Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

Jobs, Praktika, Ausbildung

Jobs

Elternzeitvertretung für die Maske in Teilzeit

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele).

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht eine Elternzeitvertretung für die Maske in Teilzeit (wahlweise 20 Stunden bis 32 Stunden), ab sofort für voraussichtlich 18 Monate.

Unser Stellenangebot richtet sich insbesondere an Berufsanfänger*innen,
die durch ein Kurzzeitengagement an einem Mehrspartenhaus sowohl ihr Spektrum erweitern als auch gleichzeitig den freien Markt erkunden wollen.
Bei entsprechender Qualifikation ist eine weiterführende Beschäftigung
nicht ausgeschlossen.

Wir setzen Freude am Beruf und Interesse an vielfältigen Aufgaben voraus und bieten eine angenehme Arbeitsatmosphäre im jungen Team mit eigenem Zuständigkeitsbereich.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages NV Bühne.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann richten Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an kerstin.geiger@heidelberg.de.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Geiger unter der Telefonnummer 06221|5835 330 zur Verfügung.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Mitarbeiter*in im Bereich Hausdienste mit überwiegender Hausmeistertätigkeit

Beim Theater und Orchester Heidelberg ist ab sofort eine Teilzeitstelle (19,5 Wochenstunden) als Mitarbeiter*in im Bereich Hausdienste mit überwiegender Hausmeistertätigkeit zu besetzen.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 4 TVÖD-V ausgewiesen und vorerst befristet bis 30. August 2020. Es besteht jedoch die Aussicht auf Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses sowie Aufstockung auf eine Vollzeittätigkeit.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

–     Wechselnden Einsatz im Schichtbetrieb mit Frühschicht (mit Beginn 5.30 Uhr), Mittelschicht und Spätschicht sowie Wochenenddienste
–    Schließdienst morgens und abends
–    Pfortendienste mit unter anderem Telefondienst, Schlüsselausgabe, Verteilung von Post im Haus
–     Bestuhlungseinrichtungen in verschiedenen Räumen des Theaters
–     Erledigung verschiedener Botengänge und Transportfahrten mit theatereigenem KFZ
–     Bedienung haustechnischer Anlagen, vor allem Zuschauerpodien, Brandmeldeanlage, Heizung, Lüftung, Sanitäranlagen, automatischen Türschließanlagen
–     Kommunikation interner Informationen mit einem PC (Basiswissen MS-Office)
–     Überwachung des Reinigungspersonals
–     Führung des theatereigenen Gabelstaplers auf dem Betriebsgelände des Theaters. Daraus ergibt sich die Verpflichtung zur Absolvierung einer internen Gapelstaplerprüfung mit Pflicht zum Fahren des Staplers – die gesundheitliche Eignung nach G25 muss nachweislich gewährleistet sein.
–       Verrichtung von Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten
–       Kehr- und Räumaufgaben

Ihr Profil:

Für diese vielseitigen und abwechslungsreichen Tätigkeiten suchen wir aufgrund des Schichtbetriebes eine engagierte, flexible, verantwortungsbewusste sowie teamfähige Person. Voraussetzung für eine Mitarbeit im Bereich Hausdienste ist die gesundheitliche Eignung, z. B. auch schwere Lasten tragen zu können. Eine abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung als Schlosser*in, Schreiner*in, Installateur*in ist von Vorteil. Der Besitz eines gültigen Führerscheins der Klasse B (früher Klasse 3) wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zum Führen entsprechender Kraftfahrzeuge im Auftrag des Theaters. Neben ihren fachlichen Fähigkeiten setzen sie Ihre guten deutschen Sprachkenntnisse in Wort und Schrift um. Gleichsam verfügen Sie über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und diplomatisches Geschick im Umgang mit Menschen.

Für Fragen steht Ihnen beim Theater und Orchester der Betriebsingenieur Herr Blaß (06221|58351 22) gerne zur Verfügung.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im pdf-Format bis spätestens 10. Januar 2020 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
theaterverwaltung@heidelberg.de

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Hospitant*innen für ¡Adelante!

¡Adelante!, eines der wichtigsten lateinamerikanischen Theaterfestivals im deutschsprachigen Raum, zeigt vom 1. bis 8. Februar 2020 dreizehn außergewöhnliche Gastspiele aus elf Ländern am Theater Heidelberg.

Wir suchen Hospitant*innen, die das Festivalteam während des Festivals tatkräftig unterstützen.

Voraussetzungen sind:
– Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit
– Selbstständigkeit und Organisationstalent
– Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
– Sensibler Umgang mit Künstler*innen
– Interesse an zeitgenössischem Theater und neuer Dramatik
– Gute Spanisch- und/oder Portugiesischkenntnisse in Wort und Schrift
– Theater-/Festivalerfahrung von Vorteil
– Führerschein Klasse B sowie Fahrpraxis von Vorteil
– Sicherer Umgang mit sozialen Medien und Office-Anwendungen
– Flexibilität und Bereitschaft zur Arbeit

Wir bieten intensive Einblicke in die Gestaltung und Umsetzung eines Theaterfestivals.
Die Aufgaben bewegen sich in den Bereichen Künstler*innenbetreuung und Produktion.

Die Hospitanz wird vergütet.

Dauer der Hospitanz: 28. Januar 2020 bis 10. Februar 2020 und nach Vereinbarung

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Foto) bitte per E-Mail an eva-maria.bergdolt@theater.heidelberg.de

Betriebswirt*in

Zum 1. September 2019 wurde das Theater und Orchester Heidelberg in einen Eigenbetrieb mit eigener Buchhaltung/eigenem Rechnungswesen überführt. Zur Unterstützung unseres Teams in den Sachgebieten Controlling sowie Buchhaltung und Rechnungswesen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Betriebswirt*in (m/w/d) oder eine Person mit vergleichbarem kaufmännischen Abschluss in Voll- oder Teilzeit.

Die Bezahlung kann bis Entgeltgruppe 9b TVöD-V erfolgen; je nach endgültigem Aufgabenzuschnitt ist eine weitere Anpassung der Bezahlung nicht auszuschließen. Die Position ist zunächst für ein Jahr befristet zu besetzen; bei Bewährung besteht eine Perspektive auf unbefristete Weiterbeschäftigung. Die Anstellung erfolgt bei der Stadtverwaltung Heidelberg im Rahmen einer Zuweisung zum Eigenbetrieb Theater und Orchester.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal, im Alten Saal und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 (Junges Theater) sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (unter anderem Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele).

Die Tätigkeit umfasst insbesondere folgende Schwerpunkte:

–         Selbstständige Betreuung (Planaufstellung, Überwachung, Plan/Ist-Analysen, Endabrechnung) des Techniketats (Werkstätten und technische Abteilungen) und des Ausstattungsetats
–         Auswertungen aus SAP und Excel
–         Erstellung von Statistiken (unter anderem. Bühnenvereinsstatistik, Landesstatistik, Jahresstatistik)
–         Kfz-Angelegenheiten (unter anderem Einholung von Genehmigungen, Bestätigungen, Angelegenheiten im Rahmen eines Neuerwerbs)
–         Versicherungsangelegenheiten für das Theater zusammen mit dem Rechtsamt (unter anderem Festlegung des Versicherungsschutzes, Bearbeitung von Schadensfällen)
–         Prüfung der Nebenkostenabrechnungen, Überwachung der Mietverträge
–         Unterstützung bei der Inventur des Anlage- und Umlaufvermögens
–         Unterstützung bei der Erstellung von Verwendungsnachweisen
–         Mitarbeit bei der Meldung an die Künstlersozialkasse für die Gesamtstadt
–         Abrechnungsarbeiten (zum Beispiel Theaterkantine)

Was erwarten wir von Ihnen?
–         Einen erfolgreichen Abschluss als Bachelor of Arts – Öffentliche Wirtschaft, als Diplom-Betriebswirt*in (Fachhochschule) oder einen vergleichbaren Abschluss; denkbar sind auch Bewerbungen von Personen mit einer abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung mit entsprechenden umfangreichen beruflichen Vorerfahrungen
–         Sicherer Umgang mit MS Office, insbesondere mit Excel
–         Kenntnisse in SAP sind von Vorteil
–         Offenheit auch für neue Projekte und Interesse am Theater
–         Termintreue und eine selbstständige Arbeitsweise
–         Kontaktfreude, Teamfähigkeit, ein sorgfältiger und zuverlässiger Umgang mit Zahlen und eine hohe Einsatzbereitschaft

Was können Sie von uns erwarten?
–         Eine verantwortungsvolle Position in einem abwechslungsreichen und kreativen Umfeld nach den Bedingungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V)
–         Eine durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit von zurzeit 39 Wochenstunden beziehungsweise die Möglichkeit, Teilzeit zu arbeiten
–         Regelmäßige Tariferhöhungen
–         Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Prämienzahlung
–         Betriebliche Zusatzversorgung
–         Bezuschusstes Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar
–         Vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
–         Kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung

Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet (www.charta-der-vielfalt.de). Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 19. Januar 2020 an das

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

oder per E-Mail im PDF-Format an: theaterverwaltung@heidelberg.de

Für Rückfragen stehen Ihnen beim Eigenbetrieb Theater und Orchester Herr Reiß unter Telefon 06221|5835 172 oder Frau Waack unter Telefon 06221|5835 171 gerne zur Verfügung.

Fundusverwalter*in mit kostümassistentischer Tätigkeit

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele).

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab sofort einen Fundusverwalter*eine Fundusverwalterin mit kostümassistentischer Tätigkeit mit 24,5 Stunden/Woche.

Tätigkeiten:
–       Pflege und Organisation des Kostümmagazins
–       Sortieren von Kostümen nach Damen- und Herrenkleidung, Epochen, Art, Material, Farben und Größen
–       Raussuchen von Kostümen, Schuhen, Accessoires für Proben und Original
–       Kostüme ausmessen und Darsteller*innen zuteilen
–       Kostümtransporte vom Fundus zu den Probebühnen und Spielstätten und zurück
–       Wegräumen von Probenkostümes aus dem Zwinger vor der Premiere
–       Verleih von Kostümteilen an Theater, Schulen und Projekte
–       Organisation von Kostümverkäufen
–       Schuhreparaturen: Termine mit dem Schuhmacher absprechen, Annahme und Abholung der Schuhe
–       Verwaltung des Kostümautos
–       Termine zum Reifenwechsel, TÜV, Reparaturen

Voraussetzungen:
–       Fundierte Kenntnisse der Kostümgeschichte
–       Organisationstalent und Kreativität für einen eigenverantwortlichen Tätigkeitsbereich
–       Interesse und Engagement fürs Theater
–       Schneidereikenntnisse von Vorteil
–       Ordnungsliebe und gute Organisation
–       Flexibilität und Belastbarkeit
–       Teamfähigkeit
–       Führerschein erforderlich

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages NV-Bühne.

Bewerbungen bitte schriftlich an das:
Theater und Orchester Heidelberg
Kostümabteilung
Frau Katharina Kromminga
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
oder gerne auch per E-Mail im PDF-Format an katharina.kromminga@heidelberg.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Kromminga oder Frau Flachs unter der Telefonnummer 06221|5835 300 zur Verfügung.
Reisekosten zu den Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Leiter*in der Bühnentechnik

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab sofort, spätestens jedoch zu Beginn der Spielzeit 2020|21 (7. September 2020) eine*n Leiter*in der Bühnentechnik.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele). Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten und modernen, komplexen technischen Anlagen im Bereich Bühnen- und Gebäudetechnik.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem erfolgreichen Theaterbetrieb, mit Eigenverantwortung in einem teamorientierten Umfeld.
  • Ein Arbeitsverhältnis auf der Grundlage des NV-Bühne

Ihre Aufgaben bei uns sind:

  • Sie arbeiten für alle künstlerischen Sparten unseres Theaters.
  • Sie leiten die Abteilung Bühnentechnik im Großen Haus mit derzeit 3 Bühnenmeistern und 23 Mitarbeiter*innen.
  • Sie sind ein wichtiger Partner*eine wichtige Partnerin für die Theaterleitung und alle anderen technischen Abteilungen des Theaters.
  • Sie führen Mitarbeitergespräche und bewerten die Ihnen unterstellten Mitarbeiter*innen im Rahmen der LOB.
  • Sie sind verantwortlich für die pünktliche Erstellung des Dienstplans für Ihre Abteilung.
  • Sie sind eng in die Organisation des Arbeitsschutzes auf den Spielstätten des Theaters eingebunden und sind für die Durchführung der inszenierungsbezogenen Gefährdungsbeurteilungen verantwortlich.
  • Sie sind eng in die Entwicklung und Umsetzung von Neuproduktionen aller Sparten eingebunden.
  • Sie veranlassen die Erstellung und Fortschreibung der inszenierungsbezogenen technischen Dokumentationen.
  • Sie vertreten Ihre Abteilung bei Besprechungen und Meetings.
  • Sie sind unmittelbarer Ansprechpartner*unmittelbare Ansprechpartnerin für die Regieteams.

Ihr persönliches Profil:

  • Sie sind geprüfter Meister*geprüfte Meisterin für Veranstaltungstechnik, Theatermeister*in oder haben ein abgeschlossenes Studium im Bereich Theater- und Veranstaltungstechnik.
  • Sie haben Erfahrung im Theaterbetrieb eines Mehrspartenhauses.
  • Sie sind im Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen (Office, Excel, CAD) vertraut.
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft prägen Ihren Arbeitsstil.
  • Sie besitzen Teamfähigkeit, kommunikative und organisatorische Kompetenz.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inkl. Zeugnissen und Beurteilungen bis spätestens 12. Januar 2020 an folgende Adresse:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung
z. Hd. Carina Kühner
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
carina.kuehner@heidelberg.de
06221|5835720

Bei Bewerbungen per E-Mail verwenden Sie bitte das PDF-Format.

Für Fragen bezüglich der Bewerbung steht Ihnen der Technische Direktor Peer Rudolph unter der Telefonnummer 06221|5835 240 zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Der Heidelberger Stückemarkt sucht Hospitantinnen und Hospitanten!

Der Heidelberger Stückemarkt, eines der wichtigsten deutschsprachigen Festivals für zeitgenössische Dramatik, zeigt vom 24. April bis 3. Mai 2020 wieder aktuelle Positionen neuer Dramatik mit Gastspielen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem Gastland Litauen. Mit seinem Autor*innenwettbewerb fördert das Festival noch nicht durchgesetzte Autor*innen, deren neue Stücke in Lesungen vorgestellt werden.

Wir suchen jedes Jahr Hospitantinnen und Hospitanten, die das Festivalteam während des Heidelberger Stückemarkts tatkräftig unterstützen.

Voraussetzungen sind:

  • Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Organisationstalent
  • Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
  • Sensibler Umgang mit Künstler*innen
  • Interesse an zeitgenössischem Theater und neuer Dramatik
  • Englischkenntnisse
  • Theater-/Festivalerfahrung von Vorteil
  • Führerschein Klasse B sowie Fahrpraxis von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit sozialen Medien und Office-Anwendungen

Wir bieten intensive Einblicke in die Gestaltung und Umsetzung eines Theaterfestivals. Die Aufgaben bewegen sich in den Bereichen Künstler*innenbetreuung, Produktion und in der Betreuung der festivalspezifischen sozialen Medien.

Die Hospitanz wird vergütet.

Zeitraum: 20. April bis 4. Mai 2020 und nach Vereinbarung

Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Foto) bitte per E-Mail an: stueckemarkt@theater.heidelberg.de

Theaterplastiker*in

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab der Spielzeit 2019|20 einen ausgebildeten*eine ausgebildete Theaterplastiker*in

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele). Zwei Vollbühnen, alle Theaterwerkstätten, ein Orchester-und Chorprobesaal und vier Probebühnen befinden sich unter einem Dach. Das Theater verfügt über eine außergewöhnliche Architektur, welche die alten und neuen Bühnenbereiche kombiniert. Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten.

Ihre Aufgaben:

Sie verstärken unser Team im Malersaal und erledigen alle dort anstehenden berufsspezifischen Aufgaben.

Ihr Profil:

eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studium als Theaterplastiker*in

Persönliche Voraussetzungen sind künstlerisches Einfühlungsvermögen, handwerkliches Geschick sowie eigenverantwortliches Arbeiten.
Wir erwarten von Ihnen eine hohe Einsatzbereitschaft und Motivation, Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie Flexibilität.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Wenn Sie interessiert sind, Näheres über diese Arbeitsmöglichkeit an unserem Haus zu erfahren, nehmen Sie Kontakt mit dem Leiter des Malersaals, Herrn Dietmar Lechner, unter 06221|58 35 400 oder malersaal@theater.heidelberg.de auf.

Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im pdf-Format bis spätestens 1. Februar 2020 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Frau Carina Kappel
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
06221|58 35 720
carina.kappel@heidelberg.de

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

 

Bühnenhandwerker*in in Vollzeit

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab sofort einen*eine Bühnenhandwerker*in in Vollzeit, bevorzugt mit Ausbildung zum*zur Schlosser*in, Schreiner*in oder Fachkraft für VT

Das Theater Heidelberg spielt seit 2012 in einem neuen Haus. Zwei Vollbühnen, alle Theaterwerkstätten, ein Orchester- und Chorprobesaal und vier Probebühnen befinden sich unter einem Dach.

Die Stelle ist unbefristet im Rahmen des TvöD.
Als Ausgleich für den unregelmäßigen Dienst auch an Wochenenden und Feiertagen wird eine Theaterbetriebszulage gewährt.

Die Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Auf-, Um- und Abbau von Theaterdekorationen
  • Umbauten und Verwandlungen während der Vorstellungen und Proben auf und hinter der Bühne
  • Proben- und Vorstellungsbetreuung
  • Instandhaltung, Pflege, Reparatur von Materialien
  • Mithilfe bei der Anfertigung von Dekoration
  • Betreuung von Gastspielen

Sie arbeiten in der Bühnentechnik des Theaters und Orchesters Heidelberg, mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden, in wechselnden Schichten.
Wir erwarten von Ihnen Teamfähigkeit, Belastbarkeit, handwerkliches Geschick, Flexibilität, selbstständige Arbeit mit dem Willen, Verantwortung zu übernehmen und nicht zuletzt: Interesse am Theater.
Zusätzliche Fähigkeiten oder Qualifikationen wie Führerschein der Klasse BE oder C1 oder Schweißerschein o. Ä. sind von Vorteil.

Für Rückfragen steht Ihnen der Technische Direktor, Herr Peer Rudolph, unter der Telefonnummer 06221|5835240 gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen im PDF-Format bis spätestens 15. Dezember 2019 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Frau Kappel
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
carina.kappel@heidelberg.de
06221|5835720

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.
Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Orchesterwartaushilfen für gelegentliche Arbeitseinsätze

Ab Oktober 2019 sucht das Theater und Orchester Heidelberg studentische Aushilfen für Auf- und Abbau bei den Orchesterauftritten.

Unter Anleitung der Orchesterwarte können Sie hinter die Kulissen des Orchesterbetriebs blicken und die Orchesterwarte bei Auf- und Abbau an den Vorstellungsorten unterstützen. Dies umfasst:

  • Mitarbeit bei Transport und Kontrolle von Instrumenten und Orchesterinventar (Stühle, Pulte, Podeste, Pultlampen, Noten etc.)
  • Auf- und Abbau nach Anleitung durch die Orchesterwarte an diversen Spielstätten (Theater Heidelberg, Schloss Heidelberg, Aula der Neuen Universität, Gastspielstätten)

Die Arbeitszeit orientiert sich an den Einsätzen des Orchesters und kann nach Ihren Möglichkeiten und unserem Bedarf mit den Orchesterwarten vereinbart werden. Die Vergütung erfolgt stundenweise und nach TVöD-V.

Wir wünschen uns:

  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit auch am Abend und am Wochenende
  • Sorgfalt im Umgang mit Orchesterinventar und Instrumenten
  • Spontaneität
  • Uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit
  • Interesse an Abläufen in Oper und Konzert
  • Führerschein vorteilhaft

Haben wir Ihr Interesse geweckt und erfüllen Sie die Anforderungen?
Dann melden Sie sich bitte unter theresamoyo.stumptner@heidelberg.de mit den üblichen Unterlagen (kurzes Motivationsschreiben und ausführlicher Lebenslauf).

Vorarbeiter*in/Handwerker*in für den Bereich Bühnentechnik

Das Theater und Orchester der Stadt Heidelberg sucht für die Heidelberger Schlossfestspiele 2020
einen*eine Vorarbeiter*in/Handwerker*in für den Bereich Bühnentechnik
mit Erfahrung als Schreiner*in, Zimmermann*Zimmerin, Schlosser*in, Gerüstbauer*in oder Veranstaltungstechniker*in
als Vollzeitkraft für den Zeitraum der Heidelberger Schlossfestspiele vom 14. April bis 14. August 2020

Ihre Aufgaben sind:

  • Auf- und Abbautätigkeiten sowie Betreuung der Proben im Bereich der Bühnentechnik auf dem Schlossareal

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • körperliche Eignung, handwerkliches Geschick und Interesse am Theater
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen
  • Bereitschaft zur Teamleitung

Arbeitserlaubnis und Steueridentifikationsnummer sind erforderlich.
Die Tätigkeit ist sozialversicherungspflichtig.

Vergütung nach TVöD, Entgeltgruppe 3 bzw. 5 bei Vorlage eines Gesellenbriefes.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 29. Februar 2020 ab sofort per E-Mail oder postalisch an

Theater und Orchester Heidelberg
Technisches Büro
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
TD@theater.heidelberg.de

Ansprechpartnerin: Bettina Olbrich, 06221|5835 250

Technische Aushilfen gesucht

Das Theater und Orchester der Stadt Heidelberg sucht technische Aushilfen

für die Heidelberger Schlossfestspiele 2020
und den Heidelberger Stückemarkt 2020.

Sie können sich als technische Aushilfe für einzelne Schichten an einzelnen Tagen oder für den gesamten Zeitraum für die Bereiche Bühnentechnik, Beleuchtung und Ton bewerben:

für das iberoamerikanische Festival ¡Adelante! 2020
vom

  • 1. bis 8. Februar 2020

Sie können sich für folgende Zeiträume oder für die gesamte Zeit, aber ausschließlich als Vollzeitkraft bewerben:

für die Heidelberger Schlossfestspiele
vom

  • 14. bis 24. April 2020
  • 4. Mai bis 3. Juni 2020
  • 4. Juni bis 26. Juli 2020
  • 27. Juli bis 14. August 2020

und für den Heidelberger Stückemarkt

vom

  • 24. April bis 4. Mai 2019

Gesucht werden technische Aushilfskräfte/Aufbauhelfer*innen (Handwerker*innen aus den Bereichen Schlosserei, Schreinerei, Zimmerei oder Gerüstbau, aber gerne auch Studierende!) für die Bereiche Bühnentechnik, Ton und Beleuchtung.

Ihre Aufgaben sind

  • Auf- und Abbautätigkeiten sowie Transporte im Bereich der Bühnentechnik, der Tontechnik und der Beleuchtung an allen vom Theater derzeit bespielten Orten (Theater, Zwinger, Probebühnen), während der Schlossfestspiele vor allem auf dem Schlossareal.

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • körperliche Eignung, handwerkliches Geschick und Interesse am Theater
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und Feiertagen

Arbeitserlaubnis und Steueridentifikationsnummer sind erforderlich.
Die Tätigkeit ist sozialversicherungspflichtig.

Vergütung nach TVöD, Entgeltgruppe 3 bzw. 5 bei Vorlage eines Gesellenbriefes.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ab sofort per E-Mail oder postalisch an (Bewerbungsschluss für ¡Adelante! bis zum 15. Dezember 2019; für Stückemarkt und Schlossfestspiele bis zum 14. März 2020):

Theater und Orchester Heidelberg
Technisches Büro
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

TD@theater.heidelberg.de

Ansprechpartnerin: Bettina Olbrich, 06221|5835 250

Statist*innen gesucht

Noch nie auf der Bühne gestanden? Dann wird es Zeit! Das Theater und Orchester Heidelberg sucht regelmäßig Statist*innen für seine Produktionen.
Weitere Informationen bei der Leiterin der Statisterie, Sandra Wisotzki unter wisotzki.theater.heidelberg@gmail.com.

Einwilligung zur Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen

Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.

Praktika und Hospitanzen

Hinweis zur Voraussetzung von Hospitanzen und Praktika

Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

  • dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder
  • dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder
  • dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.

Für Praktikantenstellen beim Philharmonischen Orchester Heidelberg gelten gesonderte Regelungen.

Hospitanz im Bereich Management/Dramaturgie Dance Theatre Heidelberg

Die Sparte Tanz des Theaters und Orchesters Heidelberg (Dance Theatre Heidelberg) sucht regelmäßig Hospitant*innen in den Bereichen Company Management, Organisation und Dramaturgie.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Darüber hinaus sind gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse erforderlich.

Die Hospitanzen sollten studienbegleitend absolviert werden, evtl. können sie auch zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an svea.herrmann@heidelberg.de

Kostümhospitanz in der Kostümabteilung

Die Kostümabteilung bietet produktionsbezogen regelmäßig Kostümbildhospitanzen für die Neuproduktionen aller Sparten an.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Theater mit Oper, Konzert, Schauspiel und Tanz sowie einem eigenen Ensemble für Kinder- und Jugendtheater.

Ihr Aufgabengebiet:
Die Kostümbildhospitant*innen begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Kostümbildner*innen sowie die Kostümabteilung bei der Organisation, dem Einkauf von Kostümteilen und Accessoires.

Wir erwarten von Ihnen:
Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig sein und selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf des Kostümbildes.

Der Zeitraum beträgt in der Regel 6 bis 8 Wochen vom Probenbeginn bis zur Premiere.

Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.
Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an die Leiterin der Kostümabteilung: katharina.kromminga@heidelberg.de

Hospitanzen in den Bereichen Regie und Dramaturgie

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Dramaturgiehospitanz im Schauspiel

Die Hospitanz beginnt Mitte September und endet Mitte Dezember. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft sein, eine tägliche Anwesenheit ist möglich, wird aber nicht erwartet.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

SetWidth220-FSJKulturLogoDas Theater und Orchester Heidelberg bietet vier Stellen an: in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Opern- und Konzertpädagogik, in der Kostümabteilung sowie im Jungen Theater.
Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Praktika in den Werkstätten

Auch in den Werkstätten werden regelmäßig Praktika angeboten:

Ausstattung/Bühnenbild, Theatermaler/Plastiker, Schlosserei, Schreinerei und Veranstaltungstechnik
Schriftliche Bewerbungen sind bitte zu richten an:
Frau Bettina Ernst, Ausstattung, Theater & Orchester Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg oder per E-Mail an ausstattung@theater.heidelberg.de
Telefonische Auskünfte über Bettina Ernst, 06221.5835290 oder Bettina Olbrich 06221.5835250

Hinweis: In dieser Spielzeit können wir leider keine Praktika in der Tontechnik anbieten. Auch Praktika in der Requisite sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Girlsʼ and Boysʼ Day

Der »Girlsʼ and Boysʼ Day« am 26. März 2020 ist ein Berufsorientierungstag mit dem Schwerpunkt, traditionelle Rollenvorstellungen bei der Berufswahl abzubauen. Das Theater und Orchester Heidelberg lädt Mädchen in die theatereigenen Werkstätten ein. Informationen ab Februar 2020 beim Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Kontakt Susanne Fiek, 06221 | 5815 570, susanne.fiek@heidelberg.de

Ausbildung

Ausbildung am Theater und Orchester Heidelberg

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet folgende Ausbildungen an:

  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Raumausstatter*in
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theatermaler
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theaterplastiker
  • Bachelor of Arts – Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Bitte beachten Sie, dass nicht in jedem Jahr eine Ausbildung in allen Berufen begonnen werden kann. Die aktuell angebotenen freien Ausbildungsstellen finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn ist in allen Berufsbildern jeweils im September. Eine verkürzte Ausbildung wird unabhängig von der Vorbildung oder den Leistungen während der Ausbildung nicht gewährt.

Eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe sowie einen Link zum Bewerbungsportal bei der Stadt Heidelberg finden Sie hier.

Ansprechpartnerin für Ausbildungsberufe am Theater beim Personal- und Organisationsamt ist Frau Zink, Tel. 06221.58 11 621, E-Mail: marion.zink@heidelberg.de

Informationen zu ALLEN Berufen am Theater gibt es auf der Homepage des Deutschen Bühnenvereins