Theater und Orchester Heidelberg
Foto Florian Merdes

Jobs, Praktika, Ausbildung

Jobs

Leiter*in der Bühnentechnik

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht schnellstmöglich eine Leiterin*einen Leiter der Abteilung Bühnentechnik in Festanstellung (Vollzeit)

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen sowie in weiteren Spielstätten in der Zwingerstraße. Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten und einer jungen, engagierten Mannschaft, gerade im Bereich der Bühnentechnik.

Ihre Aufgaben sind:

  • Sie leiten die Abteilung Bühnentechnik im Großen Haus (Marguerre-Saal und Alter Saal) mit derzeit 3 Bühnenmeister*innen und 28 Bühnentechniker*innen
  • Sie vertreten Ihre Abteilung bei Besprechungen und Meetings
  • Sie sind eng in die Entwicklung und Umsetzung von Neuproduktionen aller Sparten eingebunden
  • Ein besonderer Schwerpunkt ist die direkte Zusammenarbeit mit den Regieteams

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Eine Meisterprüfung oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Theater- und Veranstaltungstechnik
  • Vorteilhaft wäre zusätzlich eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf
  • Erfahrungen mit den Besonderheiten der Abläufe an einem Mehrsparten-Repertoiretheater
  • Erfahrungen in der Personalführung
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisationsvermögen

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Wenn Sie interessiert sind, Näheres über Arbeitsmöglichkeiten an unserem Haus zu erfahren, nehmen Sie Kontakt mit dem Technischen Direktor, Herrn Peer Rudolph auf. Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im PDF-Format bis spätestens 1. April 2020 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung, z. Hd. Frau Bendfeldt
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

elena.bendfeldt@heidelberg.de
06221|5835 721

Bühnenmeister*in/Theatermeister*in/Meister*in für Veranstaltungstechnik

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht schnellstmöglich einen*eine Bühnenmeister*in/Theatermeister*in/Meister*in für Veranstaltungstechnik in Festanstellung (Vollzeit)

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen sowie in weiteren Spielstätten in der Zwingerstraße. Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten und einer jungen, engagierten Mannschaft, gerade im Bereich der Bühnentechnik.

Ihre Aufgaben sind:

  • Betreuung von Neuproduktionen aller Sparten hinsichtlich der bühnentechnischen Belange. Ein besonderer Schwerpunkt ist die direkte Zusammenarbeit mit den Regieteams.
  • Vorstellungs- und Probenbetreuung
  • Mitarbeit bei der Erarbeitung bühnentechnischer Konzepte

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Abgeschlossene oder anerkannte Meisterprüfung im Bereich Bühnen-/Theater-/Veranstaltungstechnik
  • Vorteilhaft wäre zusätzlich eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf
  • Erfahrungen mit den Besonderheiten der Abläufe an einem Mehrsparten-Repertoiretheater
  • Erste Erfahrungen in Personalführung
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit; Sie arbeiten mit drei Meisterkollegen eng zusammen
  • Organisationsvermögen

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags NV-Bühne.

Wenn Sie interessiert sind, Näheres über Arbeitsmöglichkeiten an unserem Haus zu erfahren, nehmen Sie Kontakt mit dem Technischen Direktor, Herrn Peer Rudolph, auf. Bitte schicken Sie Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail im PDF-Format bis spätestens 1. April 2020 an:

Theater und Orchester Heidelberg
Verwaltung, z. H. Frau Bendfeldt
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg

elena.bendfeldt@heidelberg.de
06221|5835 721

Akademist*innen für die Orchesterakademie Rhein-Neckar (OARN) für die Spielzeit 2020|21

Die Orchesterakademie Rhein-Neckar (OARN) ist ein Gemeinschaftsprojekt der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester, dem Nationaltheater Mannheim, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und dem Theater und Philharmonischen Orchester der Stadt Heidelberg.

Ziel der Orchesterakademie Rhein-Neckar (OARN) ist die Förderung des professionellen künstlerischen Nachwuchses im Bereich der Orchesterinstrumente und die Erleichterung des Übergangs vom Studium in den Beruf.

Die Akademist*innen werden in einer gemeinschaftlichen Aufnahmeprüfung der Hochschule mit den vier Orchestern ausgewählt. Sie werden an der Musikhochschule Mannheim im Studiengang Zusatzstudium, Studienrichtung »Orchestersolist« eingeschrieben. Dieses schwerpunktmäßig praxisorientierte Studienangebot sieht verpflichtend die regelmäßige Mitwirkung in den vier professionellen Orchestern vor (ca. 120 Dienste im Jahr). In der Regel wird eine möglichst gleichmäßige Aufteilung der Dienste auf die vier beteiligten Orchester mit ihren unterschiedlichen Profilen angestrebt. Für die Dauer der Mitwirkung in der Orchesterakademie Rhein-Neckar (OARN) müssen die Akademist*innen als ordentliche Studierende an der Musikhochschule Mannheim immatrikuliert sein.

Bewerber*inenn müssen nach dem 30.04.1991 geboren sein.

Für die OARN 2020|21 ist der Zeitraum vom 1. September 2020 bis 31. Juli 2021 festgelegt (11 Monate). Die Akademist*innen der OARN erhalten in der Saison 2020|21 Stipendien in Höhe von jeweils 7.000 € (bei ca. 120 erbrachten Diensten in den Orchestern).

Zusätzlich erhalten die Akademist*innen der OARN Stipendien der Musikhochschule Mannheim im Wert von 1.400 € im Jahr, und zwar in Form der Befreiung von der Zahlung der Studiengebühren von 700 € pro Semester.

Bewerbungen sind zum Herbstsemester 2020|21 für folgende Instrumente möglich:

Viola, Violoncello, Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Schlagzeug und Harfe

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2020.

Das Vorspiel findet am 22. und 26. Juni 2020, jeweils ab 11.00 Uhr im Kammermusiksaal der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim statt. Das genaue Datum wird in der Einladung bekannt gegeben.
Bewerber, die noch nicht an der Musikhochschule Mannheim studieren, müssen ihre Bewerbung online durchführen!

Eine Kennzeichnung des ausgedruckten, unterschriebenen Antrages mit der Abkürzung OARN (Orchesterakademie Rhein-Neckar) ist zwingend erforderlich.

Hier finden sie die Aufnahmebedingungen

Ausstattungsassistent*in/Bühnenbildassistent*in

Das Theater und Orchester Heidelberg sucht ab der Spielzeit 2020|21 einen*eine Ausstattungsassistent*in/Bühnenbildassistent*in

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Haus (Schauspiel, Musiktheater, Tanz, Junges Theater und Konzert) und spielt im großen Marguerre-Saal mit über 500 Plätzen, im Alten Saal mit ca. 300 Plätzen und auf den Studiobühnen Zwinger 1 und Zwinger 3 sowie in weiteren Spielstätten für verschiedene Festivals (u. a. Winter in Schwetzingen, Heidelberger Stückemarkt und Heidelberger Schlossfestspiele). Ein spannendes Haus mit außergewöhnlichen Möglichkeiten.

Ihre Aufgaben

–         Sie sind Kommunikationspartner*in zwischen den von Ihnen betreuten Inszenierungsteams aller Sparten und den technischen Abteilungen
–         Die Organisation und Vermittlung bühnenbildnerischer und technischer Anforderungen
–         Die Teilnahme an Bauproben, Proben, Besprechungen und die Protokollführung
–         Betreuung der Proben und Endproben auf den Probebühnen und Bühnen
–         Sie sind Ansprechpartner*in für die bühnentechnischen Gewerke und Werkstätten
–         Begleitung und Dokumentation der Produktion während der technischen Umsetzung

Ihr Profil

–         Abgeschlossenes Studium im Bereich Bühnenbild oder anderen geeigneten Bereichen, z. B. Architektur, Innenarchitektur oder Theater-Veranstaltungstechnik
–         Künstlerische und gestalterische Begabung mit technischem Verständnis
–         Herausragende Kommunikationsfähigkeit bei der Vermittlung zwischen künstlerischen und technischen Personal
–         Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie selbstständiges Arbeiten und Organisationstalent
–         Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität
–         EDV-Kenntnisse (Word, Excel); Auto-CAD sollte sicher beherrscht werden
–         Erste Erfahrungen im Bereich Bühnenbildassistenz sind von Vorteil

Unser Angebot

–         Wir bieten eine abwechslungsreiche, herausfordernde und einzigartige Aufgabe
–         Mitarbeit in einem hochmotivierten Team
–         Sehr enge Zusammenarbeit mit der Technischen Direktion und der Künstlerischen Leitung des Hauses
–         Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Normalvertrag Bühne Sonderregelungen Solo und ist zunächst auf zwei Spielzeiten befristet, mit Option auf Verlängerung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inkl. Zeugnissen und Beurteilungen, an folgende Adresse:

Theater und Orchester Heidelberg
z. Hd. Frau Elena Bendfeldt
Theaterstraße 10
69117 Heidelberg
theaterverwaltung@heidelberg.de

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater und Orchester Heidelberg verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.

Datenschutz
Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.

https://www.theaterheidelberg.de/wp-content/uploads/2019/05/Einwillung-Aufbewahrung-Bewerbung-1.pdf

Orchesterwartaushilfen für gelegentliche Arbeitseinsätze

Ab Oktober 2019 sucht das Theater und Orchester Heidelberg studentische Aushilfen für Auf- und Abbau bei den Orchesterauftritten.

Unter Anleitung der Orchesterwarte können Sie hinter die Kulissen des Orchesterbetriebs blicken und die Orchesterwarte bei Auf- und Abbau an den Vorstellungsorten unterstützen. Dies umfasst:

  • Mitarbeit bei Transport und Kontrolle von Instrumenten und Orchesterinventar (Stühle, Pulte, Podeste, Pultlampen, Noten etc.)
  • Auf- und Abbau nach Anleitung durch die Orchesterwarte an diversen Spielstätten (Theater Heidelberg, Schloss Heidelberg, Aula der Neuen Universität, Gastspielstätten)

Die Arbeitszeit orientiert sich an den Einsätzen des Orchesters und kann nach Ihren Möglichkeiten und unserem Bedarf mit den Orchesterwarten vereinbart werden. Die Vergütung erfolgt stundenweise und nach TVöD-V.

Wir wünschen uns:

  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit auch am Abend und am Wochenende
  • Sorgfalt im Umgang mit Orchesterinventar und Instrumenten
  • Spontaneität
  • Uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit
  • Interesse an Abläufen in Oper und Konzert
  • Führerschein vorteilhaft

Haben wir Ihr Interesse geweckt und erfüllen Sie die Anforderungen?
Dann melden Sie sich bitte unter theresamoyo.stumptner@heidelberg.de mit den üblichen Unterlagen (kurzes Motivationsschreiben und ausführlicher Lebenslauf).

Statist*innen gesucht

Noch nie auf der Bühne gestanden? Dann wird es Zeit! Das Theater und Orchester Heidelberg sucht regelmäßig Statist*innen für seine Produktionen.
Weitere Informationen bei der Leiterin der Statisterie, Sandra Wisotzki unter wisotzki.theater.heidelberg@gmail.com.

Einwilligung zur Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen

Sollten Sie daran interessiert sein, dass Ihre Bewerbungsunterlagen unabhängig vom Ausgang eines Bewerbungsverfahrens längerfristig aufbewahrt werden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte die ausgefüllte und unterschriebene Einwilligung bei.

Praktika und Hospitanzen

Hinweis zur Voraussetzung von Hospitanzen und Praktika

Grundsätzliche Voraussetzung für alle Hospitanzen und Praktika am Theater und Orchester Heidelberg ist

  • dass das Praktikum verpflichtend ist aufgrund einer schulrechtlichen Bestimmung, einer Ausbildungsordnung, einer hochschulrechtlichen Bestimmung oder im Rahmen einer Ausbildung an einer gesetzlich geregelten Berufsakademie oder
  • dass das Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums dient oder
  • dass das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung absolviert wird, wenn nicht zuvor ein solches Praktikumsverhältnis mit demselben Auszubildenden bestanden hat.

Für Praktikantenstellen beim Philharmonischen Orchester Heidelberg gelten gesonderte Regelungen.

Bühnenbildhospitant*in für Musiktheaterproduktion gesucht

In der Bühnenbildabteilung suchen wir für eine spannende neue Produktion von Rossinis »Il barbiere di Siviglia« (Regie Inga Levant, Bühne und Kostüme Petra Korink) einen*eine Bühnenbildhospitant*in.

Die Hospitanz beginnt am 27. März 2020 und endet am 17. Mai 2020.
Sie sollten zuverlässig, flexibel und teamfähig sein und künstlerisch-technisches Interesse an Theaterarbeit mitbringen.
Sie begleiten den Proben- und Produktionsprozess vom Probenbeginn bis zur Premiere und erhalten so Einblick in das künstlerische Entstehen der Inszenierung und den äußerst vielfältigen Beruf des Bühnenbildners.

Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden. Die Hospitanz wird nicht vergütet.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (oder auch diesbezügliche Fragen im Vorfeld) senden Sie bitte bis 13. März 2020 per E-Mail an die Leiterin der Bühnenbildassistenz, Bettina Ernst, unter bettina.ernst@heidelberg.de.

Hospitanz im Bereich Management/Dramaturgie Dance Theatre Heidelberg

Die Sparte Tanz des Theaters und Orchesters Heidelberg (Dance Theatre Heidelberg) sucht regelmäßig Hospitant*innen in den Bereichen Company Management, Organisation und Dramaturgie.

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Darüber hinaus sind gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse erforderlich.

Die Hospitanzen sollten studienbegleitend absolviert werden, evtl. können sie auch zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an tanz@theater.heidelberg.de

Kostümhospitanz in der Kostümabteilung

Die Kostümabteilung bietet produktionsbezogen regelmäßig Kostümbildhospitanzen für die Neuproduktionen aller Sparten an.

Das Theater und Orchester Heidelberg ist ein Fünf-Sparten-Theater mit Oper, Konzert, Schauspiel und Tanz sowie einem eigenen Ensemble für Kinder- und Jugendtheater.

Ihr Aufgabengebiet:
Die Kostümbildhospitant*innen begleiten den Probenprozess von der Probeneinrichtung und Probenbetreuung bis zur Premiere und unterstützen die Kostümbildner*innen sowie die Kostümabteilung bei der Organisation, dem Einkauf von Kostümteilen und Accessoires.

Wir erwarten von Ihnen:
Sie sollten Interesse am Kostümwesen und Theaterbetrieb mitbringen sowie teamfähig sein und selbstständig und umsichtig arbeiten. Flexibilität und Engagement sind wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:
Sie erhalten Einblicke in den künstlerischen Entstehungsprozess einer Inszenierung und den Beruf des Kostümbildes.

Der Zeitraum beträgt in der Regel 6 bis 8 Wochen vom Probenbeginn bis zur Premiere.

Voraussetzung für eine Kostümhospitanz ist ein Mindestalter von 18 Jahren, da die Proben vormittags und abends stattfinden.
Das Praktikum bzw. die Hospitanz wird nicht vergütet.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte vorzugsweise per E-Mail an die Leiterin der Kostümabteilung: katharina.kromminga@heidelberg.de

Hospitanzen in den Bereichen Regie und Dramaturgie

Die Abteilungen Regie und Dramaturgie des Theaters und Orchesters Heidelberg suchen regelmäßig Regie- und Dramaturgiehospitanten (m/w).

Große Neugier darauf, die Produktionsabläufe eines Theaters kennenlernen zu wollen, Teamfähigkeit und Eigenständigkeit sind unabdingbar. Erste Erfahrungen im Theater sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Die Hospitanzen sollten zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider können die Hospitanzen nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Motivationsschreiben und Foto!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Dramaturgiehospitanz im Schauspiel

Die Hospitanz beginnt Mitte September und endet Mitte Dezember. Die Hospitantin oder der Hospitant sollte in dieser Zeit möglichst in Heidelberg wohnhaft sein, eine tägliche Anwesenheit ist möglich, wird aber nicht erwartet.

Die Hospitanz sollte zur Studien- bzw. Berufsorientierung dienen oder studienbegleitend absolviert werden. Auch die Bestätigung für ein Pflichtpraktikum kann ausgestellt werden. Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, dafür wird ein umfassender Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse und unterschiedliche Bereiche des Theaters ermöglicht.

Wir freuen uns auf Bewerbungen, inkl. Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben!

Alle Unterlagen bitte in einer PDF-Datei an laura.becker@heidelberg.de

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur

SetWidth220-FSJKulturLogoDas Theater und Orchester Heidelberg bietet vier Stellen an: in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, in der Opern- und Konzertpädagogik, in der Kostümabteilung sowie im Jungen Theater.
Bewerbungen laufen zentral über die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V., weitere Informationen unter www.lkjbw.de.

Praktika in den Werkstätten

Auch in den Werkstätten werden regelmäßig Praktika angeboten:

Ausstattung/Bühnenbild, Theatermaler/Plastiker, Schlosserei, Schreinerei und Veranstaltungstechnik
Schriftliche Bewerbungen sind bitte zu richten an:
Frau Bettina Ernst, Ausstattung, Theater & Orchester Heidelberg, Theaterstraße 10, 69117 Heidelberg oder per E-Mail an ausstattung@theater.heidelberg.de
Telefonische Auskünfte über Bettina Ernst, 06221.5835290 oder Bettina Olbrich 06221.5835250

Hinweis: In dieser Spielzeit können wir leider keine Praktika in der Tontechnik anbieten. Auch Praktika in der Requisite sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Girlsʼ and Boysʼ Day

Der »Girlsʼ and Boysʼ Day« am 26. März 2020 ist ein Berufsorientierungstag mit dem Schwerpunkt, traditionelle Rollenvorstellungen bei der Berufswahl abzubauen. Das Theater und Orchester Heidelberg lädt Mädchen in die theatereigenen Werkstätten ein. Informationen ab Februar 2020 beim Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Kontakt Susanne Fiek, 06221 | 5815 570, susanne.fiek@heidelberg.de

Ausbildung

Ausbildung am Theater und Orchester Heidelberg

Das Theater und Orchester Heidelberg bietet folgende Ausbildungen an:

  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Raumausstatter*in
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theatermaler
  • Theatermaler*in + Plastiker*in Fachrichtung Theaterplastiker
  • Bachelor of Arts – Messe-, Kongress- und Eventmanagement

Bitte beachten Sie, dass nicht in jedem Jahr eine Ausbildung in allen Berufen begonnen werden kann. Die aktuell angebotenen freien Ausbildungsstellen finden Sie hier.

Ausbildungsbeginn ist in allen Berufsbildern jeweils im September. Eine verkürzte Ausbildung wird unabhängig von der Vorbildung oder den Leistungen während der Ausbildung nicht gewährt.

Eine Übersicht über alle Ausbildungsberufe sowie einen Link zum Bewerbungsportal bei der Stadt Heidelberg finden Sie hier.

Ansprechpartnerin für Ausbildungsberufe am Theater beim Personal- und Organisationsamt ist Frau Zink, Tel. 06221.58 11 621, E-Mail: marion.zink@heidelberg.de

Informationen zu ALLEN Berufen am Theater gibt es auf der Homepage des Deutschen Bühnenvereins