Vera Semieniuk

Vera Semieniuk wurde direkt nach ihrem Gesangsstudium (Detmold, München, Augsburg, verschiedene Meisterkurse, Theaterakademie August Everding) als Solistin ans Theater Dortmund engagiert. Gastengagements führten sie an die Oper Frankfurt, die Deutsche Oper am Rhein, die Staatstheater Wiesbaden, Karlsruhe und Braunschweig, das Landestheater Linz sowie die Theater Augsburg, Kiel, Lübeck, Detmold und Münster. Zu ihren wichtigsten Partien zählen Carmen, Cenerentola, Charlotte, Donna Elvira, Dorabella, Hänsel und Muse/Nicklausse. Während ihres langjährigen Engagement am Theater Regensburg konnte sie ihr umfangreichen Bühnenrepertoire erweitern, insbesondere als Interpretin von Uraufführungen war sie dort in besonderer Weise gefragt (2012: Lola in »Lola rennt«, 2017 Lea in »Freax«, 2018 Hannah Arendt in »Die Banalität der Liebe«, 2019 Elizabetta in »Elizabetta«). In der Spielzeit 2022/23 ist Vera Semieniuk am Theater Heidelberg als Muse/Nicklausse in »Hoffmanns Erzählungen« sowie als 2. Elfe/Küchenjunge in »Rusalka« zu hören. Zahlreiche geistliche und weltliche Konzerte, u. a. mit dem Münchner Rundfunkorchester und dem WDR Rundfunkorchester sowie Liederabende im In- und Ausland bilden einen weiteren, wichtigen Aspekt ihrer künstlerischen Tätigkeit. Ihr Konzertrepertoire umfasst Werke von Bach (Matthäuspassion, Weihnachtsoratorium, Kantaten etc.), Berlioz (»Les nuits d´été«), Brahms (Lieder), Crumb (»Apparition«), Dvořák (Messen, Lieder und Duette), Händel (»Messias«), Haydn (Messen), Mahler (Orchesterlieder), Mozart (Requiem, Messen und Konzertarien), Schönberg (»Pierrot Lunaire«), Skweres (Uraufführung von »Anakalypteria«) und vieles mehr. Als Kammermusikerin wird sie hochgeschätzt. Zuletzt sang sie gemeinsam mit Anna Netrebko.

Aktuelle Spielzeit
Alt
2. Bachchor-Konzert
Muse / Nicklausse
Les Contes d’Hoffmann (Hoffmanns Erzählungen)
Der Küchenjunge / 2. Elfe
Rusalka