Virginie Déjos

Foto: Susanne Reichardt

Die französische Musikerin Virginie Déjos ist Pianistin und Dirigentin und arbeitete an Institutionen wie der Staatsoper Stuttgart, dem Theater der Hansestadt Lübeck und bei Radio France.

Ihre pianistische Ausbildung schloss sie mit dem Master of Music (Fach: Klavier) mit Auszeichnung am königlichen Konservatorium Brüssel in der Klasse von Prof. Evgeny Mogilevsky ab. Sie wurde als Dirigentin an der Ecole Normale de Musique de Paris ausgebildet und promovierte an der renommierten Universität Sorbonne in Paris.

Sie ist eine Preisträgerin des Internationalen Skrjabin Wettbewerbs und des Klavierwettbewerbs Île de France, sowie Siegerin des internationalen Lied-Wettbewerbs in Gordes (mit Sopranistin Déborah Attal) und Stipendiatin des Wagnerverbands Paris.

Virginie Déjos dirigierte verschiedene Sinfoniekonzerte mit Chor und Orchester in Paris (Choeur Harmonia and Orchestre Lyrique de Paris, die Uraufführung von Rémi Guillards »Requiem« in La Madeleine) sowie Benjamin Brittens Oper »The Little Sweep«, Kurt Weills »Der Jasager« am Theater Rochefort (Regie: Olivier Dhénin) sowie Wagners »Das Rheingold« in Vendôme (Regie: Pierre Thirion-Vallet). 2022 verantwortete sie die musikalische Leitung der Neuproduktion »Les Enfants terribles« von Philip Glass (Regie: Corinna Tetzel) an der Staatsoper Stuttgart.

Sie tritt regelmäßig auch als gefragte Liedbegleiterin und Konzertpianistin in Erscheinung. So u. a. bei der Ruhrtriennale 2021, an der Liederhalle Stuttgart, der Philharmonie Vilnius, dem Bridging Arts Kammermusikfestival Nürnberg sowie bei verschiedenen Liederabenden an der Staatsoper Stuttgart, wo sie als Solistin auch mit anspruchsvollen Werken wie den Klavierparts in »Les oiseaux exotiques« und »Quatuor pour la fin du temps« im Rahmen des Stuttgarter Messiaen-Festivals »musik des unsichtbaren« zu erleben war. Diverse Rundfunkaufnahmen (BR Klassik, LRT, u. a.) porträtierten ihre Konzerttätigkeit.

2021 gründete sie in Kooperation mit dem Institut Français ein Kammermusikfestival zur Förderung der Sichtbarmachung unbekannterer französischer Komponist*innen. Diese Arbeit wurde auch in verschiedenen Aufnahmen mit Musiker*innen des Stuttgarter Staatsorchesters festgehalten.

Ab der Spielzeit 2023/24 ist Viriginie Déjos Chordirektorin am Theater und Orchester Heidelberg.

Aktuelle Spielzeit
Chordirektion
Death in Venice
Chordirektion
Die heilige Ente
Chordirektion
Eugen Onegin
Chordirektion
Festliche Operngala: Romantik!
Chordirektion
Il barbiere di Siviglia
Chordirektion
La Cenerentola
Choreinstudierung
Sunset Boulevard
Chordirektion
Zusammenstoß