1. Schlosskonzert: Katharine Mehrling singt Piaf

Heidelberger Schlossfestspiele
Heidelberger Schlossfestspiele
Konzert
Schlosshof
Gesang
Katharine Mehrling
Akkordeon
Vassily Dück
Musikalische Leitung

Sie war das Kind von der Straße und wurde zur Chanson-Legende: Edith Piaf – liebevoll genannt »Der Spatz von Paris«. Ihr Leben schwankte zwischen Licht und Dunkelheit, Highlights und Tragödien. Sie sang von gebrochenen Existenzen, Gestrandeten, vom Tod und von der Liebe, von den Geschichten der einfachen Leute und der Sehnsucht auf ein besseres Leben. Dramen en miniature.

Keine interpretiert die Chansons der unsterblichen Edith Piaf so authentisch und doch auf so eigene Art wie sie: Berlins Bühnenstar Katharine Mehrling. Mehrling lebte nach ihrer Ausbildung in New York und London in Paris und begab sich auf die Spuren der Piaf. »Ich ging ihre Straßen entlang, sprach mit Leuten, die sie gekannt hatten, inhalierte das Pariser Lebensgefühl und tauchte ein in die Welt ihrer Chansons.« Sie verkörperte die Piaf in drei verschiedenen Theaterinszenierungen und widmete ihr mehrere CDs, zuletzt das Jazz-/Chanson-Album »Piaf au bar«. Sieben Mal hat Katharine Mehrling den Publikumspreis »Goldener Vorhang« erhalten – als beliebteste Schauspielerin Berlins.

Im 1. Schlosskonzert singt »La Mehrling« mit dem Philharmonischen Orchester Heidelberg unter der Leitung von Dietger Holm Klassiker wie »La vie en rose«, »Milord«, »Padam Padam« oder »Sous le ciel de Paris« und auch unbekanntere Chansons – eine persönliche Hommage an Edith Piaf, mit musikalischen Stationen bei Gabriel Fauré, Erik Satie und Claude Debussy. Die Orchesterarrangements stammen vom baskischen Dirigenten Enrique Ugarte, der bereits bei den Schlossfestspielen 2018 großen Erfolg feierte. Begleitet wird Katharine Mehrling von ihrem langjährigen musikalischen Weggefährten, dem Akkordeonvirtuosen Vassily Dück.