Theater und Orchester Heidelberg
Der Heidelberger Stückemarkt ist am 29. April zu Ende gegangen.
Vielen Dank den Autor*innen, allen Gastkompanien und unserem Publikum für zehn fantastische Tage Theater in Heidelberg!
Der 36. Heidelberger Stückemarkt findet vom 26. April bis 5. Mai 2019 statt, Gastland ist die Türkei.

Der AutorenPreis des 35. Heidelberger Stückemarkts geht an Ulrike Syha

Ulrike Syha mit Laudator Andreas Jüttner

Ulrike Syha mit Laudator Andreas Jüttner

Ulrike Syha wurde am Sonntagabend, 29. April 2018, zum Abschluss des Theaterfestivals mit dem AutorenPreis für ihr Stück Drift ausgezeichnet. Der AutorenPreis wird seit 2008 von der Manfred Lautenschläger-Stiftung ausgelobt und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Yeon-ok Koh, Autorin aus dem diesjährigen Gastland Südkorea, erhielt für Das Gespür einer Ehefrau den Internationalen AutorenPreis. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg finanziert.

Der JugendStückePreis geht an Sergej Gößners Mongos. Mit seinem Stück über zwei Jugendliche war Gößner 2016 im Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts nominiert. Zu Gast war jetzt die Uraufführungsinszenierung von Grit Lukas für das Theater Magdeburg. Der 2012 erstmals vergebene JugendStückePreis ist mit 6.000 Euro dotiert und wird durch das Heidelberger Unternehmer-Ehepaar Bettina Schies und Klaus Korte gestiftet. Zusätzlich wird die prämierte Inszenierung im Rahmen der Kooperation bei den Mülheimer Theatertagen NRW gezeigt.

Drei sind wir von Wolfram Höll wird in der Inszenierung von Valerie Voigt-Firon am Burgtheater Wien mit dem NachSpielPreis ausgezeichnet. Der undotierte Preis ist verbunden mit einer Gastspieleinladung zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin. Drei sind wir wird 2019 im dortigen Rahmenprogramm gezeigt.

Rinus Silzle erhält den Publikumspreis. Sein Stück Legal Highs erhielt die meisten Stimmen der Zuschauer*innen, die im Anschluss an die Lesungen in geheimer Wahl über ihren Favoriten abstimmen konnten. Stifter des mit 2.500 Euro dotierten PublikumsPreises ist der Freundeskreis des Theaters und Orchesters Heidelberg.

Die Laudationes der Jury können Sie hier nachlesen.

Und wie geht es 2019 weiter? Gastland des 36. Heidelberger Stückemarkts ist ein alter Bekannter: Das Leitungsteam des Stückemarkts fragt, wie sich das Theater unter Recep Tayyip Erdoğan verändert hat, und lädt nach 2011 ein zweites Mal die Türkei nach Heidelberg ein.

Stueckemarkt_Gruppe_P_5403_SB

Foto Sebastian Bühler

AutorenPreis des 35. Heidelberger Stückemarkts für Ulrike Syha +

Bilanz des SWR2 zum Festivalabschluss

Zum Abschluss des Stückemarkts blickt Annette Lennartz zurück auf das Festival und besonders das letzte Wochenende, an dem das Gastland Südkorea im Mittelpunkt stand. Ihren Beitrag »Koreanische Zeitenwende in Heidelberg«, gesendet am 30.04.2018 im »SWR2 Journal am Morgen«, können Sie jetzt hier nachhören.

Bilanz des SWR2 zum Festivalabschluss +
Hier geht es zum Festivalportal von nachtkritik.de >

Jürgen Popig, Leitender Schauspieldramaturg und Künstlerischer Leiter des Heidelberger Stückemarkts, über den Autorenwettbewerb

Für den SWR2 sprach Marie-Dominique Wetzel mit Jürgen Popig über den diesjährigen Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts. Das Interview, gesendet am 23. April 2018 im »SWR2 Journal am Mittag« gibt es hier zum Nachhören.

Jürgen Popig im SWR2-Interview über den Autorenwettbewerb +