Theater und Orchester Heidelberg
Dance Theatre Heidelberg; Foto Sebastian Bühler

Dance Theatre Heidelberg

DTH − Eine neue Tanzkompanie für Heidelberg

Das neue Dance Theatre Heidelberg (DTH) und sein künstlerischer Leiter Iván Pérez freuen sich, die Spielzeit 2018|19 am Theater und Orchester Heidelberg vorzustellen. Mit einem neuen Ensemble von Tänzerinnen und Tänzern wird die Company spannende Tanzstücke entwickeln sowie Kreativität, Partizipation und Entfaltung anregen.

In der ersten Spielzeit des DTH werden drei Arbeiten des international renommierten Choreografen Iván Pérez zu sehen sein.

Als erstes wird der Tanz ein ungewöhnliches Gebäude und öffentliche Orte der Stadt einnehmen. Mit »The Inhabitants«, einer ortsspezifischen Performance, werden Konzepte von Zeit und unsere Beziehung zur Umgebung erkundet.
In »Impression«, der ersten Neukreation für Heidelberg, wird Iván Pérez mit dem Komponisten Ferran Cruixent und United Visual Artists sowie dem Philharmonischen Orchester Heidelberg zusammenarbeiten. Inhaltlich befasst sich das Stück mit den Potenzialen und Anliegen der Millennium-Generation, den zwischen 1980 und 2000 Geborenen.
Bei der dritten Arbeit der Spielzeit mit dem Titel »Becoming« können wir auf eine intime Erkundung der Berührung gespannt sein, in der Individuum und Kollektiv aufeinandertreffen. Der Komponist Rutger Zuydervelt wird das Stück live begleiten.

Neben der Präsentation neuer Werke und künstlerischer Kollaborationen bietet das DTH bereits in seiner ersten Spielzeit ein vielseitiges Rahmenprogramm für sein neues Publikum an. Beim »Open Studio« laden wir ein, die Company und ihre Arbeitsweise im Probensaal aus unmittelbarer Nähe kennenzulernen. In unterschiedlichen »Workshops« bieten wir eigene körperliche Erfahrungen mit den Bewegungsideen unserer Stücke an. Das neue Format der Gesprächsreihe »Einblicke« wird die verschiedensten Themenfelder vorstellen, die unsere Arbeit beeinflussen. Des Weiteren planen wir Filmabende rund um das Thema Tanz.
Die verschiedenen Formate sollen einen Dialog über Tanz, Gesellschaft, Kultur und Alter anregen und zeigen, welche Rolle die künstlerischen Inhalte und Formen für die soziale Realität spielen können.

Ein weiteres kleines Präsentationsformat trägt den Titel »Freiraum« und wird den Tänzerinnen und Tänzern der Company bewusst Zeit und Raum geben, ihre eigene Kreativität zu entwickeln und kurze Arbeiten im Probensaal Friedrich 5 vorzustellen.

Das DTH ist außerdem dabei, starke Partnerschaften mit international bedeutenden Theatern aufzubauen, um die Tanzkultur der Stadt Heidelberg zu fördern und global zu präsentieren.

DTH − Heidelberg’s new dance company

The new Dance Theatre Heidelberg and its artistic director Iván Pérez are proud to announce its first season at Theatre und Orchester Heidelberg. With a new ensemble of dancers, the company aspires to develop exciting new dance works and inspire creativity, participation and growth.

DTH’s first season will present three works by the internationally renowned choreographer Iván Pérez. Firstly, dance will take over locations in the city with »The Inhabitants«, a site-specific work that explores the concepts of time and our relationship to our surroundings. »Impression« is the first new creation of Pérez to be seen in Heidelberg. It will be a collaboration with composer Ferran Cruixent and United Visual Artists, with the participation of the Philarmonic Orchestra of Heidelberg. It addresses the potentials and concerns of the Millennial generation. The third work of the season is titled »Becoming«, an intimate production that collides the individual and the collective through an exploration of touch, featuring live music from composer Rutger Zuydervelt.

Alongside the presentation of new works and artistic collaborations, DTH offers a public program dedicated to its audiences. Open studios, workshops, lectures called »Einblicke« and dance-film screenings are intended to stimulate dialogue about dance, community, age and culture. Finally, the dancers of DTH will be given the space to develop their own creativity, presenting short works in the DTH studio at Theatre und Orchester Heidelberg under the program title »Freiraum«.

DTH aims to develop strong partnerships with international theaters of high calibre, to promote and showcase the evolving dance culture within the city of Heidelberg.