Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

Jobs, Praktika, Ausbildung

Jobs

Inspizient*in

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele).

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht für die Zeit vom 20.9. bis 31.12.2019 eine Inspizientin*einen Inspizienten, Schwerpunkt Schauspiel.

Als Inspizient*in sind Sie das Bindeglied zwischen Kunst und Technik und für den organisatorischen Ablauf der Bühnenproben und Vorstellungen verantwortlich.

Gesucht wird eine engagierte und kommunikative Persönlichkeit, die Noten lesen kann, eine hohe Belastbarkeit, große Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und zeitliche Flexibilität mitbringt und sehr gut organisieren kann.

Sie sollten durch Berufserfahrung im Repertoire-Betrieb im Umgang mit den Künstler*innen und den technischen Abläufen eines großen Bühnenbetriebs gut vertraut sein.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inkl. Zeugnissen und Beurteilungen bis spätestens 9. September 2019 an folgende Adresse:

Theater und Orchester Heidelberg
Susanne Leibner
Künstlerisches Betriebsbüro
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
E-Mail kbb@theater.heidelberg.de
Telefon 06221|58 35060

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Bühnenmeister*in/Theatermeister*in/Meister*in für Veranstaltungstechnik

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen sowie in weiteren Spielstätten in der Zwingerstraße.

Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten und einer jungen, engagierten Mannschaft, gerade im Bereich der Bühnentechnik.

Ihre Aufgaben sind:

  • Selbstständige Betreuung von Neuproduktionen aller Sparten hinsichtlich der bühnentechnischen Belange. Ein besonderer Schwerpunkt ist die direkte Zusammenarbeit mit den Regieteams.
  • Vorstellungs- und Probenbetreuung.
  • Mitarbeit bei der kreativen Erarbeitung bühnentechnischer und künstlerischer Konzepte

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Abgeschlossene oder anerkannte Meisterprüfung im Bereich Bühnen-, Theater-, Veranstaltungstechnik
  • Vorteilhaft wäre zusätzlich eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf
  • Erfahrungen mit den Besonderheiten der Abläufe in der Bühnentechnischen Abteilung an einem Mehrsparten-Repertoiretheater
  • Erste Erfahrungen in Personalführung
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit; Sie arbeiten mit drei Meisterkollegen eng zusammen
  • Organisationsvermögen

Lust auf Theater und ein gutes künstlerisches Einfühlungsvermögen sowie handwerklich-künstlerisches Geschick charakterisiert Ihren Arbeitsstil.

Wir bieten Ihnen ein künstlerisch und technisch anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet mit engagierten Kolleginnen und Kollegen.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Wenn Sie interessiert sind, Näheres über Arbeitsmöglichkeiten an unserem Haus zu erfahren, nehmen Sie Kontakt mit dem Technischen Direktor, Herrn Peer Rudolph auf. Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im pdf-Format bis spätestens 9. September 2019 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung, Frau Kühner
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
E-Mail: carina.kuehner@heidelberg.de
Telefon: 06221 – 5835720

Aushilfe Maßschneider*in

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Aushilfe für gelegentlichen kurzfristigen Bedarf in Stoßzeiten als

Maßschneider*in

Die Kostümabteilung des Theater und Orchester Heidelberg unter der Leitung von Katharina Kromminga fertigt in der Schneiderwerkstatt  Kostüme für ca. 30 Produktionen pro Spielzeit an. Erarbeitet werden Kostüme in unterschiedlichen Stilen, aus den verschiedensten Stoffen, aus allen Zeiten und Epochen, auch Tier- und Fantasiekostüme werden angefertigt. Gefragt sind sowohl klassisches Handwerk, wie auch historische und moderne Verarbeitungstechniken.

Ihre Aufgaben:

  • Neuanfertigung, Änderung und Aufarbeitung aller Kostüme im Bereich Schauspiel, Musiktheater, Tanz und Jungem Schauspiel

Dieses Profil erwarten wir:

  • abgeschlossene Ausbildung als Maßschneider*in (ausdrücklich nicht als Änderungsschneider*in, das entspricht leider nicht den Anforderungen an die Aufgaben)
  • erste Berufserfahrung im Theaterbereich
  • selbständige verantwortungsbewusste Arbeitsweise, Geduld, Flexibilität, Belastbarkeit unter Zeitdruck, Teamfähigkeit, respektvoller Umgang mit den Kollegen
  • Freude an der Umsetzung künstlerischer Ideen, Interesse an den Abläufen eines Theaterbetriebes

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein renommiertes Fünfspartenhaus mit Oper, Tanz, Schauspiel, Jungem Theater und Orchester mit Konzertprogramm. Es zählt zu den erfolgreichsten im deutschsprachigen Raum; sowohl bei den Auslastungskapazitäten als auch bei nationalen und internationalen Kooperationen. Das Theater ist stark in die Stadt sowie in die Region vernetzt. Regelmäßig zeichnet es auch für wiederkehrende Festivals verantwortlich. Dazu gehören das Barock-Fest Winter in Schwetzingen, der Heidelberger Stückemarkt, Festival für zeitgenössische Autoren und Stücke, sowie die Heidelberger Schlossfestspiele. Zusätzlich dazu gibt es aber auch internationale Festivals wie z. B. das iberoamerikanische Festival ¡Adelante! und die Tanzbiennale in Heidelberg. Oftmals werden die Künstler*innen des Heidelberger Theaters auch zu Gastspielen und Festivals ins Ausland eingeladen.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an die Leiterin der Kostümabteilung: katharina.kromminga@heidelberg.de

Assistent*in gesucht für Projekt »Weitwinkel – Zoom«

Nach dem erfolgreichen Projekt »Utopisten vor!« in der Spielzeit 2018|19 und der daraus entstandenen Produktion »Döner mit Aussicht« wird ab September 2019 die Theater-AG an der Waldparkschule im Boxberg unter der Leitung der Theaterpädagoginnen Laura Holz und Nelly Sautter weitergeführt. Fünft- und Sechstklässler*innen erkunden mit theatralen Mitteln ihren Stadtteil und fragen nach Meinungen der Bewohner*innen: Wie würden sie den Boxberg / Emmertsgrund verändern? Was fehlt? Was wäre zu schön, um wahr zu sein? Ziel ist eine Präsentation im öffentlichen Raum am Ende des Schuljahres 2019|20.

»Weitwinkel – Zoom« ist ein Projekt des Theaters und Orchesters Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Waldparkschule Heidelberg und den Stadtteilbüros Boxberg und Emmertsgrund. Das Projekt wird gefördert durch »Zur Bühne«, das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen von »Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung«.

 

Laufzeit des Projektes: September 2019 bis Juli 2020

erstes Theater-AG-Treffen: Montag, 23. September 2019, 14.30 bis 16.00 Uhr

(danach immer montags 14.30 bis 16.00 Uhr, außer in den Schulferien)

Theaterintensivwochenende: 19. und 20. Oktober 2019

voraussichtliche Vorstellungstermine: 19. und 20. Juli 2020

 

Die Assistenz wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.
Bewerbungen mit Lebenslauf bitte bis zum 9. September 2019 per E-Mail an Nelly Sautter, die auch bei Rückfragen kontaktiert werden kann.

 

Statist*innen gesucht

Noch nie auf der Bühne gestanden? Dann wird es Zeit! Das Theater und Orchester Heidelberg sucht regelmäßig Statist*innen für seine Produktionen.
Weitere Informationen bei der Leiterin der Statisterie, Sandra Wisotzki unter wisotzki.theater.heidelberg@gmail.com.

Einwilligung zur Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen

Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.

Praktika und Hospitanzen

Hinweis zur Voraussetzung von Hospitanzen und Praktika

Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

  • dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder
  • dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder
  • dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.

Für Praktikantenstellen beim Philharmonischen Orchester Heidelberg gelten gesonderte Regelungen.

Hospitanz im Bereich Management/Dramaturgie Dance Theatre Heidelberg

Die Sparte Tanz des Theaters und Orchesters Heidelberg (Dance Theatre Heidelberg) sucht regelmäßig Hospitant*innen in den Bereichen Company Management, Organisation und Dramaturgie.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Darüber hinaus sind gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse erforderlich.

Die Hospitanzen sollten studienbegleitend absolviert werden, evtl. können sie auch zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an svea.herrmann@heidelberg.de

Regiehospitanz »Der Untertan«

Für die Produktion »Der Untertan« in der Inszenierung von Markolf Naujoks suchen wir eine*n zuverlässige*n und engagierte*n Regiehospitantin*Regiehospitanten.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspieler*innen, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion »Der Untertan« finden vom 16. Oktober bis 7. Dezember 2019 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Regiehospitanz »La Flauta Mágica/Die Zauberflöte«

Für die Produktion »La Flauta Mágica/Die Zauberflöte« in der Inszenierung von Antú Romero Nunes suchen wir eine*n zuverlässige*n und engagierte*n Regiehospitantin*Regiehospitanten.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspieler*innen, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion »La Flauta Mágica/Die Zauberflöte« finden vom 21. Oktober bis 11. Dezember 2019 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Regiehospitanz »Oleanna«

Für die Produktion »Oleanna« in der Inszenierung von Fabian Appelshäuser suchen wir eine*n zuverlässige*n und engagierte*n Regiehospitantin*Regiehospitanten.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Die Aufgaben umfassen u. a. Hilfe bei der Organisation der Proben, die Führung des Regiebuchs und die Kommunikation mit Schauspieler*innen, dem künstlerischen Team sowie den unterschiedlichen Abteilungen des Theaters. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Proben für die Produktion »Oleanna« finden im Zeitraum vom 4. November 2019 bis 31. Januar 2020 (Premiere) statt. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft und zeitlich flexibel sein.

Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Regiehospitant*in im Jungen Theater gesucht!

Für eine Neuinszenierung des Jungen Theaters im Alten Saal für Kinder ab 6 Jahren (Regie: Natascha Kalmbach) suchen wir zuverlässige, flexible, engagierte Hospitant*innen (m/w/d).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten sind unabdingbar. In enger Zusammenarbeit mit der Regieassistentin Jasaman Roushanaei werden die Proben vor- und nachbereitet und begleitet. Mögliche Aufgaben sind zum Beispiel: Text soufflieren, Toneinspielungen abfahren, Regiebuch führen, Probebühne einrichten, Kostümanproben begleiten, Requisiten verwalten. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Probenzeitraum: 18. September bis 2. November 2019
Premiere: 3. November 2019

Bewerbungen mit Vita bitte an: jasaman.roushanaei@heidelberg.de

Kostümhospitanz in der Kostümabteilung

Die Kostümabteilung bietet produktionsbezogen regelmäßig Kostümbildhospitanzen für die Neuproduktionen aller Sparten an.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Theater mit Oper, Konzert, Schauspiel und Tanz sowie einem eigenen Ensemble für Kinder- und Jugendtheater.

Ihr Aufgabengebiet:
Die Kostümbildhospitant*innen begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Kostümbildner*innen sowie die Kostümabteilung bei der Organisation, dem Einkauf von Kostümteilen und Accessoires.

Wir erwarten von Ihnen:
Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig sein und selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf des Kostümbildes.

Der Zeitraum beträgt in der Regel 6 bis 8 Wochen vom Probenbeginn bis zur Premiere.

Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.
Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an die Leiterin der Kostümabteilung: katharina.kromminga@heidelberg.de

Hospitanzen in den Bereichen Regie und Dramaturgie

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an antonia.leitgeb@heidelberg.de

Dramaturgiehospitanz im Schauspiel

Die Hospitanz beginnt Mitte September und endet Mitte Dezember. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft sein, eine tägliche Anwesenheit ist möglich, wird aber nicht erwartet.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

SetWidth220-FSJKulturLogoDas Theater und Orchester Heidelberg bietet vier Stellen an: in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Opern- und Konzertpädagogik, in der Kostümabteilung sowie im Jungen Theater.
Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Praktika in den Werkstätten

Auch in den Werkstätten werden regelmäßig Praktika angeboten:

Ausstattung/Bühnenbild, Theatermaler/Plastiker, Schlosserei, Schreinerei und Veranstaltungstechnik
Schriftliche Bewerbungen sind bitte zu richten an:
Frau Bettina Ernst, Ausstattung, Theater & Orchester Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg oder per E-Mail an ausstattung@theater.heidelberg.de
Telefonische Auskünfte über Bettina Ernst, 06221.5835290 oder Bettina Olbrich 06221.5835250

Hinweis: In dieser Spielzeit können wir leider keine Praktika in der Tontechnik anbieten. Auch Praktika in der Requisite sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Girlsʼ and Boysʼ Day

Der »Girlsʼ and Boysʼ Day« am 28. März 2019 ist ein Berufsorientierungstag mit dem Schwerpunkt, traditionelle Rollenvorstellungen bei der Berufswahl abzubauen. Das Theater und Orchester Heidelberg lädt Mädchen in die theatereigenen Werkstätten ein. Informationen ab Februar 2019 beim Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Kontakt Susanne Fiek, 06221 | 5815 570, susanne.fiek@heidelberg.de

Ausbildung

Ausbildung am Theater und Orchester Heidelberg

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet folgende Ausbildungen an:

  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Raumausstatter*in
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theatermaler
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theaterplastiker
  • Bachelor of Arts – Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Bitte beachten Sie, dass nicht in jedem Jahr eine Ausbildung in allen Berufen begonnen werden kann. Die aktuell angebotenen freien Ausbildungsstellen finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn ist in allen Berufsbildern jeweils im September. Eine verkürzte Ausbildung wird unabhängig von der Vorbildung oder den Leistungen während der Ausbildung nicht gewährt.

Eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe sowie einen Link zum Bewerbungsportal bei der Stadt Heidelberg finden Sie hier.

Ansprechpartnerin für Ausbildungsberufe am Theater beim Personal- und Organisationsamt ist Frau Zink, Tel. 06221.58 11 621, E-Mail: marion.zink@heidelberg.de

Informationen zu ALLEN Berufen am Theater gibt es auf der Homepage des Deutschen Bühnenvereins