Les Contes d’Hoffmann (Hoffmanns Erzählungen)

Fantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach

Musiktheater
Marguerre-Saal
Text von Jules Barbier, nach dem Drama von Barbier und Michel Carré / in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
[empfohlen ab 15 Jahren]

Kann wahre Kunst nur aus Schmerz entstehen?
Seine unglückliche Liebe zur Sängerin Stella versucht der Dichter Hoffmann zu verarbeiten, indem er sie in drei fantastischen Erzählungen über drei Frauen aufgehen lässt: Olympia, die seelenlose Automatenfrau, Antonia, die seelenvolle Sängerin, die für die Kunst ihr Leben geben muss, und die Kurtisane Giulietta, die seine Liebe als Wetteinsatz benutzt. Sich selbst setzt er zu jeder dieser Frauen in eine (fiktive) Beziehung und durchlebt so wiederholt sein Scheitern.

Jacques Offenbach, der Erfinder der Operette, schuf mit seinem letzten Bühnenwerk dem Dichter E. T. A. Hoffmann ein Denkmal, das er der Öffentlichkeit nicht mehr selbst enthüllen konnte. Erst 1881, vier Monate nach Offenbachs Tod, kam das Werk in Paris in einer durch Ernest Guiraud fertig gestellten Fassung zur Uraufführung.

Zu dieser Produktion gibt es spielplanbegleitende Angebote aus dem Bereich Kunst & Vermittlung.

Musikalische Leitung
Elias Grandy

Am

30.10.2022

2.11.2022

8.11.2022

11.11.2022

Paul Taubitz

Am

21.11.2022

25.12.2022

Bühne
Choreografie
Choreinstudierung
Dramaturgie
Musiktheaterpädagogik
Stella
Olympia
Giulietalla
La Muse / Nicklausse
La voix de la tombe (Stimme der Mutter)
Lindorf / Coppélius / Le docteur Miracle / Le capitaine Daperutto
Pitichinaccio / Spalanzi / Nathanael
Crespel / Maître Luther
Peter Schlémil / Wilhelm
Cochenille / Frantz
Hermann / Le capitaine des Sbires
Chor und Extrachor des Theaters und Orchesters Heidelberg
Studienleitung
Johannes Zimmerman
Musikalische Einstudierung
Johannes Zimmerman / Pauk Taubitz / Aurelia Andrews / Kens Lui / Hanna Pyo / Manon Parmentier
Sprachcoaching
Adrien Mechler /  Manon Parmentier / Susanne Schyns
Regieassistenz
Christine Arnold/ Marvin Heppenheimer
Abendspielleitung
Christine Arnold
Inspizienz
Sandra Wisotzki
Bühnenbildassistenz
Bettina Ernst
Kostümassistenz
Oktavia Zyta Herbst/ Alissa Schaaf
Bühnenmeister
Brandon Ess
Beleuchtungsmeister
Ralph Schanz