Theater und Orchester Heidelberg
An 10 Tagen im Frühling präsentiert der Heidelberger Stückemarkt seit 1984 die Avantgarde des Theaters: Neue Stücke werden gelesen und herausragende Uraufführungen zu Gastspielen eingeladen. >
Ausschreibung zum deutschsprachigen Autor:innenwettbewerb 2022 >

Die spanische Theaterlandschaft im Fokus

Gastland beim Heidelberger Stückemarkt wird im Jahr 2022 Spanien sein – im selben Jahr, in dem es auch Ehrengast der Frankfurter Buchmesse ist.
Einen ersten Eindruck von der vielfältigen spanischen Theaterlandschaft konnte man in Heidelberg schon bei den ¡Adelante!-Festivals 2017 und 2020 bekommen. Im Rahmen des Heidelberger Stückemarkts wird das südeuropäische Land dann mit neuen Texten und aktuellen Theaterproduktionen im Fokus stehen.

Gastland 2022 ist Spanien
Der Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2021 geht an Svenja Viola Bungarten >
Rückblick auf 2021: Hier gibt es das Programmbuch zum durchblättern! +
Festivalportal von nachtkritik.de

Neu: der SWR Hörspielpreis

Erstmals kooperiert der Heidelberger Stückemarkt mit dem SWR und lobt einen neuen Preis aus: den SWR Hörspielpreis. Er geht an eins der Stücke des Autor*innenwettbewerbs, ist mit 5.000 Euro dotiert und wird vom SWR als Hörspiel produziert. Die Ursendung erfolgt beim nächsten Stückemarkt.
Für den Hörspielpreis wird die Jury ergänzt um den Chefdramaturgen beim SWR Hörspiel, Manfred Hess.

Manfred Hess studierte Germanistik, Philosophie, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft an der FU Berlin. Dramaturg am Schauspiel Essen, Ausbildung zum Funkregisseur und ab 1994 Hörspieldramaturg beim Hessischen Rundfunk. Seit 2011 Chefdramaturg beim SWR Hörspiel. Verantwortlich für vielfach preisgekrönte Hörstücke sowie für Großprojekte wie Raoul Schrotts »Die Ilias des Homer«, »Ulysses« nach James Joyce und »Gravity’s Rainbow« nach Thomas Pynchon.

Neu: SWR Hörspielpreis +