Renan Martins

Renan Martins ist ein brasilianischer Choreograf und Performer, der in Porto und Heidelberg lebt. Er begann seinen künstlerischen Weg als junger Schauspieler in Rio de Janeiro, bevor er mit 17 Jahren nach Europa zog, um zeitgenössischen Tanz zu studieren. Er absolvierte sowohl das Bildungsprogramm der SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance) als auch das der P.A.R.T.S (Performing Arts Research and Training Studios). Sein erstes abendfüllendes Stück »Let Me Die in My Footsteps« wurde von Aerowaves zu einem der Top-Werke des Jahres 2016 gewählt. Parallel zu seiner Arbeit als Choreograf war er auch als Performer für Iztok Kovac, Marysia Stoklosa, Anne Teresa de Keersmaeker, Alexandra Waierstall, Ceren Oran, Daniel Linehan und Peter Savel tätig. Daneben ist Renan Martins immer wieder als Tanzlehrer bei verschiedenen Tanzschulen, Festivals und Kompanien in ganz Europa und Brasilien aktiv. Beispiele dafür sind u. a. Impulstanz, B12, Danish National School of Performing Arts, Antwerp Royal Conservatory und PARTS. Seit 2013 ist er Mitglied der Damaged Goods/Meg Stuart mit Auftritten in »Violet«, »Atelier III«, »Projecting [Space]« und »CASCADE«.

Aktuelle Spielzeit
Künstlerische Mitarbeit
Firebird & Rite of Spring
Choreografie
No Tears Left to Cry
Künstlerischer Mitarbeiter
Reality and the Cosmos