Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

Jobs, Praktika, Ausbildung

Jobs

Elternzeitvertretung Theatermaler*in (m/w/d)

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele). Zwei Vollbühnen, alle Theaterwerkstätten, ein Orchester- und Chorprobesaal und vier Probebühnen befinden sich unter einem Dach. Das Theater verfügt über eine außergewöhnliche Architektur, welche die alten und neuen Bühnenbereiche kombiniert. Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten.

Für die Spielzeit 2021|22 (Spielzeitbeginn: 7. September 2021) sucht das Theater und Orchester Heidelberg eine Elternzeitvertretung für den Malersaal.

Sie verstärken unser Team im Malersaal und erledigen alle dort anstehenden berufsspezifischen Aufgaben.

Voraussetzungen:

·        eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studium als Theatermaler*in
·        künstlerisches Einfühlungsvermögen, handwerkliches Geschick
·        eigenverantwortliches Arbeiten
·        hohe Einsatzbereitschaft und Motivation
·        Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie Flexibilität

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen samt Arbeitsproben per E-Mail im pdf-Format bis spätestens 14. Februar 2021 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung Frau Bendfeldt
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
theaterverwaltung@heidelberg.de
06221|5835 721

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Maschinist*in/Schnürmeister*in (m/w/d)

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht schnellstmöglich einen*eine Maschinist*in/Schnürmeister*in.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele). Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten und modernen, komplexen technischen Anlagen im Bereich Bühnentechnik.

Wir verfügen auf den zwei Bühnen im Großen Haus über eine sehr komplexe, durch Computer gesteuerte Obermaschinerie mit Maschinenzügen, Punktzügen und eine Untermaschinerie mit Podien und Drehscheibe.

Wir bieten Ihnen:

–       Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem erfolgreichen Theaterbetrieb
–       Eigenverantwortung im Team der Abteilung Bühnentechnik
–       Ein Arbeitsverhältnis auf der Grundlage des TVöD

Ihre Aufgaben bei uns sind:

–       Bedienung aller maschinentechnischen Anlagen des Theaters, die zum Bühnenbetrieb notwendig sind
–       Einrichtung der maschinentechnischen Anlagen für den Vorstellungs- und Probenbetrieb
–       Pflege und Wartung der maschinentechnischen Anlagen in Zusammenarbeit mit dem Maschinenwart und den Herstellerfirmen
–       Einhaltung der Sicherheitsvorschriften, die in Zusammenhang mit dem Betrieb von maschinentechnischen Anlagen gelten
–       Notwendige Datensicherung und Dokumentation
–       Arbeiten, die zur Sicherstellung des allgemeinen bühnentechnischen Betriebs gehören
–       Arbeiten, die zum Auf- und Abbau von Dekorationsteilen notwendig sind

Ihr persönliches Profil:

–       Eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder ein qualifizierter Abschluss in einem technischen Handwerksberuf
–       Erfahrung als Maschinist*in oder Schnürmeister*in
–       Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft
–       Sehr gute Kenntnisse zur Arbeitssicherheit im Bereich Bühnentechnik
–       Teamfähigkeit, kommunikative und organisatorische Kompetenz
–       Pragmatische und lösungsorientierte Arbeitsweise
–       Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Software zur Maschinensteuerung
–       Akzeptanz theaterspezifischer Arbeitsweise und Arbeitszeiten auch an Sonn- und Feiertagen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inkl. Zeugnissen und Beurteilungen bis spätestens 7. Februar 2021 an folgende Adresse:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung, Frau Bendfeldt
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

theaterverwaltung@heidelberg.de
06221|5835 721

Bei Bewerbungen per E-Mail verwenden Sie bitte das PDF-Format.

Für Fragen bezüglich der Bewerbung steht Ihnen der Technische Direktor Peer Rudolph unter der Telefonnummer 06221|5835 240 zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Produktionsleiter*in/Dramaturg*in (m/w/d)
Dance Theatre Heidelberg

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht für das Dance Theatre Heidelberg ab März 2021 eine*n erfahrene*n Produktionsleiter*in/Dramaturg*in.
Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein renommiertes Fünfspartenhaus mit Oper, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Orchester.
Das Dance Theatre Heidelberg (DTH) ist seit September 2018 unter der künstlerischen Leitung von Iván Pérez und eine zeitgenössische Tanzcompany am Theater und Orchester Heidelberg, mit zehn internationalen Tänzer*innen. Vielseitige Uraufführungen und Repertoire von Iván Pérez als Choreograf verflechten sich mit kuratierten neuen Stücken von Gastchoreograf*innen.

Beschreibung

Das Arbeitsgebiet umfasst u.a. folgende Aufgaben:
• Organisation der laufenden Produktionen und Begleitung der Repertoirevorstellungen sowie die Unterstützung des Festivals Tanzbiennale
• Organisation und Durchführung des Rahmenprogramms wie Workshops, Tanzfilmvorführungen, Diskussionsrunden, Einführungen und Nachgespräche
• Kontaktpflege und -aufbau mit Kooperationspartner*innen sowie Vernetzung und Vertretung des DTH und Iván Pérez regional und überregional
• Dramaturgische Unterstützung der Stücke durch umfassende inhaltliche Themenrecherche sowie die Begleitung und das Feedback zum Probenprozess
• Kommunikation, Absprache und Planung der tanzrelevanten Inhalte mit der Öffentlichkeitsarbeit des Theaters
• Verfassen von Texten in Deutsch und Englisch für den internen und externen Gebrauch sowie deren Koordination für Printprodukte und online Repräsentation
Voraussetzungen
• Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Theater-/Tanzwissenschaft oder eines vergleichbaren geistes-, medien- oder kulturwissenschaftlichen Studienfachs sowie hinreichende praktische Berufserfahrung im Bereich Tanz
• Erfahrungen im deutschen Theatersystem sind von Vorteil

Darüber hinaus erfordert die Stelle eine motivierte, teamorientierte und zuverlässige Person, die ein überdurchschnittliches Engagement und Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten mitbringt. Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und Freude am Schreiben sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und Kommunikationstalent werden vorausgesetzt. Das Kennen der aktuellen deutschsprachigen Tanzlandschaft sowie ein tiefgreifendes Verständnis des zeitgenössischen Tanzes und dessen aktuelle Entwicklungen werden von den Bewerber*innen erwartet.

Sie sollten auch in stressigen Situationen den Überblick behalten, selbstständig und flexibel arbeiten und Lust auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Team und auf Kontakt mit Künstler*innen und Publikum haben.

Bitte schicken Sie für Ihre Bewerbung neben den üblichen Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen etc. auch Textarbeitsproben/Konzepttexte Ihrer bisherigen dramaturgischen Arbeit (Programmhefttexte, längere Ankündigungstexte oder ähnliches).

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis 15. Januar 2021 an tanz@theater.heidelberg.de.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Datenschutz
Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.
https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2019/05/Einwillung-Aufbewahrung-Bewerbung-1.pdf

Leiter*in der Theaterkasse (m/w/d)

Der Eigenbetrieb Theater und Orchester Heidelberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Leiterin/Leiter der Theaterkasse (m/w/d)

in Vollzeit (die durchschnittliche regelmäßige Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Wochenstunden).

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein renommiertes Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele).

Als Leiterin/Leiter der Theaterkasse sind Sie verantwortlich für die Betreuung aller Fragestellungen rund um unsere Zuschauerinnen/Zuschauer sowie Abonnentinnen/Abonnenten. Wir bieten einer anpackenden Führungspersönlichkeit ein breit gefächertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit Gestaltungsmöglichkeiten in einem dynamischen und wertschätzenden Arbeitsumfeld.

Die Beschäftigung erfolgt zunächst befristet für die Dauer eines Jahres. Bei Bewährung kann eine unbefristete Weiterbeschäftigung in Aussicht gestellt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Theaterkasse mit derzeit 13 Mitarbeiter*innen in personeller, organisatorischer und fachlicher Hinsicht
  • Organisation des reibungslosen Ablaufs der Ticketsoftware, Weiterentwicklung der Vertriebssoftware CTS eventim inhouse
  • Strategieentwicklung für die Kundenbindung und -gewinnung, Entwicklung von Richtlinien zum serviceorientierten Umgang mit Kund*innen sowie Beschwerdemanagement
  • Erarbeitung von (Optimierungs-)Konzepten u. a. für Marketing, Analyse und Auswertung der Planungsabläufe, Auswertung des Ticketsystems für Marketingstrategien, serviceorientierter Online-Verkauf
  • Verantwortung für die Finanzabwicklung; Bearbeitung der Datenschnittstelle zur Finanzbuchhaltung
  • Statistisches Berichtswesen, Marktanalyse

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium, bevorzugt im kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen oder kulturellen Bereich
  • einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientiertheit, freundliches und verbindliches Auftreten
  • Gute Kommunikationskompetenz und Führungsqualitäten
  • Analytisches, selbstständiges, strukturiertes und zuverlässiges Arbeiten
  • Ausgeprägte EDV-Fähigkeiten, Kenntnis in CTS Eventim.Inhouse ist von Vorteil
  • Ausgeprägtes Interesse an der Arbeit in Kulturbetrieb und Bereitschaft zu flexiblem Arbeiten auch außerhalb gewöhnlicher Arbeitszeiten

Was können Sie von uns erwarten:

  • Eine verantwortungsvolle Position in einem abwechslungsreichen und kreativen Umfeld nach den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) mit einer unbefristeten Beschäftigungsperspektive
  • Regelmäßige Tariferhöhungen
  • Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Prämienzahlung
  • Betriebliche Zusatzversorgung
  • Bezuschusstes Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar
  • Vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung

und vieles mehr.

Die Vergütung erfolgt gemäß den Bedingungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) in Entgeltgruppe 9 TVöD-V.

Die Stadt Heidelberg fördert die Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie durch vielfältige Angebote.

Wir freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse – vorzugsweise per Email – bis spätestens 7. Januar 2021 an das

Theater und Orchester Heidelberg
Gaby Hertenstein
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

oder vorzugsweise per E-Mail im PDF-Format an: theaterverwaltung@heidelberg.de

Rückfragen gerne telefonisch unter 06221 58-35160 oder per Mail an gaby.hertenstein@heidelberg.de

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Aushilfen im Bereich Festivalorganisation

Der Heidelberger Stückemarkt, eines der wichtigsten deutschsprachigen Festivals für zeitgenössische Dramatik, zeigt vom 30. April bis 9. Mai 2021 wieder aktuelle Positionen neuer Dramatik mit Gastspielen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und einem jährlich wechselnden Gastland. Mit seinem Autor*innenwettbewerb fördert das Festival noch nicht durchgesetzte Autor*innen, deren neue Stücke in Lesungen vorgestellt werden.

Wir suchen jedes Jahr Aushilfen im Bereich Festivalorganisation, die das Festivalteam während des Heidelberger Stückemarkts tatkräftig unterstützen.

Voraussetzungen sind:

·         Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit
·         Selbstständigkeit und Organisationstalent
·         Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
·         Sensibler Umgang mit Künstler*innen
·         Interesse an zeitgenössischem Theater und neuer Dramatik
·         Englischkenntnisse
·         Theater-/Festivalerfahrung von Vorteil
·         Führerschein Klasse B sowie Fahrpraxis von Vorteil
·         Sicherer Umgang mit sozialen Medien und Office-Anwendungen von Vorteil

Wir bieten intensive Einblicke in die Gestaltung und Umsetzung eines Theaterfestivals. Die Aufgaben bewegen sich in den Bereichen Künstler*innenbetreuung und Produktion. Oder in der Betreuung der festivalspezifischen sozialen Medien.

Die Tätigkeit wird vergütet.

Zeitraum: 28. April bis 10. Mai 2021 und nach Vereinbarung

Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Foto) bitte bis 15. Januar 2021 per E-Mail an: stueckemarkt@theater.heidelberg.de

Regieassistenz (m/w/d) Schauspiel

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein renommiertes Fünfspartenhaus mit Oper, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Orchester.

Regelmäßig zeichnet es auch für wiederkehrende Festivals verantwortlich. Dazu gehören das Barock-Fest Winter in Schwetzingen, der Heidelberger Stückemarkt sowie die Heidelberger Schlossfestspiele. Zusätzlich dazu gibt es aber auch internationale Festivals wie z. B. das iberoamerikanische Festival ¡Adelante! und die Tanzbiennale in Heidelberg. Oftmals werden die Künstler*innen des Heidelberger Theaters auch zu Gastspielen und Festivals ins In- und Ausland eingeladen.

Ab Beginn der Spielzeit 2021|22 (mit Vorproben im Juli 2021) sucht das Theater Heidelberg einen*eine Regieassistent*in für die Sparte Schauspiel.

Ihre Aufgaben:

–        Betreuung der Proben
–        Vor- und Nachbereitung der Proben
–        Koordination mit den Abteilungen im Haus
–        Führen des Regiebuchs
–        Abendspielleitung
–        Leitung von Wiederaufnahme- und Umbesetzungsproben
–        ggf. Übernahme der Soufflage oder Inspizienz bei Proben und Vorstellungen
–        Selbstständige Organisation von Hospitant*innen

Voraussetzungen:

–        Erfahrungen im Bereich Regieassistenz und Abendspielleitung
–        Gute Kenntnis des Schauspielrepertoires
–        Sehr gutes Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
–        Fremdsprachenkenntnisse (englisch, spanisch, italienisch) wünschenswert
–        Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
–        Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit
–        Teamfähigkeit
–        Führerschein

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inkl. relevanter Zeugnisse und Beurteilungen bis spätestens 10. Januar 2021 an folgende Adresse:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung, Frau Bendfeldt
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

theaterverwaltung@heidelberg.de
06221|5835 721

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Sopranistin (Opernchor – Sopran 1) und Altistin (Opernchor – Alt 2)  

Beim ETO Theater und Orchester Heidelberg sind ab 7. September 2021 zwei Stellen im Opernchor als

Sopranistin (Opernchor – Sopran 1)

und

Altistin (Opernchor – Alt 2)

zu besetzen. Für die erste Musiktheaterpremiere der Spielzeit 21|22 finden voraussichtlich Vorproben zwischen dem 1. und dem 31. Juli 2021, vor den Theaterferien statt.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Theater. Zum künstlerischen Profil des Hauses gehören im Musiktheater auch die Festivals Winter in Schwetzingen und Heidelberger Schlossfestspiele. Der Opernchor unter Leitung von Michael Pichler hat eine Größe von 23 Planstellen und ist in der Regel an 5 bis 6 Neuproduktionen pro Spielzeit beteiligt.

Voraussetzungen
Abgeschlossenes Gesangsstudium, akzentfreie Beherrschung der deutschen Sprache

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des NV Bühne.
Die Vergütung erfolgt nach NV-Bühne, Sonderregelung Chor, Gagenklasse 2b

Vorsingen finden nach Einladung im April und Mai 2021 statt.

Vorzubereiten sind 2 Arien nach Wahl sowie folgende Chorstellen:

  • La Bohème, 2. Bild »Ah! Razze di furfanti« (KA Ricordi, 2 nach Ziffer 13 – 5 vor Ziffer 14)
  • Der fliegende Holländer, 3. Aufzug »Holländer ist mein, seht doch« (KA Schott, Ziffer 7-16)
  • Die Zauberflöte, 2. Akt »Heil sei Euch Geweihten« (KA Bärenreiter, T. 830-Schluss)

Zudem ein frei vorzutragender Text in deutscher Sprache nach Wahl (mind. 30 Sekunden – z. B. Monolog, Gedicht, Lied-Text etc.)

Die Einladungen erfolgen bis zum 5. März 2021.
Wir bitten von Nachfragen vor diesem Termin abzusehen.

Interessierte Bewerberinnen werden gebeten, ihre Bewerbung mit Lebenslauf, künstlerischem Werdegang, einem Ton- oder Videobeispiel als Link und Lichtbild bis zum 15. Februar 2021 gern per E-Mail (max 1 MB) zu senden an:

Theater und Orchester Heidelberg
Künstlerisches Betriebsbüro
Nina Pfaff
Theaterstraße 10
D-69117 Heidelberg
kbb@theater.heidelberg.de

Statist*innen gesucht

Noch nie auf der Bühne gestanden? Dann wird es Zeit! Das Theater und Orchester Heidelberg sucht regelmäßig Statist*innen für seine Produktionen.
Weitere Informationen bei der Leiterin der Statisterie, Nina Pfaff, unter statisterie@theater.heidelberg.de.

Einwilligung zur Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen

Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.

Praktika und Hospitanzen

Aufgrund der aktuellen coronabedingten Vorgaben ist es uns bis auf Weiteres leider nur eingeschränkt möglich, Praktika und Hospitanzen anzubieten.

Hinweis zur Voraussetzung von Hospitanzen und Praktika

Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

  • dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder
  • dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder
  • dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.

Für Praktikantenstellen beim Philharmonischen Orchester Heidelberg gelten gesonderte Regelungen.

Hospitanz im Bereich Management/Dramaturgie Dance Theatre Heidelberg

Die Sparte Tanz des Theaters und Orchesters Heidelberg (Dance Theatre Heidelberg) sucht regelmäßig Hospitant*innen in den Bereichen Company Management, Organisation und Dramaturgie.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Darüber hinaus sind gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse erforderlich.

Die Hospitanzen sollten studienbegleitend absolviert werden, evtl. können sie auch zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an tanz@theater.heidelberg.de

Kostümhospitanz in der Kostümabteilung

Die Kostümabteilung bietet produktionsbezogen regelmäßig Kostümbildhospitanzen für die Neuproduktionen aller Sparten an.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Theater mit Oper, Konzert, Schauspiel und Tanz sowie einem eigenen Ensemble für Kinder- und Jugendtheater.

Ihr Aufgabengebiet:
Die Kostümbildhospitant*innen begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Kostümbildner*innen sowie die Kostümabteilung bei der Organisation, dem Einkauf von Kostümteilen und Accessoires.

Wir erwarten von Ihnen:
Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig sein und selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf des Kostümbildes.

Der Zeitraum beträgt in der Regel 6 bis 8 Wochen vom Probenbeginn bis zur Premiere.

Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.
Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an die Leiterin der Kostümabteilung: katharina.kromminga@heidelberg.de

Hospitanzen in den Bereichen Regie und Dramaturgie

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

SetWidth220-FSJKulturLogoDas Theater und Orchester Heidelberg bietet Stellen an: in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Musikvermittlung und im Orchesterbüro, im Kostüm, in der Maske und in der Tonabteilung sowie im Jungen Theater in der Theaterpädagogik sowie im Bereich Dramaturgie-/Regiehospitanz.
Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e. V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Praktika in den Werkstätten

Regulär bieten wir Praktika in folgenden Bereichen an:

Ausstattung/Bühnenbild, Theatermaler/Plastiker, Schlosserei, Schreinerei und Veranstaltungstechnik

Aufgrund der derzeitigen Situation können wir leider keine Praktika in unseren Werkstätten anbieten.

Schriftliche Bewerbungen sind bitte zu richten an:
Frau Bettina Ernst, Ausstattung, Theater & Orchester Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg oder per E-Mail an ausstattung@theater.heidelberg.de
Telefonische Auskünfte über Bettina Ernst, 06221.5835290 oder Bettina Olbrich 06221.5835250

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation können wir derzeit keine Schul- oder BOGY-Praktika anbieten.

Girlsʼ and Boysʼ Day

Der »Girlsʼ and Boysʼ Day« am 22. April 2021 ist ein Berufsorientierungstag mit dem Schwerpunkt, traditionelle Rollenvorstellungen bei der Berufswahl abzubauen. Das Amt für Chancengleichheit koordiniert diesen Tag und stellt zusammen mit externen Kooperationspartner*innen aus der mittelständischen Wirtschaft, den Universitätskliniken und anderen Heidelberger Institutionen ein vielseitiges Angebot an Halbtages-Praktika für Jungen und Mädchen zur Verfügung. Das Theater und Orchester Heidelberg beteiligt sich mit einem Angebot für Mädchen in der theatereigenen Schlosserei und der Schreinerei. Informationen ab Februar 2021 beim Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Kontakt Susanne Fiek, 06221|5815 570, susanne.fiek@heidelberg.de

Ausbildung

Ausbildung am Theater und Orchester Heidelberg

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet folgende Ausbildungen an:

  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Raumausstatter*in
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theatermaler
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theaterplastiker
  • Bachelor of Arts – Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Bitte beachten Sie, dass nicht in jedem Jahr eine Ausbildung in allen Berufen begonnen werden kann. Die aktuell angebotenen freien Ausbildungsstellen finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn ist in allen Berufsbildern jeweils im September. Eine verkürzte Ausbildung wird unabhängig von der Vorbildung oder den Leistungen während der Ausbildung nicht gewährt.

Eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe sowie einen Link zum Bewerbungsportal bei der Stadt Heidelberg finden Sie hier.

Ansprechpartnerin für Ausbildungsberufe am Theater beim Personal- und Organisationsamt ist Frau Zink, Tel. 06221.58 11 621, E-Mail: marion.zink@heidelberg.de

Informationen zu ALLEN Berufen am Theater gibt es auf der Homepage des Deutschen Bühnenvereins