rathaus
  • Kommunikation mit anderen Abteilungen, insbesondere der Öffentlichkeitsarbeit
  • Redaktionelle Mitarbeit bei den Printprodukten der K&V
  • Pflege der K&V-Webseite
  • Akquise von Fördergeldern

Voraussetzungen:

  • Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Arbeit in einem motivierten Team
  • vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
  • agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine Beschäftigung (halbtags) nach Tarifvertrag Normalvertrag Bühne in einem Eigenbetrieb der Stadt Heidelberg
  • Vergütung gemäß NV Bühne (SR) Solo
  • Zuwendung nach den tarifvertraglichen Regelungen
  • die Teilnahme an tariflichen Veränderungen gemäß NV Bühne
  • eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Bayerische Versorgungskammer
  • Unterstützung von nachhaltiger Mobilität auf dem Weg zum Arbeitsplatz: Bezuschussung eines Jobtickets für den öffentlichen Personennahverkehr und Unterstützung durch Fahrradgutscheine (6 x im Jahr in Höhe von jeweils 40 €) bei überwiegender Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im PDF-Format bis spätestens 24. Mai 2024 an: jungestheater@heidelberg.de

Bei Rückfragen zur Stellenbeschreibung wenden Sie sich bitte an Ilon Jödicke, 06221 / 5835 183

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Bei uns sind alle Talente unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität oder Behinderung willkommen.
Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Vertragsverhältnis

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem an deutschen Bühnen gängigen Tarifvertrag NV Bühne und orientiert sich zeitlich an der Spielzeit der Bühne (September bis August). Die zeitliche Befristung liegt bei Vertragsbeginn bei zwei Spielzeiten. Eine Verlängerung liegt im Ermessen der neuen Intendanz (Wechsel im Sommer 2026).

Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an.  Das Team um Intendant Holger Schultze legt Wert auf eine offene und teamorientierte Arbeitsweise und bringt dafür die notwendige Flexibilität mit.

Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt strebt das Theater sowohl beim Publikum als auch bei der Belegschaft eine hohe Diversität an. Die unterschiedlichsten Biografien treffen hier aufeinander und leben und arbeiten gemeinsam für ein Ziel: Theater, das bewegt!

Die wechselnden Spielorte in Heidelberg bringen unterschiedliche Möglichkeiten mit sich und bieten somit eine vielfältige künstlerische Plattform für Schauspieler*innen, Sänger*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen sowie Regieteams und die technischen Abteilungen.

Ab der Spielzeit 2024/25 sucht das Theater und Orchester Heidelberg einen*eine stellvertretenden*stellvertretende Leiter*in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Referent*in für den Bereich Marketing in Vollzeit (Einarbeitungszeit nach Absprache).

Aufgabenschwerpunkte

  • Entwicklung und Umsetzung eines langfristigen Marketingplans des Theaters sowie der Festivals in Abstimmung mit der Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und der Theaterleitung
  • Maßnahmenentwicklung und Marketingaktionen zur breiteren Bekanntmachung und noch besseren Positionierung des Theaters als unverwechselbare, überregional bedeutsame Kultureinrichtung
  • Controlling des Marketingbudgets
  • Recherche, Angebotseinholung und Abwicklung der Produktion von Werbe- und Printmaterialien
  • weiterer Aufbau und Pflege von Versandverteilern
  • Evaluation und Erschließung neuer Zielgruppen
  • Organisation und Betreuung von Sonder-/Zusatzveranstaltungen, Werbe- und Verkaufsständen
  • Betreuung von Praktikant*innen und FSjler*innen

Voraussetzungen

  • Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere im Bereich Media-/Kampagnenplanung, im Kultur- und/oder Theaterbetrieb
  • Koordinationsfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Fähigkeit zu vernetztem Denken, Querdenken und Kreativität
  • sehr gut organisierte, präzise und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Loyalität
  • kommunikative und teamfähige Persönlichkeit
  • guter Umgang mit den gängigen Computeranwendungen
  • Deutsch sehr gut in Schrift und Sprache, Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
  • serviceorientiertes Handeln und Denken
  • guter und gepflegter Umgang mit Gästen, Publikum, etc.
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, Flexibilität, Belastbarkeit
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten

  • Arbeit in einem motivierten Team im künstlerischen Bereich
  • vielseitige Aufgaben in partnerschaftlicher und wertschätzender Arbeitsatmosphäre
  • agile Arbeitsformen und flache Hierarchien
  • eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine Beschäftigung nach Tarifvertrag Normalvertrag Bühne in einem Eigenbetrieb der Stadt Heidelberg
  • Vergütung gemäß NV Bühne (SR) Solo
  • Zuwendung nach den tarifvertraglichen Regelungen
  • die Teilnahme an tariflichen Veränderungen gemäß NV Bühne
  • eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Bayerische Versorgungskammer
  • Unterstützung von nachhaltiger Mobilität auf dem Weg zum Arbeitsplatz: Bezuschussung eines Jobtickets für den öffentlichen Personennahverkehr und Unterstützung durch Fahrradgutscheine (6 x im Jahr in Höhe von jeweils 40 €) bei überwiegender Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen.

Das Theater und Orchester Heidelberg hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Belegschaft und die berufliche Gleichstellung zu fördern. Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte und People of Color sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen. Die Stelle ist grundsätzlich auch für schwerbehinderte Bewerber*innen geeignet. Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach dem an deutschen Bühnen gängigen Tarifvertrag NV Bühne und orientiert sich zeitlich an der Spielzeit der Bühne (September bis August). Die zeitliche Befristung liegt bei Vertragsbeginn bei zwei Spielzeiten. Eine Verlängerung liegt im Ermessen der neuen Intendanz (Wechsel im Sommer 2026).

Die Vergütung erfolgt nach Absprache und ist abhängig von Erfahrung und Qualifikationen.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im PDF-Format bis spätestens 30. Mai 2024 an:

Theater und Orchester Heidelberg
z. Hd. Frau Zwickler
Theaterstraße 10
D-69117 Heidelberg

theaterverwaltung@heidelberg.de

Noch nie auf der Bühne gestanden? Dann wird es Zeit! Das Theater und Orchester Heidelberg sucht regelmäßig Statist*innen für seine Produktionen.

Aktuell suchen wir für »Der Graf von Monte Christo« bei den Heidelberger Schlossfestspielen 

  • spielfreudige Personen für (Umbau)Statisterie: m, ab 18 Jahren, kräftig (es müssen schwere Kisten getragen werden)

Anmeldung und weitere Informationen bei der Leiterin der Statisterie, Meike Bergmann, unter statisterie [​at​] theater.heidelberg.de.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an. Wir betreiben zwei feste Spielstätten im Haupthaus in der Theaterstraße mit dem Marguerre-Saal und dem Alten Saal. Hier befinden sich auch unsere Theaterwerkstätten. Zwei weitere Spielstätten, die Studiobühne Zwinger1 und das Junge Theater, sind in der nahe dem Haupthaus gelegenen Zwingerstraße. Für unser Barock-Festival Winter in Schwetzingen bespielen wir die Bühne des historischen Rokokotheaters, im Sommer veranstalten wir die Heidelberger Schlossfestspiele.

Wenn Sie Lust haben, sind Sie noch diese Spielzeit mit dabei! Denn wir suchen für das Theater und Orchester Heidelberg ab sofort technische Aushilfskräfte, als Auf- und Abbauhelfer*innen für die Bereiche Bühnentechnik, Beleuchtung und Tontechnik. Sehr gerne auch Studierende! Bewerben Sie sich jetzt!

Ihre Aufgaben sind:

  • Auf-, Um- und Abbau von Theaterdekorationen an den vom Theater bespielten Orten, dem Großen Haus in der Theaterstraße, den Spielstätten in der Zwingerstraße und den Bühnen auf dem Heidelberger Schloss
  • Ladetätigkeiten sowie Transporte zwischen unseren Außenlagern und Probebühnen und den Spielstätten
  • Umbauten und Verwandlungen während der Vorstellungen und Proben auf und hinter der Bühne
  • Proben- und Vorstellungsbetreuung
  • Instandhaltung, Pflege, Reparatur von Materialien
  • Mithilfe bei der Anfertigung von Dekoration
  • Betreuung von Gastspielen

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • körperliche Eignung, handwerkliches Geschick und Interesse am Theater
  • sehr gerne eine handwerkliche Ausbildung als Schlosser*in, Schreiner*in, Gerüstbauer*in, Zimmermann*Zimmerfrau oder vergleichbare Berufserfahrung.
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen.
  • Auch motivierte und interessierte Quereinsteiger*innen sind uns willkommen.

Wir bieten:

  • Vergütung nach TVöD
  • Arbeit in einem motivierten Team
  • vielseitige und interessante Aufgaben in den Bereichen der Veranstaltungstechnik
  • Die Möglichkeit, sich in einem neuen Tätigkeitfeld auszuprobieren und zu orientieren

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen daher Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Das Theater und Orchester Heidelberg hat sich darüber hinaus zum Ziel gesetzt, die Vielfalt der Belegschaft und die berufliche Gleichstellung zu fördern. Bewerbungen von Menschen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte und People of Color sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen und Männer haben bei uns die gleichen Chancen. Die Stelle ist grundsätzlich auch für schwerbehinderte Bewerber*innen geeignet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den technischen Direktor Peer Rudolph:
peer.rudolph [​at​] heidelberg.de, 06221 / 5835 240.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort per E-Mail oder schriftlich an:

Theater und Orchester Heidelberg
Theaterverwaltung
z. Hd. Frau Zwickler
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

theaterverwaltung [​at​] heidelberg.de
 

Wer Lust hat, sich im Rahmen der juristischen Ausbildung mit den vielfältigen Themen zu beschäftigen, die in einem Theater aus juristischer Sicht zu bearbeiten sind, kann die Wahlstation im Theater und Orchester Heidelberg absolvieren.

Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Arbeitsrecht, Tarifrecht, Allgemeinen Zivilrecht und Öffentlichen Recht. Daneben wird es aber auch Berührungspunkte zu weiteren Rechtsgebieten geben.

Die rechtliche Bearbeitung erfolgt natürlich immer im Hinblick auf die Besonderheiten eines Kulturbetriebs.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei
Thomas Eisenträger
Verwaltungsleiter
thomas.eisentraeger [​at​] heidelberg.de

Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.

Praktika

Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

  • dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder
  • dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder
  • dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.
  • Voraussetzung bei Praktika in den technischen Bereichen ist aus Sicherheitsgründen ein Mindestalter von 15 Jahren. 

Bewerbungen für Hospitanzen und Praktika bitte ausschließlich über das Online-Formular der Stadt Heidelberg.

Für Praktikantenstellen beim Philharmonischen Orchester Heidelberg gelten gesonderte Regelungen.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet als Fünfspartenhaus mit Musiktheater, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Konzert eine große Bandbreite an kulturellem Leben in Heidelberg an. Seit mehr als 15 Jahren wird das Programm durch das Barockfest im Rokokotheater des Schwetzinger Schlosses ergänzt. Das Festival hat inzwischen seinen festen Platz in der deutschen Kulturlandschaft erhalten.

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht für die Oper »Adonis« im Rahmen des Barockfests Winter in Schwetzingen 2024/25 eine Bühnenbildhospitanz.

Die Proben liegen in der Zeit vom 10. bis 22. Juni sowie vom 22. Oktober bis 23. November 2024.

Die Bühnenbildhospitant*innen begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Bühnenbildner*innen sowie die Bühnenbildassistent*innen bei der Organisation, der Kommunikation zwischen Regieteam, Theaterwerkstätten und allen bühnennahen technischen Abteilungen.

Sie sollten Interesse am Bühnenbild und Theaterbetrieb mitbringen sowie selbstständig und umsichtig arbeiten. Teamfähigkeit, Flexibilität und Engagement sind wünschenswert.

Voraussetzung für eine Bühnenbildhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.

Wir bieten:

Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf des*der Bühnenbildner*in. Außerdem lernen Sie die Arbeitsabläufe in einem Theater kennen.

Die Stadt Heidelberg fördert die Gleichbehandlung ihrer Mitarbeiter*innen. Bei uns sind alle Talente unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität oder Behinderung willkommen.
Als Ansprechpartnerin für vertrauliche/persönliche Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen, steht eine betriebsinterne Vertrauensgruppe zur Verfügung.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Team der Bühnenbildassitent*innen Judith Grätzer, Chris Koch und Theresa Schneider: 06221 / 5835 310 oder 06221 / 5835 441

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im PDF-Format bis spätestens 5. Juni 2024 an: ausstattung [​at​] theater.heidelberg.de

Die Kostümabteilung bietet produktionsbezogen regelmäßig Kostümbildhospitanzen für die Neuproduktionen aller Sparten an.

Ihr Aufgabengebiet:
Die Kostümbildhospitant*innen begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Kostümbildner*innen sowie die Kostümabteilung bei der Organisation, dem Einkauf von Kostümteilen und Accessoires.

Wir erwarten von Ihnen:
Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig sein und selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf des Kostümbildes.

Der Zeitraum beträgt in der Regel 6 bis 8 Wochen vom Probenbeginn bis zur Premiere.

Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.
Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.

Bewerbungen bitte ausschließlich über das Online-Formular der Stadt Heidelberg.

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Bewerbungen bitte ausschließlich über das Online-Formular der Stadt Heidelberg.

Regulär bieten wir Praktika in folgenden Bereichen an:

  • Ausstattung/Bühnenbild
  • Theatermalerei/Plastik
  • Schlosserei
  • Schreinerei
  • Veranstaltungstechnik

Bewerbungen bitte ausschließlich über das Online-Formular der Stadt Heidelberg.
Telefonische Auskünfte bei Judith Grätzer, Bühnenbildassistentin, 06221 / 5835 310.

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet Stellen an:

  • in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • in der Musikvermittlung und im Orchesterbüro,
  • im Kostüm,
  • in der Maske und
  • in der Tonabteilung sowie
  • im Jungen Theater in der Theaterpädagogik
  • sowie im Bereich Dramaturgie-/Regiehospitanz.

Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e. V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Der »Girlsʼ and Boysʼ Day« findet am Donnerstag, den 25. April 2024 statt. Dieser jährlich stattfindende Berufsorientierungstag hat den Schwerpunkt, traditionelle Rollenvorstellungen bei der Berufswahl abzubauen. Das Amt für Chancengleichheit koordiniert diesen Tag und vergibt die Praktikumsplätze. In diesem Jahr ist das Angebot an Halbtages-Praktika für Jungen und Mädchen auf die Stadtverwaltung Heidelbergs beschränkt. Daher kann ausnahmsweise nur den Kindern der Stadtmitarbeiter*innen ein Praktikumsplatz innerhalb der städtischen Behörden zugewiesen werden. Das Theater und Orchester Heidelberg beteiligt sich mit einem Angebot für Mädchen in der theatereigenen Schlosserei und der Schreinerei. Informationen beim Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Kontakt: Susanne Fiek, 06221 / 5815 570, susanne.fiek [​at​] heidelberg.de

Ausbildung

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet folgende Ausbildungen an:

  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Raumausstatter*in
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theatermaler
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theaterplastiker
  • Bachelor of Arts – Messe-, Kongress- und Eventmanagement
  • Maßschneider*in

Bitte beachten Sie, dass nicht in jedem Jahr eine Ausbildung in allen Berufen begonnen werden kann. Die aktuell angebotenen freien Ausbildungsstellen finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn ist in allen Berufsbildern jeweils im September. Eine verkürzte Ausbildung wird unabhängig von der Vorbildung oder den Leistungen während der Ausbildung nicht gewährt.

Eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe sowie einen Link zum Bewerbungsportal bei der Stadt Heidelberg finden Sie hier.


Ansprechpartnerin für Ausbildungsberufe am Theater beim Personal- und Organisationsamt ist Frau Larissa Loth, 06221 / 58 11 628, E-Mail: ausbildung [​at​] heidelberg.de


Informationen zu ALLEN Berufen am Theater gibt es auf der Homepage des Deutschen Bühnenvereins